Werbung

Nachricht vom 26.10.2016    

Junge Gaukler präsentierten ihr Können

"Vorhang auf, Artisten raus", hieß es für die Teilnehmenden der Gauklerwoche am letzten Tag der Herbstferienbetreuung des Evangelischen Jugendzentrums in Hamm. Die Aufführung stand am Ende einer Woche, in der geübt, gelernt und Kunststücke geprobt wurden.

Ausdrucksstark zeigte die Gruppe der Akrobatinnen mit schwierigen Elementen eine schöne Choreografie. Foto: pr

Hamm. Zum Ende der Gauklerwoche präsentierten die 19 Teilnehmenden der Herbstferienbetreuung eine einstündige Vorstellung für Eltern, Großeltern, Geschwister und Freunde. Mit tosendem Applaus wurde das große Engagement der jungen Künstler belohnt.
Eine Woche lang wurde zuvor in den Räumen des Jugendzentrums und im St. Andreas Haus in Bitzen geprobt, gelacht und geschwitzt. Die Jungen und Mädchen im Alter zwischen sechs und zwölf Jahren trainierten vier Tage lang und glänzten bei der Abschlussvorstellung mit 12 verschiedenen Artistengruppen in der Manege.

Jonglage auf Einrädern, Laufbällen, Skateboards und auf dem Drahtseil versetzte das Publikum immer wieder in Staunen. Balance und Gleichgewicht forderten die Kunststücke der Bodenakrobatik-Gruppe. Es wurde mit Tüchern, Pois und Flowersticks getanzt. Eine „Künstlerin“ berührte das Publikum mit dem gesungenen Lied “Lass jetzt los“ aus dem Film „Die Eiskönigin“. Außerdem wurde ein wilder Stier von zwei Cowboys mit einem “Lasso“ eingefangen und im Anschluss verwandelte sich der Stier in einen Tellerdreher. Zum Abschluss überraschten die Akrobaten das Publikum mit einer Pyramide.

Neben den beiden Sozialpädagoginnen Martina Humberg und Ute Fährmann wurde die Kindergruppe von den beiden Praktikantinnen Sonja Loga und Lidija Klundt (BBS Wissen, Erzieherausbildung) und der ehrenamtlichen Mitarbeiterin Jana Mostert beim Training unterstützt.

Während der Ferienbetreuung stand vor allem der Spaß und das ausprobieren von neuen Bewegungsmöglichkeiten im Vordergrund. Ganz unter dem Motto „Gut Drauf“ wurde natürlich wieder auf eine gesunde Ernährung während der Ferienbetreuung geachtet. Jeden Morgen gab es nach einem Spiel-, und Erzählkreis auch ein gemeinsames Frühstück und Mittagessen.
Das evangelische Jugendzentrum Hamm bietet vor allem berufstätigen Eltern ein regelmäßiges Ferienbetreuungsangebot an. In den Osterferien (1. Woche) 2017 ist eine Töpfer-Werkstatt geplant. Ebenfalls wird in Kooperation mit den Schulsozialarbeiterinnen in Hamm und der Kreisverwaltung Alternkirchen in den Sommerferien ein interessantes und abwechslungsreiches dreiwöchiges Ferienprogramm durchgeführt. In den Herbstferien dürften die Kinder wieder Zirkusluft schnuppern. Zu allen Angeboten können Eltern ihre Kinder ab Januar 2017 anmelden.
Mehr Inforationen zu den Angeboten des Ev. Jugendzentrums in Hamm unter, Tel. 02682/6535


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!


Kommentare zu: Junge Gaukler präsentierten ihr Können

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Ein weiterer Corona-Todesfall, 47 neue Infektionen, kreisweit 215 Mutationen

Das Kreisgesundheitsamt meldet am Donnerstag, 4. März, einen weiteren und damit im Zuge der Pandemie den 70. Todesfall: In der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain ist eine 86-jährige Frau verstorben. Gegenüber Mittwoch gibt es 47 neue Infektionen, damit sind seit Beginn der Pandemie insgesamt 2662 Menschen positiv getestet.


