Werbung

Nachricht vom 25.10.2016    

"Mr. Boogie-Woogie" begeisterte in Betzdorf

Jazz-Pianist Jörg Hegemann begeisterte sein Publikum beim "Boogie-Woogie-Frühschoppen in der Tenne des Breidenbaches Hofes in Betzdorf. Er gilt als einer der besten Jazz-Pinisten Deutschlands und ist international unterwegs. Diesem Ruf wurde er in Betzdorf gerecht, das Publikum hielt es nicht auf den Stühlen.

Foto: pr

Betzdorf. Dass Jörg Hegemann zu Recht den Ruf als einer der besten Jazz-Pianisten Deutschlands genießt, stellte der sympathische Klavier-Virtuose in der „Tenne“ des Breidenbacher Hofs in Betzdorf unter Beweis. Zum „Boogie Woogie Frühschoppen“ hatten sich knapp 50 Besucher eingefunden. Das fachkundige Publikum feierte den Mann mit den flinken Fingern, der in dem gemütlich-rustikalen Rahmen alles gab.

Zwischen den einzelnen Boogie-Woogie-Stücken erzählte Jörg Hegemann Geschichten und Anekdoten, die rund um die Musikstücke rankten. Auch Episoden aus der allerjüngsten Vergangenheit gehörten Dazu. So berichtete der freundliche Musiker von seiner Odyssee durch das Umleitungslabyrinth von Kirchen, was fast zu einem verspäteten Beginn des Konzerts geführt hätte.

Seine Geschichten waren unterhaltsam, aber zur vollen Blüte entfaltete sich Jörg Hegemann, wenn er in die Tasten des Klaviers griff. Da war kein Griff zu schwierig und kein Stück zu schnell, als dass Hegemann es nicht in virtueller Art präsentiert hätte. Die Finger hasteten dabei mit einer solchen Geschwindigkeit über die Tasten, dass die Besucher dem kaum folgen konnten. Trotz dieser hohen Geschwindigkeit beherrschte Hegemann auch hier so schwierige Akkord-Kombinationen, wie jene, bei denen eine Hand sieben Tasten gleichzeitig spielen musste.

Gegen Endes des Konzerts hielt es die Gäste nicht mehr auf den Plätzen und man versammelte sich rund um das Klavier. In einem letzten musikalischen Rundumschlag zog Hegemann noch einmal alle Register. Das Publikum hätte sich sicher noch mehr von ihm gewünscht, doch man sah dem Musiker an, dass er alles gegeben hatte. Alles in allem war es für die Freunde des Jazz, hier speziell des Boogie Woogie, ein Frühschoppen, den man sich gerne öfter gönnen würde.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: "Mr. Boogie-Woogie" begeisterte in Betzdorf

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Feuerwehr bei Brand eines Spänebunkers 24 Stunden im Einsatz

Rund 24 Stunden waren die Feuerwehren der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain beim Brand eines Spänebunkers in Elben im Einsatz. Zunächst waren die Feuerwehren aus Steinebach und Kausen am Montag gegen 10.29 Uhr alarmiert worden. Schnell zeigte sich, dass der Einsatz deutlich mehr Kräfte, als in den beiden Einheiten vorhanden, binden würde.


Kreisfeuerwehrinspekteur: Kreisfeuerwehrverband bezieht Position

Mit großer Sorge blickt der Kreisfeuerwehrverband (KFV) auf die aktuelle Entwicklung in Bezug auf das Amt des höchsten Feuerwehrmanns im Kreis Altenkirchen, dem Kreisfeuerwehrinspekteur. Das wird deutlich in einer Mitteilung des KFV vom Mittwochmorgen. Daraus geht auch hervor, dass sich die Feuerwehren im Kreis eine zügige Entscheidung wünschen.


Nachbarn meldeten rechtzeitig Kaminbrand in Wissen

Das ging noch mal glimpflich aus: In Wissen haben aufmerksame Nachbarn am Dienstag einen Kaminbrand gemeldet. Ein Gebäudeschaden konnte vermieden werden, auch Personen wurden keine verletzt.


