Werbung

Region | - keine Angabe -


Nachricht vom 25.10.2016    

Umfahrung Willroth: MdL Enders macht Druck

Der politische Wille von Berlin bis zur Ortsgemeinde ist klar dokumentiert, jetzt geht es an die Feinabstimmungen: CDU-MdL Dr. Peter Enders setzt sich bei Landesverkehrsminister Volker Wissing für die rasche Realisierung der Umfahrung Willroth ein. Im Bundesverkehrswegeplan ist das Projekt als „vordringlich“ eingestuft.

Kreis Altenkirchen/Flammersfeld. In einem Schreiben an den rheinland-pfälzischen Verkehrsminister Dr. Volker Wissing (FDP) begrüßt der Landtagsabgeordnete Dr. Peter Enders (CDU) aus Eichen ausdrücklich, dass der Bund den neuen Bundesverkehrswegeplan auf den Weg gebracht und dabei die Umfahrung der Ortsgemeinde Willroth als „vordringlich“ eingestuft hat, denn die Umfahrung wird die bisherige Teilung der Ortsgemeinde Willroth durch die vielbefahrene B 256 an der Autobahnausfahrt Neuwied/Altenkirchen aufheben.

Wie Enders mitteilt, soll die neue Trasse zuerst entlang der A 3 und dann durch das neue Industriegebiet Willrother Berg geführt werden. Diese Trasse ist bereits im Flächennutzungsplan vorgesehen, die grundsätzliche Zustimmung der Ortsgemeinde Willroth liegt ebenfalls vor. Ebenso seien die Verbandsgemeinde Flammersfeld und der Landkreis Altenkirchen für diese Umfahrung, so Enders.

„Ich unterstütze als Wahlkreisabgeordneter das Anliegen der Ortsgemeinde Willroth uneingeschränkt und bitte nun das Land Rheinland-Pfalz um eine zügige Erteilung der Aufträge zur Feinplanung und dann um einen schnellen Baubeginn, gerade weil sehr viele Vorarbeiten schon erledigt sind“, so der CDU-Politiker in seinem Schreiben an den Landesverkehrsminister.



Interessante Artikel




Kommentare zu: Umfahrung Willroth: MdL Enders macht Druck

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Bauern-Demo in Bonn mit tausenden Traktoren hat begonnen

Region. Aus ganz Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz sind derzeit Traktoren nach Bonn unterwegs. Die Bauern-Demo unter ...

Grube Eupel wird in historischem Film lebendig

Herdorf. Im Bergbaumuseum des Kreises Altenkirchen in Herdorf-Sassenroth stehen zur Zeit die Gruben in und um Hövels im Fokus ...

CVJM lädt zum modernen Gottesdienst für alle Generationen

Betzdorf. Die engagierten jungen Mitglieder des CVJM haben sich mit der Organisation im Vorfeld viel Mühe gegeben. Das Team ...

Premiere der Multivisionsshow „Abenteuer Weltumrundung“

Daaden. Einlass ist ab 18.30 Uhr, die Show beginnt um 19 Uhr. Karten sind im Vorverkauf bei Rewe Schuster, dWS-Com, Büro ...

Ölspur zog sich durch mehrere Orte im Puderbacher Land

Oberdreis. Die Spur zog sich mit Unterbrechungen von Udert nach Neitzert und von dort Richtung Rodenbach. Auch in Oberdreis, ...

Energiespartipp: Typische Wärmebrücken bei Altbauten

Kreis Altenkirchen. Viele Wärmebrücken sind durch die Konstruktion und das Material be-dingt. Außenwandecken sowie Vorsprünge, ...

Weitere Artikel


Junge Gaukler präsentierten ihr Können

Hamm. Zum Ende der Gauklerwoche präsentierten die 19 Teilnehmenden der Herbstferienbetreuung eine einstündige Vorstellung ...

Christoph Schneider 40 Jahre im Polizeidienst

Betzdorf. Nach der schulischen Ausbildung trat Christoph Schneider am 1. Oktober 1976 zunächst in den Polizeidienst des Landes ...

Integration und Teilhabe sind möglich

Region/Mainz. Auf Einladung von Michael Wäschenbach besuchte die Scheuerfelder Flüchtlingsfamilie Omran gemeinsam mit 45 ...

Fachportal-Leser küren proRZ zum IT-Unternehmen des Jahres

Wallmenroth. Die proRZ Rechenzentrumsbau GmbH aus Wallmenroth ist IT-Unternehmen des Jahres in der Kategorie Rechenzentrums-Planer ...

Betzdorfer Flohmarkt erstmals „indoor“

Betzdorf. Der sehr erfolgreiche Saisonverlauf des Flohmarktes in der Betzdorfer Innenstadt hat die Vorsitzende der Aktionsgemeinschaft, ...

Mit einem Gastschüler die Welt nach Hause holen

Kreisgebiet. „Den eigenen Horizont erweitern, Freunde fürs Leben finden – dazu tragen insbesondere bei jungen Menschen einmal ...

Werbung