Werbung

Nachricht vom 20.10.2016    

Sparkasse Westerwald-Sieg spendet 10.000 Euro an die Neue Arbeit

Der Verein "Neue Arbeit" in Altenkirchen erhielt eine Spende in Höhe von 10.000 Euro von der Sparkasse Westerwald-Sieg. Damit sollen die immer wieder auftretenden Finanzierungslücken für unterschiedliche Maßnahmen geschlossen werden. Die Sparkasse will damit zu einer nachhaltigen Lösung gesellschaftlicher Aufgaben beitragen. Die Neue Arbeit betreut mittlerweile rund 350 Menschen mit unterschiedlichem Förderbedarf.

Symbolische Spendenübergabe, von links: Bodo Nöchel, Stefanie Schneider, Josef Zolk, Andreas Reingen, Konrad Schwan und Rebecca Röttgen. Fotos: kkö

Altenkirchen. Am Mittwoch, 19. Oktober, trafen sich Vertreter der Neuen Arbeit und der Kreissparkasse in den Räumen des Vereins. Anwesend waren von der Neuen Arbeit der Vorsitzende Josef Zolk, sein Vertreter Bodo Nöchel und die Geschäftsführerin Stefanie Schneider. Von der Kreissparkasse waren gekommen Dr. Andreas Reingen, Vorstandsvorsitzender, Darina Fleichler, Öffentlichkeitsarbeit, sowie die Auszubildende Rebecca Röttgen. Die Kreisverwaltung war durch den ersten Beigeordneten Konrad Schwan vertreten.

„Im Sommer eröffnete die Neue Arbeit den neuen Standort in der Philipp-Reis-Straße. Mit diesen Räumlichkeiten, die behindertengerecht gestaltet sind, können wir das Förderangebot weiter ausbauen“ so Stefanie Schneider. Durch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden mittlerweile mehr als 350 Menschen betreut.

Josef Zolk ging in seiner kurzen Rede darauf ein, dass die Fördermittel immer später fließen und die entstehenden Kosten der Vorfinanzierung nicht übernommen werden. „Dies führt immer wieder zu einer angespannten Haushaltslage“, führte Zolk aus.

Andreas Reingen überreichte dann den symbolischen Scheck in Höhe von 10.000 Euro an Stefanie Schneider. Kreisbeigeordneter Konrad Schwan sagte der Neuen Arbeit die Unterstützung für die Zukunft zu und freut sich das die neuen Räume zur besseren Arbeit beitragen.

Zum Schluss führte Stefanie Schneider noch durch das Haus und zeigte stolz den Zweckbetrieb „Koch-Punkt“. „Hier werden nur frische Produkte aus der Region verarbeitet und die umliegenden Firmen nutzen das Angebot in wachsender Zahl“, erklärte Schneider weiter.

Wie bestellt betraten auch Mitarbeiter des benachbarten Roten Kreuzes den „Koch-Punkt“. Die Räumlichkeiten wurden meist in Eigenleistung hergerichtet und den Wünschen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wurde dabei Rechnung getragen. (kkö)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Sparkasse Westerwald-Sieg spendet 10.000 Euro an die Neue Arbeit

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


„Nadda Jöh“: Ausgelassenheit beim Rosenmontagszug in Herdorf

Die Herdorfer scheinen einen direkten Draht zu Petrus zu haben. Optimaler konnte das Wetter beim Rosenmontagszug nicht sein. Nachdem es den ganzen Morgen geregnet hatte, fiel während des Umzugs kein Tropfen mehr. Die zahlreichen Närrinnen und Narren am Straßenrand feierten begeistert.


Bekannte Bloggerin aus dem Westerwald stirbt mit 29 Jahren

Die Trauer ist groß: Die bekannte Bloggerin Mia de Vries ist am Sonntag, 23. Februar, gestorben. Als „@Vriesl“ hatte sie in den vergangenen Jahren auf Instagram die Menschen an ihrem Schicksal teilhaben lassen. Die junge Frau aus Dernbach im Westerwald hatte im Mai 2017 mit 26 Jahren die Diagnose Brustkrebs erhalten.


