Werbung

Nachricht vom 25.10.2016    

Freunde der Kinderkrebshilfe Gieleroth übergab Spenden

Wie bereits in den vergangenen Jahren überreichte der Verein „Freunde der Kinderkrebshilfe“ Gieleroth die Spenden an die Empfänger. Im Oktober ist es bereits Tradition, dass die Erlöse aus den zahlreichen Aktivitäten des Vereins im Rahmen einer Feierstunde an die Empfänger überreicht werden. Insgesamt konnten 218.404,80 Euro übergeben werden. Seit 22 Jahren leistet der Verein wertvolle Hilfe in der Region, insbesondere im Bereich der Familienhilfe.

Die Empfänger der Spenden bedanken sich bei den Organisatoren, rechts im Bild, Jutta Fischer, Vorsitzende des Vereins. Fotos: kkö

Gieleroth. Am Sonntag, 23. Oktober, wurden die Spenden, in Form von symbolischen Schecks, an die Empfänger überreicht. Erstmals fand die Veranstaltung, in diesem Jahr, an einem Sonntagnachmittag im Dorfgemeinschaftshaus Gieleroth statt. Die Kinderkrebshilfe betreibt, unter der Leitung von Jutta Fischer, die Aktion für krebs- und schwerstkranke Kinder seit nunmehr 22 Jahren. In dieser Zeit wurden bereits fast 3,7 Millionen Euro an Spendengeldern erzielt.

In diesem Jahr konnte die Kinderkrebshilfe insgesamt 218.404,80 Euro überreichen. 148.404,80 Euro erhielt die Familienhilfe, 25.000 Euro der Elternverein Gießen, 25.000 Euro die Kinderklinik Siegen, 15.000 Euro der Förderverein „Kinderzuhause“ Burbach und 5.000 Euro der SAPV Verein Gießen. Jutta und Uli Fischer konnten viele Vertreter der Institutionen, an die die Spenden gehen, begrüßen.

Anwesend waren: für die Familienhilfe Damian Morawitz mit seiner Familie. Professor Dr. Dieter Körholz, Ingeborg Müller und Dr. Dr. Renate Blüders-Sawatzki vom Elternverein Gießen. Dr. Mechthild Linke und Steffi Wied von der Kinderklinik Siegen. Vom Förderverein „Kinderzuhause“ Burbach Carmen Schneider und Mechthild Jung und Dr. Holger Hauch und Brigitte Schmidt vom SAPV Verein Gießen.

Eröffnet wurde der Nachmittag vom Projektchor der Lebenshilfe Flammersfeld unter der Leitung von Matthias Ludwig. Der Chor, behinderte und nichtbehinderte Sängerinnen und Sänger, sang mehrere Lieder und begeisterte die Gäste, die ihnen das mit anhaltendem Beifall lohnten.

Das Jahr ließ die zweite Vorsitzende Desiree Rumpel Revue passieren. Sie zeigte den Weg auf, der die Spenden für die wichtige Arbeit der Gruppen und Institutionen ermöglicht hatte. So begann das Jahr für den Verein mit dem Altenkirchener Weihnachtsmarkt, einer Adventsausstellung in Heupelzen, Aktionen der Reitteufel, der Sportwoche de JSG Atzelgift in der Rundsporthalle Hachenburg, dem Lauftreff in Wölmersen, dem Fußballspiel der Lottoelf gegen den WS Neitersen und endete mit dem Beroder Sommerfest.

Emotional wurde es, als sie in ihrem Bericht zum Thema des Verabschiedens kam. Es gehöre zwar zum Leben, treffe einen aber besonders bei den Kindern, die tapfer gegen ihre Krankheit gekämpft und den Kampf dennoch verloren haben. Bei den Besuchern hatten viele mit ihren Gefühlen zu „kämpfen“. Schön sei es aber auch zu erleben wie andere Kinder diesen Kampf gewinnen. (kkö)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Kommentare zu: Freunde der Kinderkrebshilfe Gieleroth übergab Spenden

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Vier Corona-Neuinfektionen im Kreis Altenkirchen nachgewiesen

Das Kreisgesundheitsamt in Altenkirchen informiert am Sonntagmittag, 5. Juli, 13 Uhr, über vier neue Covid-19-Infektionen: Dabei handelt es sich um Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene aus zwei Familien aus der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain.


Reiner Meutsch zeigt sich im Fernsehen zu Tränen gerührt

„Ein kleiner Junge ist im Westerwald auf die Welt gekommen und träumt vom Fliegen…eines Tages erfüllt er sich einen Traum“: So kündigte Moderator Stefan Mross seinen Gast Reiner Meutsch in der Sendung „Immer wieder sonntags“ am 5. Juli in der ARD an. Und dort erzählte Meutsch „die Geschichte seines Lebens“ als jemand, der etwas Besonderes erlebt hat.


