Werbung

Region | - keine Angabe -


Nachricht vom 25.10.2016    

Umfahrung Willroth: MdL Enders macht Druck

Der politische Wille von Berlin bis zur Ortsgemeinde ist klar dokumentiert, jetzt geht es an die Feinabstimmungen: CDU-MdL Dr. Peter Enders setzt sich bei Landesverkehrsminister Volker Wissing für die rasche Realisierung der Umfahrung Willroth ein. Im Bundesverkehrswegeplan ist das Projekt als „vordringlich“ eingestuft.

Kreis Altenkirchen/Flammersfeld. In einem Schreiben an den rheinland-pfälzischen Verkehrsminister Dr. Volker Wissing (FDP) begrüßt der Landtagsabgeordnete Dr. Peter Enders (CDU) aus Eichen ausdrücklich, dass der Bund den neuen Bundesverkehrswegeplan auf den Weg gebracht und dabei die Umfahrung der Ortsgemeinde Willroth als „vordringlich“ eingestuft hat, denn die Umfahrung wird die bisherige Teilung der Ortsgemeinde Willroth durch die vielbefahrene B 256 an der Autobahnausfahrt Neuwied/Altenkirchen aufheben.

Wie Enders mitteilt, soll die neue Trasse zuerst entlang der A 3 und dann durch das neue Industriegebiet Willrother Berg geführt werden. Diese Trasse ist bereits im Flächennutzungsplan vorgesehen, die grundsätzliche Zustimmung der Ortsgemeinde Willroth liegt ebenfalls vor. Ebenso seien die Verbandsgemeinde Flammersfeld und der Landkreis Altenkirchen für diese Umfahrung, so Enders.

„Ich unterstütze als Wahlkreisabgeordneter das Anliegen der Ortsgemeinde Willroth uneingeschränkt und bitte nun das Land Rheinland-Pfalz um eine zügige Erteilung der Aufträge zur Feinplanung und dann um einen schnellen Baubeginn, gerade weil sehr viele Vorarbeiten schon erledigt sind“, so der CDU-Politiker in seinem Schreiben an den Landesverkehrsminister.



Interessante Artikel




Kommentare zu: Umfahrung Willroth: MdL Enders macht Druck

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Naturschützer erlebten Waldwildnis im Nationalen Naturerbe Stegskopf

Emmerzhausen. Diese spannende Exkursion in die Wälder des Stegskopfes bot ein ganz besonderes Naturerlebnis, da die Teilnehmer ...

Bühnenmäuse spenden Einnahmen der diesjährigen Benefizaufführung

Wissen. Für den Sozialfonds des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums wurden 1000 Euro gespendet, mit denen Schülerinnen und Schüler ...

Bätzing-Lichtenthäler empfing Besuchergruppe in Mainz

Mainz. Nach einem informativen Gedankenaustausch ging es weiter zum Landesmuseum. Während der Renovierung des Deutschhauses ...

Briefe an das Christkind

Hamm. Zum Abschluss dieser von der Hammer Post-Filiale gesponserten Aktion kamen 2 Mitarbeiterinnen in die Schule, stempelten ...

Spenden statt schenken

Altenkirchen. Symbolisch übergaben die Geschäftsführer Silke und Jörg Petran ein Sparschwein an die Vorstandsmitglieder Marita ...

Neues Outfit für das Team vom Reparatur-Café

Betzdorf. Inhaber Markus Mailinger und seine Mutter Rita Mailinger, die Mitglied in der Ehrenamtsinitiative „Ich bin dabei“ ...

Weitere Artikel


Junge Gaukler präsentierten ihr Können

Hamm. Zum Ende der Gauklerwoche präsentierten die 19 Teilnehmenden der Herbstferienbetreuung eine einstündige Vorstellung ...

Christoph Schneider 40 Jahre im Polizeidienst

Betzdorf. Nach der schulischen Ausbildung trat Christoph Schneider am 1. Oktober 1976 zunächst in den Polizeidienst des Landes ...

Integration und Teilhabe sind möglich

Region/Mainz. Auf Einladung von Michael Wäschenbach besuchte die Scheuerfelder Flüchtlingsfamilie Omran gemeinsam mit 45 ...

Fachportal-Leser küren proRZ zum IT-Unternehmen des Jahres

Wallmenroth. Die proRZ Rechenzentrumsbau GmbH aus Wallmenroth ist IT-Unternehmen des Jahres in der Kategorie Rechenzentrums-Planer ...

Betzdorfer Flohmarkt erstmals „indoor“

Betzdorf. Der sehr erfolgreiche Saisonverlauf des Flohmarktes in der Betzdorfer Innenstadt hat die Vorsitzende der Aktionsgemeinschaft, ...

Mit einem Gastschüler die Welt nach Hause holen

Kreisgebiet. „Den eigenen Horizont erweitern, Freunde fürs Leben finden – dazu tragen insbesondere bei jungen Menschen einmal ...

Werbung