Werbung

Nachricht vom 24.10.2016    

Jugendfeuerwehren der VG Flammersfeld zeigten ihr Können

Pünktlich zum Anpfiff der Spiele in der ersten Bundesliga, 15.30 Uhr, heulte in Oberlahr die Sirene. Die Jugendfeuerwehren der Verbandsgemeinde wurden zu ihrer Jahres-Abschlussübung alarmiert. Das Team um den Wehrführer der freiwilligen Feuerwehr Oberlahr und stellvertretenden Wehrleiter der Verbandsgemeinde, Andre Wollny hatten ein anspruchsvolles Szenario ausgearbeitet.

Rettung des "Verletzten" mit der Schleifkorbtrage. Fotos: kkö

Oberlahr/Burglahr. Am Samstag, 22. Oktober fand die Jahres-Abschlussübung der Jugendfeuerwehren der VG Flammersfeld statt. Die Familie Reifenhäuser hatte den Heinrichshof in Burglahr als Ort des Geschehens zur Verfügung gestellt.

Die Jugendlichen wurden mit dem Einsatzstichwort: "Lagerhalle brennt – eine Person wird vermisst" alarmiert. Mit den Fahrzeugen der Löschzüge trafen sie, kurz nach der Alarmierung, an der Einsatzstelle ein. Hier erwartete sie folgende Lage: "Es brennt ein Gebäudekomplex in voller Ausdehnung. Der Brand droht auf angrenzende Bereiche überzugreifen. Erschwerend kommt hinzu, dass eine Person vermisst wird".

Nachdem der Maschinist das erste Fahrzeug in Position gebracht hatte hieß es für die Einsatzkräfte absitzen. Der Gruppenführer erteilte den einzelnen Trupps seine Befehle und dann wurden Schläuche ausgerollt, die Wasserversorgung aufgebaut und die Strahlrohre angeschlossen. Sehr schnell hieß es dann "Wasser Marsch" und die Jugendwehren bekämpften das „Feuer“ aus mehreren Rohren. Zeitgleich gingen Kräfte unter Atemschutz zur Menschenrettung vor und konnten die Person dann mittels Schleifkorbtrage aus dem Gebäude retten.

Wollny, der die Übung kommentierte, zeigte sich ob der guten Leistungen sehr zufrieden. Auch der erste Beigeordnete der Verbandsgemeinde Rolf Schmidt-Markoski lobte die Arbeit der Jugendlichen aber auch der Ausbilder, ohne die eine solche Leistungsfähigkeit nicht möglich sei. Weiter sagte er: "Wenn ich die große Zahl Jugendlicher sehe ist mir um die Zukunft der freiwilligen Feuerwehren in unserer VG nicht bang". Ebenfalls anwesend war der Kreisjugendwart, Volker Hain, der auch nicht mit lobenden Worten sparte.

Neben den Jugendwehren mit rund 50 Kräften war auch das DRK Horhausen an der Einsatzstelle vertreten und übernahm nach der Rettung die „verletzte“ Person. Zahlreiche Zuschauer waren nach Burglahr gekommen und spendeten den Jugendlichen und den Betreuern den verdienten Beifall. (kkö)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
 


Kommentare zu: Jugendfeuerwehren der VG Flammersfeld zeigten ihr Können

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Ein weiterer Corona-Todesfall, 47 neue Infektionen, kreisweit 215 Mutationen

Das Kreisgesundheitsamt meldet am Donnerstag, 4. März, einen weiteren und damit im Zuge der Pandemie den 70. Todesfall: In der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain ist eine 86-jährige Frau verstorben. Gegenüber Mittwoch gibt es 47 neue Infektionen, damit sind seit Beginn der Pandemie insgesamt 2662 Menschen positiv getestet.


Ausgangsbeschränkung und Schulschließungen: Das bedeutet die Allgemeinverfügung des Kreises

Mit Wirkung vom 4. März tritt eine Allgemeinverfügung zur weiteren Bekämpfung der Corona-Pandemie für den Kreis Altenkirchen in Kraft, die das öffentliche Leben bis inklusive 12. März stärker als die geltende 16. Corona-Bekämpfungsverordnung für Rheinland-Pfalz einschränkt. Die wichtigsten Fragen und Antworten.


