Werbung

Nachricht vom 25.10.2016    

Herbstferien im OT Wissen im Zeichen der Internationalität

Die erste Herbstferienwoche im Haus der Offenen Tür (OT) hatte speziell die jugendlichen Neubürger aus den unterschiedlichen Ländern eingeladen. Junge Besucher kochten ihre landestypischen Gerichte die gemeinsam verspeist wurden. Die zweite Woche stand im Zeichen von Spiel und Spaß für Kinder und Jugendliche.

Leckeres gab es beim afghanisch-pakistanischen Tag in der OT Wissen. Fotos: OT

Wissen. Die erste Woche der Herbstferien stand im Haus der offenen Tür (OT) in Wissen ganz im Zeichen interkultureller Begegnung. Gemeinsam mit den in Deutschland aufgewachsenen Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen haben am Montag, den 10. Oktober zahlreiche Jugendzentrumsbesucher afghanischer und pakistanischer Herkunft landestypische Gerichte aus ihrer Heimat zubereitet und anschließend gemeinsam gespeist.

Insgesamt haben über 70 Besucher daran teilgenommen. Überschattet wurde die Veranstaltung, die als ein gemeinsames Fest geplant war, von der Schreckensnachricht, nach der einige Teilnehmer am Tag zuvor sieben Angehörige und Bekannte bei einem Bombenanschlag in Afghanistan verloren haben. Anders als geplant wurde dann auf Wunsch der Betroffenen auf das musikalische Rahmenprogramm verzichtet.

Am Freitag, den 14. Oktober ging es am afrikanischen Tag dann unbeschwerter zu, als 15 jugendliche neue Bürger aus Eritrea ihrerseits ihre Kochkünste unter Beweis stellten. Auch hier haben über 50 Besucher einen heiteren Tag mit Kochen, Tanz, Musik und Spielen aus der eritreaischen Heimat verbracht. Man konnte viel voneinander und übereinander erfahren und war sich sicher, so etwas bald zu wiederholen.

Für die zweite Ferienwoche hatte die OT wieder ein tolles Ferienprogramm für Kinder und Jugendliche zusammengestellt. Am ersten Tag konnten sich die Kinder bei einer Spaßolympiade in den verücktesteten Disziplinen messen. Da man in drei Teams gegeneinander antrat gab es auch nur Gewinner, denn unter den Voraussetzungen hatte man zumindest die Bronzemedaille immer schon sicher.

Des Weiteren gab es Tagesausflüge ins Schwimmbad nach Olpe, ins Trampolino nach Andernach sowie einen Wandertag nach Bad Marienberg, wo man den Wildpark, den Spielplatz und den Basaltpark besuchte.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
 


Kommentare zu: Herbstferien im OT Wissen im Zeichen der Internationalität

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Gerüchte, Schließung, Pop-Up-Store: Es tut sich was in Wissen

Nicht nur die Corona-Pandemie, sondern auch die Baustelle in der Rathausstraße beutelt die Wissener Innenstadt in diesem Jahr. Doch so aussichtslos, wie viele viele es darzustellen versuchen, ist die Lage gar nicht. Citymanager Ulrich Noß weiß Positives zu berichten und hat Pläne für die Siegstadt – auch wenn einige alteingesessene Geschäfte in diesem Jahr schließen.


Zwei neue Corona-Fälle – Aktuell zwölf positiv Getestete

Mit Stand von Donnerstagnachmittag, 17. September, verzeichnet die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen zwölf Frauen und Männer, die aktuell positiv auf eine Corona-Infektion getestet wurden.


Bürgermeister Bernd Brato hat Stammzellenspender gefunden

Mit dem 14. September 2020 hat die DKMS-Aktion „Bernd Brato und andere“ geendet. In der DKMS-Datenbank sind weltweit 10,4 Millionen potentielle Lebensretter erfasst, davon alleine in Deutschland zwei Drittel. Bislang hat es 87.795 vermittelte Spenden insgesamt gegeben, davon fast 84 Prozent hierzulande.