Setzliste bei „AK Ladies Open“ kräftig durcheinandergewirbelt

Nicht nur um die Häuser fegt in diesen Tagen oft kräftiger Wind. Auch die Setzliste der siebten "AK Ladies Open", die noch bis Sonntag, 1. März, im Burgwächter-Matchpoint auf der Altenkirchener Glockenspitze ausgespielt werden, ist vor dem ersten Aufschlag kräftig durcheinandergewirbelt worden.


Der Wettergott hatte ein Einsehen beim Alekärjer Zoch

Die Alekärjer Karnevalisten müssen einen besonders guten Draht zu Petrus haben. Verschiedene Umzüge, so auch in Köln, wurden wetterbedingt abgesagt. Die KG Altenkirchen, hier besonders Zugleiter Karl-Heinz Fels, blieb optimistisch. Der Zug stellte sich planmäßig auf und begann um 14.11 Uhr. Trotz einiger Böen konnte der Zug ohne große Probleme laufen.


Trotz Regen kamen viele Zuschauer zum Malberger Zug

Mit Spannung schauten die Verantwortlichen des Nelkensamstagzuges in Malberg zum Himmel und auf die unterschiedlichen Wetterprognosen. Beides verhieß nichts wirklich Gutes. Pünktlich mit Beginn des großen Malberger Karnevalszuges kam der Regen. Die vielen hundert Zuschauer waren gewappnet und ließen sich vom Regen nicht erschüttern.




Aktuelle Artikel aus Region


„Nadda Jöh“: Ausgelassenheit beim Rosenmontagszug in Herdorf

Herdorf. Immer wieder tönte es laut „Nadda Jöh“ durch den Ort und nicht nur Prinz Peter Bohl und der Vorstand der KG Herdorf, ...

„Tatort“ Jugendzentrum: Jagd auf Auftragsmörder bei Film-Workshop

Hamm. Elf junge Filmemacher ließen ihrer Kreativität freien Lauf, entwickelten Drehbücher, besetzten verschiedene Rollen ...

Energietipp: Dämmung oberste Geschossdecke – Pflicht oder Kür?

Kreis Altenkirchen. Eine Sonderregelung gibt es für Ein- und Zweifamilienhäuser, in denen der Eigentümer eine Wohnung am ...

Der Wettergott hatte ein Einsehen beim Alekärjer Zoch

Altenkirchen. Wegen einer Sturmwarnung am Sonntag, 23. Februar, waren zahlreiche Karnevalisten skeptisch, ob die geplanten ...

Jeckes Spitzenprogramm zur 28. Karnevalssitzung in Katzwinkel

Katzwinkel. Am Samstag (22. Februar), pünktlich um 19.11 Uhr startete das närrische Programm der 28. Karnevalssitzung in ...

Trotz Regen kamen viele Zuschauer zum Malberger Zug

Malberg. Am Nelkensamstag (22. Februar) fand der traditionelle Karnevalszug in Malberg statt. Pünktlich zum Beginn öffnete ...

Weitere Artikel


Hommage an die Heimat

Bad Marienberg. Der Multivisionsvortrag in HD-Qualität auf Großbildleinwand mit Harry und Gabriele Neumann mit dem Titel ...

Helfende Hände: Gesucht und Gefunden

Kreis Altenkirchen. Freiwillige werden an vielen Orten gebraucht. Und häufig fehlt an der einen oder anderen Stelle eine ...

Bodelschwingh-Gymnasium Herchen lädt ein

Windeck-Herchen. Das Bodelschwingh-Gymnasium Herchen bietet Informationsabende für interessierte Eltern (4. Klasse Grundschule)am ...

Kripo Betzdorf warnt vor Schmuckdieben

Herdorf. Am Dienstag, 18. Oktober, gegen 15.30 Uhr erschienen ein 40 – 45jähriger Mann, eine circa 35jährige Frau und zwei ...

Weitere gemeinsame Gewerbeschau von Puderbach und Dierdorf

Puderbach/Dierdorf. Von den Vorteilen einer solchen Kooperation konnten die Vereine schon 2014 profitieren und Andrea Ahrling, ...

Vorhang auf beim Oktobermarkt in Horhausen

Horhausen. Vorhang auf und Manege frei heißt es auf dem Oktobermarkt in Horhausen am Samstag, 22. und Sonntag, 23. Oktober, ...

Werbung