Werbung

Nachricht vom 25.10.2016    

Betzdorfer Flohmarkt erstmals „indoor“

Die Betzdorfer Aktionsgemeinschaft verlängert die Flohmarkt-Saison 2016. Erstmals findet das Ganze am 6. November wettersicher in der Tiefgarage von „Expert Klein“ statt.

Laden zum ersten Indoor-Flohmarkt in Betzdorf ein: (vorne von links) Bettina Stern und Ines Eutebach von der Aktionsgemeinschaft sowie (hinten) Alex und Katja Lück vom Orga-Team. (Foto: Veranstalter)

Betzdorf. Der sehr erfolgreiche Saisonverlauf des Flohmarktes in der Betzdorfer Innenstadt hat die Vorsitzende der Aktionsgemeinschaft, Ines Eutebach, dazu bewogen, einen weiteren Termin anzubieten. Um den unsicheren Wetterbedingungen zu trotzen, findet am Sonntag, 6. November, in der Zeit von 12 Uhr bis 17 Uhr erstmals ein Flohmarkt in der Tiefgarage von „Expert Klein“ in der Wilhelmstraße statt. Die Zuteilung der Stellplätze für die Flohmarkt-Händler erfolgt ab 10 Uhr. Wie gewohnt ist vor Ort Alex Lück als Leiter des Organisationsteams zuständig. Der laufende Meter Standgebühr kostet unverändert 5 Euro. Kinder (bis 12 Jahre) zahlen für ihr eigenes Angebot keine Gebühren.

Ines Eutebach bedankte sich ausdrücklich für die Unterstützung durch die Firma „Expert Klein“ und lobte das kooperative und unkomplizierte Miteinander. Ob es weitere Indoor-Termine geben wird, macht die AG-Vorsitzende davon abhängig, wie dieser erste Sonntagsflohmarkt angenommen wird und welche Erfahrungen mit den Auflagen - Stromversorgung, kein Neuwarenverkauf, eigene Müllentsorgung - gemacht werden.

Für Informationen steht die AG-Vorsitzende unter der Mobilfunknummer 0171 3753399 montags, dienstags und freitags ab ca. 15 Uhr zur Verfügung.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: Betzdorfer Flohmarkt erstmals „indoor“

1 Kommentar
Sehr schön! Ihr seid die Besten! Frau Eutebach und Herr Lück: Sie habens drauf!
#1 von Isabelle Götz, am 02.11.2016 um 17:21 Uhr

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Region, Artikel vom 14.12.2019

„Totmacher“ im Westerwald?

„Totmacher“ im Westerwald?

Der "Wildtierschutz Deutschland" bekämpft Drückjagden, weil Tiere dabei besonders leiden. Den Begriff „Totmacher“ entnehmen die Wildtierschützer der Ausgabe 1/2010 der Jägerzeitschrift „Wild und Hund“. Die Kritik der Tierschützer gilt besonders der am 7. Dezember auf der Montabaurer Höhe ausgeschriebenen Gemeinschaftsjagd, an der 110 Jäger für 150 Euro teilnehmen konnten. Das Forstamt Neuhäusel als Veranstalter wehrt sich gegen die nach seiner Meinung unsachgemäßen Anschuldigungen.


Polizei Betzdorf berichtet vom Freitag, 13. Dezember

Zahlreiche Unfälle wegen des Schneefalls, zum Glück ohne Personenschäden, Unfallfluchten, Sachbeschädigung und Körperverletzung meldet die Polizeiinspektion Betzdorf mit Blick auf Freitag den 13. Dezember.


Altenkirchener VG-Rat trifft letzte Entscheidungen – und hinterfragt Krankenhaus-Standort

Der geplante Neubau des DRK-Krankenhauses Westerwald am "Standort 12 Bahnhof Hattert/Müschenbach", in das die Hospitäler Altenkirchen und Hachenburg zusammengelegt aufgehen sollen, ist im Verbandsgemeinderat Altenkirchen hinterfragt worden. So ganz glücklich schien das Gremium mit der Entscheidung der rheinland-pfälzischen Ministerin für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie, Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD), nicht zu sein.