Lockdown - so geht es in Rheinland-Pfalz weiter

Mit Testen und Impfen in behutsamen Schritten aus dem Lockdown ist die Strategie der Landesregierung Rheinland-Pfalz. Dies erläuterte Ministerpräsidentin Malu Dreyer in der heutigen Pressekonferenz.


Lockdown - so geht es mit den Kitas weiter

Ministerin Hubig: Ab 15. März weiterer Schritt zur Öffnung der Kitas und Regelbetrieb unter Corona-Bedingungen. Vorschulkinder sind ab 8. März eingeladen zu kommen.


Bund fördert mit über rund vier Millionen Euro Fahrradbrücke bei Etzbach

Der Landkreis Altenkirchen hat einen Bewilligungsbescheid über rund vier Millionen Euro für sein Fördervorhaben „Lückenschluss des Siegradweges bei Etzbach“ vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) erhalten.




Aktuelle Artikel aus Region


Gleichstellungsbeauftragte des Kreises lenkt Blick auf Rolle der Frauen in der Pandemie

Altenkirchen/Kreisgebiet. „Seitdem haben wir festgestellt, dass viele Frauen durch die Pandemie noch mehr belastet wurden ...

Der etwas andere Englischkurs: Die Geschichte der Rockmusik in den 60er und 70er Jahren

Altenkirchen. Unter dem Titel „History of Rock“ vermittelt der Kurs in englischer Sprache einen Überblick über die Geschichte ...

Eingeschränkte Erreichbarkeit der Verbandsgemeindeverwaltung Altenkirchen-Flammersfeld

Altenkirchen/Flammersfeld. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den beiden Rathäusern in Altenkirchen und Flammersfeld ...

Falschfahrer in Einbahnstraße verursacht Unfall

Altenkirchen/Neuwied. Ein 66-jähriger Autofahrer aus dem Kreis Altenkirchen befuhr aus noch ungeklärten Gründen am gestrigen ...

Ein weiterer Corona-Todesfall, 47 neue Infektionen, kreisweit 215 Mutationen

Altenkirchen/Kreisgebiet. Geheilt sind 2241, stationär behandelt werden 25 Personen aus dem Landkreis. Aktuell sind insgesamt ...

Digitaler Elternstammtisch der KiTa „Kleine Hände“ in Wissen/Schönstein

Wissen. Aristoteles hat einmal gesagt „Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.“ Seit einem Jahr erlebt ...

Weitere Artikel


25-jähriges Dienstjubiläum gefeiert

Flammersfeld. Wolfgang Hähn aus Seelbach feierte am 21. Oktober sein 25-jähriges Dienstjubiläum bei der Verbandsgemeindeverwaltung ...

Piraten auf Schatzsuche in Pracht

Pracht. Die Kindertagesstätte „Zur Wundertüte“ in Pracht veranstaltete im Rahmen eines Eltern-Kind-Nachmittages eine Schatzsuche ...

DRK-Kleiderkammer in Altenkirchen sucht Verstärkung

Altenkirchen. Seit mehreren Jahrzehnten betreibt der DRK-Kreisverband Altenkirchen im Untergeschoss der Geschäftsstelle in ...

Verein "Neue Arbeit" Altenkirchen besucht

Altenkirchen. Stefanie Schneider, Geschäftsführerin der Neuen Arbeit, begrüßte die Kommunalpolitiker im neuen Restaurant ...

Festwochenende in Neitersen im Zeichen der weiß-blauen Lebensart

Neitersen. Am Freitag, 21. Oktober öffneten sich um 19 Uhr die Türen zur Wiesn-Halle (Wiedhalle) und es kamen zahlreiche ...

Von Planung bis Übergabe: Immer mit Energieberater

Kreis Altenkirchen. Der intakte Putz wird im Nachhinein wieder be-schädigt, die gedämmte Schicht durchstoßen oder einst dicht ...

Werbung