Unfall unter Alkoholeinfluss und Verkehrsunfallflucht

Zu verschiedenen Unfällen im Dienstgebiet ist die Betzdorfer Polizei am Wochenende ausgerückt. Bei einem Unfall in Weitefeld wurde eine 21-Jährige verletzt, in Mittelhof war ein Fahrer unter Alkoholeinfluss unterwegs und in Kirchen beschädigten Unbekannte einen Pkw. Die Polizei bittet um Hinweise.


Altenkirchener Schützen halten trotz Corona an Tradition fest

Obwohl das Schützenfest in Altenkirchen wie in so vielen anderen Orten 2020 wegen der Corona-Pandemie ausfällt, trafen sich zahlreiche Mitglieder der Schützengesellschaft am Samstag, 4. Juli, im Schützenhaus. Sie gedachten wie in jedem Jahr gemeinsam der Gefallenen und Verstorbenen am Ehrenmal. Schützenmeister Jens Gibhardt legte einen Kranz nieder.


Region, Artikel vom 05.07.2020

Nicole nörgelt… über blutige Übergriffe

Nicole nörgelt… über blutige Übergriffe

GLOSSE | Es muss eine epische Schlacht gewesen sein. Zwei Krieger, die sich im Tau des neuen Morgens gegenüber stehen, Auge in Auge, die Muskeln bis in die letzte Faser angespannt, bereit, sich beim kleinsten Zucken auf den Gegner zu stürzen und die Krallen in dessen Fleisch zu schlagen. Ich habe den Kampflärm durch das offene Schlafzimmerfenster bis in meine friedlichen Träume gehört, aber als ich zum Kriegsschauplatz eilte, war der Kampf schon vorbei und meine kleine Kriegerin saß mauzend auf der Fußmatte vor der Terrassentür.




Aktuelle Artikel aus Region


Reiner Meutsch zeigt sich im Fernsehen zu Tränen gerührt

Region. Meutsch erzählte den Studiobesuchern und den Zuschauern vor den Fernsehern, wie er in Kroppach „in dem wunderschönen ...

Ausbau der K 40 zwischen Honneroth und Bachenberg beginnt

Altenkirchen. Demnach ist eine Verstärkung des Asphaltbelages und die Verbreiterung der Straße auf max. sechs Meter vorgesehen, ...

Vier Corona-Neuinfektionen im Kreis Altenkirchen nachgewiesen

Altenkirchen/Kreisgebiet. Die beiden Familien haben in der vergangenen Woche an einer türkischen Hochzeit in Nordhessen teilgenommen, ...

Unfall unter Alkoholeinfluss und Verkehrsunfallflucht

Bei Verkehrsunfall in Weitefeld leicht verletzt
Ein 38 Jahre alter Pkw-Fahrer war mit seinem Fahrzeug am Samstag, 4. Juli, ...

Studiendirektorin Ursula Heling geht nach 37 Dienstjahren in den Ruhestand

Wissen. Oberstudiendirektor Reinhold Krämer ließ die wichtigsten Stationen des beruflichen Werdegangs von Ursula Heling noch ...

Nicole nörgelt… über blutige Übergriffe

Dierdorf. Dabei weiß ich natürlich nicht, ob sich der morgendliche Katzenkrieg um ein erlegtes Mäuseopfer gedreht hat oder ...

Weitere Artikel


Für die Deutsche-Meisterschaft qualifiziert

Herdorf. In den letzten Wochen startete das Tanzpaar bei den anstehenden Landesmeisterschaften mit Erfolg. Bei allen vier ...

"Mr. Boogie-Woogie" begeisterte in Betzdorf

Betzdorf. Dass Jörg Hegemann zu Recht den Ruf als einer der besten Jazz-Pianisten Deutschlands genießt, stellte der sympathische ...

Herbstferien im OT Wissen im Zeichen der Internationalität

Wissen. Die erste Woche der Herbstferien stand im Haus der offenen Tür (OT) in Wissen ganz im Zeichen interkultureller Begegnung. ...

DRK-Kleiderkammer in Altenkirchen sucht Verstärkung

Altenkirchen. Seit mehreren Jahrzehnten betreibt der DRK-Kreisverband Altenkirchen im Untergeschoss der Geschäftsstelle in ...

Piraten auf Schatzsuche in Pracht

Pracht. Die Kindertagesstätte „Zur Wundertüte“ in Pracht veranstaltete im Rahmen eines Eltern-Kind-Nachmittages eine Schatzsuche ...

25-jähriges Dienstjubiläum gefeiert

Flammersfeld. Wolfgang Hähn aus Seelbach feierte am 21. Oktober sein 25-jähriges Dienstjubiläum bei der Verbandsgemeindeverwaltung ...

Werbung