Werbung

Nachricht vom 03.10.2016    

Team Montaplast by Land-Motorsport ist Champion

Das Team von Land Motorsport aus Niederdreisbach kam mit dem Audi R8 LMS von "Montaplast by Land-Motorsport" bei den Meisterschaften des ADAC GT Masters auf dem Hockenheimring auf Platz 1 in der Juniorwertung und auch in der Teamwertung mit den Fahrern Christopher Mies und Connor De Phillippi. Es war spannend bis zur letzten Rennminute.

Unfassbar glücklich beendet das Team „Montaplast by Land-Motorsport“ die Saison 2016. Foto: Land Motorsport

Niederdreisbach/Hockenheim. Bereits nach dem Samstagsrennen hatte Connor De Phillippi den Junior-Titel. Im letzten Rennen konnte das Team die Meisterschaften in der Fahrerwertung und Teamwertung für sich entscheiden. Mit einem hauchdünnen Vorsprung von zwei Punkten in der Fahrer- und Teamwertung reiste das Team "Montaplast by Land-Motorsport" zum finalen Wochenende an den Hockenheimring.

Das freie Training am Freitag nutzte die Crew, um eine letzte Feinabstimmung für die
beiden Fahrerpaarungen, Connor De Phillippi/Christopher Mies (29) und Christopher
Haase/Stéphane Ortelli (28), vorzubereiten. Im Qualifying am Samstagmorgen setzte Connor De Phillippi (29) die Bestzeit mit 1:52.369. Mit nur 0.201 sec. Abstand sicherte sich Christopher Haase im Schwesterauto den 3.Platz. Nachdem das Qualifying bei erst nassen und dann abtrocknenden Bedingungen ausgetragen wurde, sorgte eine Regenfront kurz vor Rennstart für einen turbulenten Rennauftakt. Connor De Phillippi musste auf Regenreifen zunächst zwei Positionen einbüßen. Christopher Haase rutschte auf Platz 5 zurück und hatte bei einem Treffer in der Spitzkehre „Glück im Unglück“. Er wurde nur am Heck touchiert und konnte nach einem Dreher das Rennen fortsetzen. In der ersten Rennhälfte "bremsten‘ Safety-Car-Phasen das Fahrerfeld im Kampf um die Positionen immer wieder ein.

Connor De Phillippi übergab auf Platz 3 an Christopher Mies. Diesem gelang in seiner ersten Runde das Überholmanöver auf Platz 2, sodass er souverän ins Ziel fahren konnte. Alle Augen richteten sich von nun an auf die Verfolger und das Schwesterauto, das nach
dem Boxenstopp von Stéphane Ortelli im Positionskampf um die Punktevergabe unterwegs war. Souverän kämpfte er sich an die Titelverfolger heran und zeigte ein sehenswertes, faires Überholmanöver. Letztendlich standen Platz 2 und Platz 4 auf dem Zeitenmonitor. Connor De Phillippi sicherte sich noch vor dem finalen Lauf den Sieg in der Junior-Wertung. Vor dem finalen Rennen am Sonntag führten De Phillippi/Mies die Fahrerwertung mit 12 Punkten Vorsprung an, in der Teamwertung hatte "Montaplast by Land-Motorsport" das Punktekonto auf 10 Punkte Distanz ausgebaut.

Im Sonntagsqualifying für das finale Rennen verkürzte eine Rotphase die Session und machte den Wettkampf um die besten Plätze spannend. Letztendlich stand Christopher Mies auf der siebten Position. Stéphane Ortelli belegte die 19. Position. Das Sonntagsrennen war eine Achterbahn der Gefühle. Nach einer zivilisierten Startphase konnte Christopher Mies, mit dem meisterschaftsführenden Audi R8 LMS Position 7 verteidigen. Nach einigen Versuchen Plätze nach vorne gutzumachen, musste auch er einen Ausrutscher in Kauf nehmen und fuhr in der Sachs-Kurve durch den Kies. Zur gleichen Zeit befand sich die Corvette von Daniel Keilwitz und Jules Gounon auf Position 4, was das Aus für die Meisterschaft zu bedeuten schien. Nach einem vorgezogenen Boxenstopp konnte sich Connor De Phillippi wieder auf Platz 15 in das Feld einreihen. Kurz nach Ende des Boxenstoppfensters verunglückte die Corvette von Callaway Competition in der Mercedes Arena heftig. Zu diesem Zeitpunkt befand
sich De Phillippi bereits wieder auf Platz 10 wodurch dieser wieder die Führung in der
Meisterschaft zurück erobert hatte. Dieser Unfall löste eine Rotphase und Unterbrechung des Rennens aus.

Die Rennleitung entschied nach der Bergung des verunglückten Fahrzeuges das Rennen nochmals für 15 Minuten freizugeben. Nach dem Ausscheiden der Corvette aus dem Titelkampf wurde der Porsche von Jahn/Estre zum größten Konkurrenten von Mies/Phillippi. Nach einer Durchfahrtsstrafe des Porsche konnten sich diese kurz vor der Rotphase trotzdem wieder auf Position 3 einreihen. Kurz nach dem Restart konnte Jahn auf Platz 2 vorrücken was den Meisterschaftstand denkbar knapp zusammenrücken ließ. Connor De Phillippi konnte mehrere Positionen gutmachen und nach einigen spannenden Kämpfen mit den Kontrahenten auf Position 8 die Ziellinie überqueren.