Ausgangsbeschränkung und Schulschließungen: Das bedeutet die Allgemeinverfügung des Kreises

Mit Wirkung vom 4. März tritt eine Allgemeinverfügung zur weiteren Bekämpfung der Corona-Pandemie für den Kreis Altenkirchen in Kraft, die das öffentliche Leben bis inklusive 12. März stärker als die geltende 16. Corona-Bekämpfungsverordnung für Rheinland-Pfalz einschränkt. Die wichtigsten Fragen und Antworten.


Lockdown - so geht es in Rheinland-Pfalz weiter

Mit Testen und Impfen in behutsamen Schritten aus dem Lockdown ist die Strategie der Landesregierung Rheinland-Pfalz. Dies erläuterte Ministerpräsidentin Malu Dreyer in der heutigen Pressekonferenz.


Lockdown - so geht es mit den Kitas weiter

Ministerin Hubig: Ab 15. März weiterer Schritt zur Öffnung der Kitas und Regelbetrieb unter Corona-Bedingungen. Vorschulkinder sind ab 8. März eingeladen zu kommen.


22 neue Corona-Infektionen im Kreis – 85-Jährige verstorben

Das Kreisgesundheitsamt meldet am MIttwoch, 3. März, einen weiteren und damit im Zuge der Pandemie 69. Todesfall: In der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld ist eine 85-jährige Frau verstorben.




Aktuelle Artikel aus Region


Der etwas andere Englischkurs: Die Geschichte der Rockmusik in den 60er und 70er Jahren

Altenkirchen. Unter dem Titel „History of Rock“ vermittelt der Kurs in englischer Sprache einen Überblick über die Geschichte ...

Eingeschränkte Erreichbarkeit der Verbandsgemeindeverwaltung Altenkirchen-Flammersfeld

Altenkirchen/Flammersfeld. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den beiden Rathäusern in Altenkirchen und Flammersfeld ...

Falschfahrer in Einbahnstraße verursacht Unfall

Altenkirchen/Neuwied. Ein 66-jähriger Autofahrer aus dem Kreis Altenkirchen befuhr aus noch ungeklärten Gründen am gestrigen ...

Ein weiterer Corona-Todesfall, 47 neue Infektionen, kreisweit 215 Mutationen

Altenkirchen/Kreisgebiet. Geheilt sind 2241, stationär behandelt werden 25 Personen aus dem Landkreis. Aktuell sind insgesamt ...

Digitaler Elternstammtisch der KiTa „Kleine Hände“ in Wissen/Schönstein

Wissen. Aristoteles hat einmal gesagt „Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.“ Seit einem Jahr erlebt ...

Betzdorf: Vandalismus an P&R-Anlage und in ehemaliger Bertha

In der Nacht zum Freitag, den 26. Februar, wurde an der Park&Ride-Anlage, Ladestraße, ein Stromverteilerkasten zerstört. ...

Weitere Artikel


Christoph Schneider 40 Jahre im Polizeidienst

Betzdorf. Nach der schulischen Ausbildung trat Christoph Schneider am 1. Oktober 1976 zunächst in den Polizeidienst des Landes ...

Integration und Teilhabe sind möglich

Region/Mainz. Auf Einladung von Michael Wäschenbach besuchte die Scheuerfelder Flüchtlingsfamilie Omran gemeinsam mit 45 ...

Wissen bekommt zwei närrische Regenten

Wissen. Am Sonntag, 6. November, nach der letzten Messe (ca. 11.45 Uhr)wird es spannend auf dem Marktplatz in Wissen. Wer ...

Umfahrung Willroth: MdL Enders macht Druck

Kreis Altenkirchen/Flammersfeld. In einem Schreiben an den rheinland-pfälzischen Verkehrsminister Dr. Volker Wissing (FDP) ...

Fachportal-Leser küren proRZ zum IT-Unternehmen des Jahres

Wallmenroth. Die proRZ Rechenzentrumsbau GmbH aus Wallmenroth ist IT-Unternehmen des Jahres in der Kategorie Rechenzentrums-Planer ...

Betzdorfer Flohmarkt erstmals „indoor“

Betzdorf. Der sehr erfolgreiche Saisonverlauf des Flohmarktes in der Betzdorfer Innenstadt hat die Vorsitzende der Aktionsgemeinschaft, ...

Werbung