Größtes Miet-Glaslager für Veranstaltungen im Westerwald

Die Westerwald-Brauerei stellt am Mittwoch, dem 5. Februar um 18 Uhr ihr erweitertes Konzept für alle vor, die in der Region typische Feste und Veranstaltungen durchführen. Geladen sind dazu interessierte Vereinsvertreter sowie Festveranstalter. Silke Holzenthal und Klaus Strüder aus der Abteilung „Fest- und Mietservice“ der Westerwälder Privatbrauerei bitten um Anmeldung im Vorfeld – am besten per E-Mail unter s.holzenthal@hachenburger.de.


Ungereimtheiten bei Krankenhaus-Standortfrage – Ministerin nimmt Stellung

AKTUALISIERT | Die Diskussion um den Standort für ein noch zu bauendes DRK-Krankenhaus ebbt nicht ab. Die Entscheidung, das neue Hospital am Standort 12 (Bahnhof Hattert), der zur Verwunderung vieler vor Weihnachten urplötzlich noch um Flächen in Müschenbach erweitert wurde, entstehen zu lassen, ist in Absprache mit der rheinland-pfälzischen Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD) erfolgt. Die nimmt nun Stellung.




Aktuelle Artikel aus Kultur


Es wird laut werden in Pit‘s Kneipe in Hachenburg

Hachenburg. „LIVE TIOZ“ kann und will kein „ONKELZ“ – Ersatz sein, die Band will einfach nur dafür Sorge tragen, Kult-Songs ...

Konzert für Bläser und Orgel in St. Jakobus Altenkirchen

Altenkirchen. Neben typischen Intraden für zwei Chöre der Stadtpfeifer, denen schon Bach seine Trompetenpartien auf den Leib ...

Holocaust Gedenkabend mit Liedern, Gedichten und persönlichen Schicksalen

Limbach. Der Abend wird zum einen von Dr. Peter Thomas gestaltet. Mit Gedichten von Selma Meerbaum-Eisinger und Ilse Weber, ...

Kunstforum Westerwald stellt im Kulturhaus Hamm aus

Hamm. 14 Künstlerinnen und Künstler stellen Öl-, Aquarell- und Acrylbilder, Tonplastiken, Holzskulpturen und Drahtskulpturen ...

Ortheils Abendmusik – aus dem Leben und den Werken von Ludwig van Beethoven

Wissen. An vier Abenden lädt Hanns-Josef Ortheil zu seiner Veranstaltungsreihe „Abendmusik“ in seinem Westerwälder Heimatort ...

Buchtipp: „Gefallener Engel“ von Thomas Hoffmann

Dierdorf/Wissen. Der Wissener Schriftsteller Thomas Hoffmann gestaltet mit seinen kurzweiligen Kurzgeschichten eine emotionale ...

Weitere Artikel


Herbstferien im OT Wissen im Zeichen der Internationalität

Wissen. Die erste Woche der Herbstferien stand im Haus der offenen Tür (OT) in Wissen ganz im Zeichen interkultureller Begegnung. ...

Nasse Fahrbahn: 18-Jähriger schwerstverletzt

Altenkirchen. Ein 18-jähriger Fahrzeugführer befuhr am Montag, 24. Oktober, gegen 16.19 Uhr mit seinem PKW die K 40 aus Hilgenroth ...

Defekte Gasleitung - Marion-Dönhoff Realschule Wissen geräumt

Wissen. Am Dienstag, 25. Oktober, musste die Marion-Dönhoff Realschule plus in Wissen in den Morgenstunden geräumt werden. ...

Für die Deutsche-Meisterschaft qualifiziert

Herdorf. In den letzten Wochen startete das Tanzpaar bei den anstehenden Landesmeisterschaften mit Erfolg. Bei allen vier ...

Freunde der Kinderkrebshilfe Gieleroth übergab Spenden

Gieleroth. Am Sonntag, 23. Oktober, wurden die Spenden, in Form von symbolischen Schecks, an die Empfänger überreicht. Erstmals ...

DRK-Kleiderkammer in Altenkirchen sucht Verstärkung

Altenkirchen. Seit mehreren Jahrzehnten betreibt der DRK-Kreisverband Altenkirchen im Untergeschoss der Geschäftsstelle in ...

Werbung