Werbung

Region | - keine Angabe -


Nachricht vom 20.10.2016    

Bodelschwingh-Gymnasium Herchen lädt ein

Das Bodelschwingh-Gymnasium Herchen informiert zum Tag der Offenen Tür und zu Informationsabenden für Eltern sowie zu den Anmeldezeiten für die Grundschulkinder für das neue Schuljahr. Das Gymnasium in Windeck-Herchen ist als Alternative bei vielen Eltern aus den Nachbarkommunen beliebt.

Windeck-Herchen. Das Bodelschwingh-Gymnasium Herchen bietet Informationsabende für interessierte Eltern (4. Klasse Grundschule)am Donnerstag, 3. November oder am Montag 28. November, jeweils um 19.30 Uhr im Lehrerzimmer an.

Der Tag der Offenen Tür ist am Samstag, 19. November, gemeinsamer Beginn für interessierte Grundschulkinder und deren Erziehungsberechtigte ist um 8.30 Uhr in der Aula. Der gemeinsame Beginn für interessierte Haupt- und Realschüler/innen ist um 9.30 Uhr im Raum 1.34. Die Gäste sind an diesem Tag herzlich eingeladen, die Schule mit ihren vielfältigen Angeboten innerhalb und außerhalb des Unterrichts kennenzulernen. Dabei haben interessierte künftige Fünftklässler und ihre Erziehungsberechtigten auch Gelegenheit, an Unterrichtsstunden der Erprobungsstufe teilzunehmen.

"An diesem Tag können Sie auch verschiedene Ausstellungen und Vorführungen der Arbeitsgemeinschaften besuchen, unsere Sportstätten aktiv kennenlernen und sich über unsere Hausaufgabenbetreuung informieren. Allen Interessierten bieten wir - neben ausführlicher Information und Beantwortung ihrer Fragen – Führungen durch die Schule an", heißt es in der Pressemitteilung der Schule.

Ab November werden bei Bedarf persönliche Beratungen nach Terminvereinbarung angeboten. Bitte wenden Sie sich zu diesem Zweck an das Sekretariat.

Anmeldezeiten für das Schuljahr 2017/2018 (Klassen 5 und Eintritt in die Oberstufe):
Samstag, 28.01.2017, 09.00 - 13.00 Uhr
Montag, 30.012017, 14.30 - 18.00 Uhr
Dienstag, 31.01.2017, 14.30 -18.00 Uhr
Mittwoch, 01.02.2017, 14.30 - 16.00 Uhr

Wir bitten, zur Anmeldung im Sekretariat folgende Unterlagen mitzubringen:
- Kopien der letzten 3 Zeugnisse
- Kopie der Geburtsurkunde
- 1 Passbild
- Empfehlung und Anmeldeschein der Grundschule (nur für zukünftige Klasse 5)
- bei getrennt lebenden Erziehungsberechtigten: Zustimmung beider Elternteile. Bei der Anmeldung für die Klasse 5 möchten wir ihr Kind gerne persönlich kennenlernen. Bitte bringen Sie es zur Anmeldung mit!



Kommentare zu: Bodelschwingh-Gymnasium Herchen lädt ein

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Neues Krankenhaus: Ungereimtheiten bei der Standortfrage

Die Diskussion um den Standort für ein noch zu bauendes DRK-Krankenhaus, das die beiden Kliniken in Altenkirchen und Hachenburg ersetzen soll, ebbt nicht ab. Die Entscheidung, das neue Hospital am Standort 12 (Bahnhof Hattert), der zur Verwunderung vieler vor Weihnachten urplötzlich noch um Flächen in Müschenbach erweitert wurde, entstehen zu lassen, ist in Absprache mit der rheinland-pfälzischen Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD) erfolgt.


Region, Artikel vom 24.01.2020

Roller-Unfall in Kirchen – Fahrer war schon tot

Roller-Unfall in Kirchen – Fahrer war schon tot

Nach dem tragischen Verkehrsunfall in Kirchen-Wehbach am vergangenen Sonntag steht nun das Obduktionsergebnis fest. Demnach ist davon auszugehen, dass der 55-Jährige schon während der Fahrt und nicht durch den Unfall verstarb.