Kleiner Flächenbrand forderte erneut die Feuerwehren

Am Donnerstagabend (17. September) wurde die freiwillige Feuerwehr Weyerbusch gegen 20.30 Uhr alarmiert. Aufmerksame Verkehrsteilnehmer hatten am Ortsausgang Richtung Flammersfeld eine Rauchentwicklung gemeldet. Die Einsatzstelle lag abseits der Landesstraße 276. Die zuerst eintreffenden Kräfte konnten den Brand bestätigen.


KulturGenussSommer in Hamm erwies sich als Publikumsmagnet

„Die Krise als Chance“: Unter diesem Motto wurde Anfang Juni ein Kultur- und Genuss-Sommer in der Verbandsgemeinde Hamm/Sieg aus der Taufe gehoben. Dieses Projekt nahm in kürzester Zeit eine beeindruckende Dynamik an, mit der selbst die Initiatoren nicht gerechnet hatten.




Aktuelle Artikel aus Region


echtenaturtalente.de: Ausbildungsplatzsuche ist integriert

Altenkirchen/Kreisgebiet. Dabei hat man auf den Aufbau einer eigenen Ausbildungsplatzbörse verzichtet und bedient sich einer ...

Kleine Weltraumexperten in Aktion

Altenkirchen. Es folgte ein weiteres Modell, das schon durchaus eindrucksvollere Starts hinlegte. Zum Abschluss bauten dann ...

Kostenloser Rat und Hilfe bei Computer- sowie Handyproblemen

Betzdorf. Ist Ihr PC zu langsam, möchten Sie Ihre Bilder vom Smartphone oder Ihre wichtigen Unterlagen vom PC auf eine mobile ...

VG Altenkirchen-Flammersfeld: Baugebiete in vielen Gemeinden

Altenkirchen. Lange Zeit war die ländliche Idylle der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld (auch schon zu Zeiten, als ...

Deutscher Feuerwehrverband ehrte Claus Behner

Katzwinkel/Kreisgebiet. Frank Hachemer, Präsident des Landesfeuerwehrverbandes Rheinland-Pfalz, überreichte diese in Anwesenheit ...

Bürgermeister Bernd Brato hat Stammzellenspender gefunden

Betzdorf. Um weitere 711 potentielle Lebensretter ist die Datenbank durch diese Aktion gewachsen. Auch für den Bürgermeister ...

Weitere Artikel


Nasse Fahrbahn: 18-Jähriger schwerstverletzt

Altenkirchen. Ein 18-jähriger Fahrzeugführer befuhr am Montag, 24. Oktober, gegen 16.19 Uhr mit seinem PKW die K 40 aus Hilgenroth ...

Defekte Gasleitung - Marion-Dönhoff Realschule Wissen geräumt

Wissen. Am Dienstag, 25. Oktober, musste die Marion-Dönhoff Realschule plus in Wissen in den Morgenstunden geräumt werden. ...

Halloween-Party im Kulturwerk Wissen

Wissen. Die „RoxxBusters“ trumpften bereits im vergangenen Jahr bei den Werksferien im Kulturwerk mächtig auf und erspielte ...

"Mr. Boogie-Woogie" begeisterte in Betzdorf

Betzdorf. Dass Jörg Hegemann zu Recht den Ruf als einer der besten Jazz-Pianisten Deutschlands genießt, stellte der sympathische ...

Für die Deutsche-Meisterschaft qualifiziert

Herdorf. In den letzten Wochen startete das Tanzpaar bei den anstehenden Landesmeisterschaften mit Erfolg. Bei allen vier ...

Freunde der Kinderkrebshilfe Gieleroth übergab Spenden

Gieleroth. Am Sonntag, 23. Oktober, wurden die Spenden, in Form von symbolischen Schecks, an die Empfänger überreicht. Erstmals ...

Werbung