Group Schumacher punktet auf internationaler Leitmesse für Agrartechnik

Auf der internationalen Leitmesse für Agrartechnik, die vom 10.-16. November in Hannover stattgefunden hat, wurde Group Schumacher aus Eichelhardt mit dem in der Landtechnik renommierten DLG Innovation Award ausgezeichnet. So zeigte auch die Bundes-Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner großes Interesse an der globalen Erntetechnik „Made in Rheinland-Pfalz“ und besuchte den Messestand.


Schließung der FvSGy-Bibliothek: „Armutszeugnis für den Kreis“

LESERMEINUNG | Der Kreis Altenkirchen muss sparen und als Teil seiner Haushaltskonsolidierung wird voraussichtlich die Stelle der Bibliothekarskraft am Freiherr-von-Stein-Gymnasium in Betzdorf als freiwillige Ausgabe gestrichen. Schüler, Eltern, Lehrer und Bürger bringen vor der entscheidenden Kreistagssitzung am 16. Dezember ihre Empörung zum Ausdruck – uns haben mehrere Leserbriefe zum Thema erreicht.




Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Händler möchten auch an einem Adventssonntag öffnen dürfen

Koblenz. Das Ergebnis: Für drei Viertel der befragten Unternehmer ist die Zahl der vier gesetzlich möglichen verkaufsoffenen ...

Group Schumacher punktet auf internationaler Leitmesse für Agrartechnik

Eichelhardt. Group Schumacher präsentierte sich im November auf der internationalen Leitmesse für Agrartechnik in Hannover. ...

Apple Pay startet bei der Sparkasse Westerwald-Sieg

Bad Marienberg. „Wir freuen uns, mit der Einführung von Apple Pay all unseren Kunden mobiles Bezahlen ermöglichen zu können“, ...

Einzelhandel in Zeiten des Onlinehandels

Wissen. Es wurde das neue Portal Wisserland.de vorgestellt. Diese Informationsplattform für die Verbandsgemeinde Wissen steht ...

Alle Jahre wieder: Westerwald Bank lud zum Weihnachtsmarktempfang

Hachenburg. Markus Kurtseifer, Vorstand der Westerwald Bank begrüßte die zahlreichen Gäste und ließ in einer kurzweiligen ...

Ehemalige GHS-Halle an zwei Familienbetriebe verkauft

Niederfischbach. Die ehemaligen Bürohallen in Niederfischbach haben eine lange Geschichte. Diese reicht von einem großen ...

Weitere Artikel


Fachportal-Leser küren proRZ zum IT-Unternehmen des Jahres

Wallmenroth. Die proRZ Rechenzentrumsbau GmbH aus Wallmenroth ist IT-Unternehmen des Jahres in der Kategorie Rechenzentrums-Planer ...

Umfahrung Willroth: MdL Enders macht Druck

Kreis Altenkirchen/Flammersfeld. In einem Schreiben an den rheinland-pfälzischen Verkehrsminister Dr. Volker Wissing (FDP) ...

Junge Gaukler präsentierten ihr Können

Hamm. Zum Ende der Gauklerwoche präsentierten die 19 Teilnehmenden der Herbstferienbetreuung eine einstündige Vorstellung ...

Mit einem Gastschüler die Welt nach Hause holen

Kreisgebiet. „Den eigenen Horizont erweitern, Freunde fürs Leben finden – dazu tragen insbesondere bei jungen Menschen einmal ...

Marion-Dönhoff Realschule plus Wissen bleibt geschlossen

Wissen. Als am Dienstagmorgen der Gasgeruch im Bereich der Schule bemerkt wurde, trat der vorgeschriebene Notfallplan in ...

Klimaschutz und Naturschutz zusammen denken

Mündersbach. Interessierte nutzten die Wanderung um sich vor Ort über erneuerbare Energien und den Naturschutz zu informieren ...

Werbung