Ausschusssitzung in Wissen ganz ohne das Thema Straßenausbaubeiträge

Und wieder fand eine Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses der Stadt Wissen statt. Doch diesmal konnten die Tagesordnungspunkte der vergangenen und vertagten Sitzung einmal ohne das Thema der Straßenausbaubeiträge abgearbeitet werden. Nachdem dieser Tagesordnungspunkt gestrichen wurde, verließen Teile der Besucher das Kulturwerk.


Feuer in Asylunterkunft konnte schnell gelöscht werden

In der Nacht zu Freitag, den 24. Januar 2020, gegen 1.15 Uhr, wurde der Löschzug Herdorf der Verbandsgemeindefeuerwehr Daaden-Herdorf zu einem Brand in einer Asylunterkunft in Herdorf gerufen.


Feuer in Obererbach: 80-Jähriger starb eines natürliches Todes

Bei dem Feuer in Obererbach in der Nacht zu Silvester, bei dem zunächst davon ausgegangen wurde, dass ein 80-Jähriger durch den Brand ums Leben kam, steht nun fest: Der Mann war zum Zeitpunkt des Brandausbruchs bereits eines natürlichen Todes gestorben.




Aktuelle Artikel aus Region


Mikroplastik schon beim Einkauf vermeiden

Hachenburg. Laut einer Studie der britischen „Plymouth University“ gelangen bei einer durchschnittlichen Wäsche rund 138.000 ...

Luther zu Gast im Kreishaus

Altenkirchen. Jetzt besuchte er auf Einladung von Landrat Dr. Peter Enders gemeinsam mit Thorsten Bienemann aus Daaden, dem ...

So gelingt der Einstieg in die Welt der Digitalisierung

AItenkirchen. Im Zuge der Digitalisierung kommunizieren Maschinen zunehmend untereinander oder stellen Nutzern Informationen ...

Keine Chance für Partnergewalt und Stalking!

Altenkirchen. Vor dem Hintergrund der flächendeckenden Einführung des sog. Hochrisikomanagements bei Gewalt in engen sozialen ...

Neues Krankenhaus: Ungereimtheiten bei der Standortfrage

Altenkirchen. Wo wird das neue DRK-Krankenhaus Westerwald denn nun wirklich gebaut? Die Frage schien mit dem Standort 12 ...

Ausschusssitzung in Wissen ganz ohne das Thema Straßenausbaubeiträge

Wissen. Am Donnerstag (23. Januar) fand um 18 Uhr die Fortführung der in der vorangegangenen Woche vertagten Sitzung des ...

Weitere Artikel


Benefizkonzert für die Orgel

Friesenhagen-Morsbach. Adam Lenart, der neue Seelsorgebereichsmusiker der katholischen Kirchengemeinden Morsbach-Friesenhagen-Wildbergerhütte, ...

Petition der Lebenshilfe für Teilhabe statt Ausgrenzung

Kreis Altenkirchen. Unter dem Motto „Teilhabe Statt Ausgrenzung“ ruft die Lebenshilfe im Landkreis Altenkirchen dazu auf, ...

Neue Saison - Neue sportliche Gemeinschaft

Bitzen. Dunkle Wolken zeichneten sich zum Ende der letzten Saison über die Weiterführung der Jugendmannschaft aus Bitzen ...

Helfende Hände: Gesucht und Gefunden

Kreis Altenkirchen. Freiwillige werden an vielen Orten gebraucht. Und häufig fehlt an der einen oder anderen Stelle eine ...

Hommage an die Heimat

Bad Marienberg. Der Multivisionsvortrag in HD-Qualität auf Großbildleinwand mit Harry und Gabriele Neumann mit dem Titel ...

Sparkasse Westerwald-Sieg spendet 10.000 Euro an die Neue Arbeit

Altenkirchen. Am Mittwoch, 19. Oktober, trafen sich Vertreter der Neuen Arbeit und der Kreissparkasse in den Räumen des Vereins. ...

Werbung