Diese Platzierung reichte für den Gewinn der Team- und Fahrerwertung aus. Unfassbar glücklich beendet das Team „Montaplast by Land-Motorsport“ die Saison 2016 und dankt allen Wegbegleitern für diese tolle Teamleistung.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Daaden-Herdorf auf Facebook werden!


Kommentare zu: Team Montaplast by Land-Motorsport ist Champion

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Verkehrsunfall auf der B 256 fordert zwei Verletzte

Am Samstag, 26. September, kam es auf der Bundesstraße 256 zwischen Schöneberg und Bergenhausen zu einem Unfall. Hierbei wurden die beiden Fahrerinnen verletzt und mussten durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. Die B 256 war zeitweise gesperrt.


Ehemaliger Rewe-Markt in Altenkirchen wird zur „KulturEtage“

Ein echter Paukenschlag von der Felsenkeller Kultur im Herbst: Der ehemalige Toom/Rewe-Markt am Weyerdamm in Altenkirchen wird im Herbst und Winter vorübergehend zur KulturEtage. Hier finden auf 4.000 Quadratmetern Konzerte und Kabarett mit namhaften Künstlern statt.


Corona im AK-Land: Drei neue Infektionen – Wieder mehr Geheilte

Kurz vor dem Wochenende meldet das Kreisgesundheitsamt in Altenkirchen mit Stand von Freitagmittag drei neue Corona-Infektionen in der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld. Weitere Testergebnisse stehen derzeit noch aus.


CDU-Nominierung: Dr. Matthias Reuber klar vor Jessica Weller

Das Duo der CDU-Direktkandidaten aus dem Kreis Altenkirchen für die Landtagswahl im kommenden Jahr ist komplett: In der Neiterser Wiedhalle setzte sich am Freitagabend (25. September) Dr. Matthias Reuber gegen Jessica Weller, Rasim Marz und Marian Lemmermann durch. Er tritt im Wahlkreis 2 Altenkirchen an. Im Wahlkreis 1 Betzdorf war Michael Wäschenbach vor knapp zwei Wochen auf die Spitzenposition gehievt worden.


Klima-Demo in Altenkirchen war ein friedliches Fest

Am Freitag, den 25. September, fand wieder eine von „wwgoesgreen“ organisierte Klimademo in Altenkirchen statt, übrigens die einzige Klimademo im gesamten Westerwald. Die in Anlehnung an den Globalen Klimastreik von „Fridays for Future“ geplante Demonstration begann auf dem Schlossplatz in Altenkirchen, unter der Beachtung der aktuell gültigen Corona-Regeln.




Aktuelle Artikel aus Sport


RSC Betzdorf: Will bestreitet sein erstes Zeitfahren

Betzdorf. In diesem Jahr gingen 1295 Starter im Kampf gegen die Uhr auf die 47,2 Kilometer lange Strecke, die immerhin 350 ...

Badminton Club Altenkirchen: Endlich geht es los

Altenkirchen. Bereits am 6. September hatte der Verein sein erstes Spiel gegen TuS Horhausen 2 und die Woche darauf gegen ...

Lokalderby des VfB Wissen: Zuschauer müssen Corona-Regeln beachten

Wissen. Für diese Besucher wird am Spieltag ein separater Eingang zur Zone 3 am Parkplatz Kindergarten eingerichtet werden. ...

SSV-Vorstand bei Jahreshauptversammlung verjüngt

Wissen. Seit der Gründung des SSV vor 25 Jahren als Mitglied im geschäftsführenden Vorstand (11 Jahre als 2. und darauffolgend ...

B 1 der JSG Wisserland gewinnt zu Hause gegen Trier

Wissen. El Ghawi hatte am rechten Flügel mehrere Gegenspieler stehen lassen und brachte den Ball dann auf den vor dem Tor ...

VfB Wissen punktet in Windhagen

Windhagen. Im vorgezogenen Freitagabendspiel traf der SV Windhagen auf den VfB Wissen. Vor der Partie gab es eine herzliche ...

Weitere Artikel


47. Jahrmarkt der katholischen Jugend lockte wieder nach Wissen

Wissen. Am Samstag, 1. Oktober, wurde der Jahrmarkt offiziell von der Schirmherrin Julia Klöckner, MdL, eröffnet. Bereits ...

38. ADAC Raiffeisen Veteranenfahrt mit 115 Fahrzeugen

Flammersfeld. Der MSC Altenkirchen hatte am Samstag, 1. Oktober, zur 38. Veteranenfahrt geladen und rund 115 Fahrzeugbesitzer ...

Wissener Sportschützen starteten in die erste Bundesliga

Wissen. Lange haben die Wissener Sportschützen auf diesen Tag hingefiebert. Nun war es am vergangenen Wochenende soweit. ...

27. Wissener Seniorencup ein voller Erfolg

Wissen. Auch in diesem Jahr fand wieder der Wissener Seniorencup, besser bekannt als „Bernd-Sieper-Cup“, statt. Am Samstag, ...

Generation 70plus fuhr an den Rhein

Neitersen. Insgesamt 53 Bürgerinnen und Bürger der Generation 70plus folgten der Einladung der Ortsgemeinde Neitersen zum ...

Mehr Prävention, weniger Unfälle

Region. Die Zahl der Arbeitsunfälle in der Land- und Forstwirtschaft ist deutlich zurückgegangen. Im vergangenen Jahr verunfallten ...

Werbung