Werbung

Nachricht vom 26.10.2016    

Christoph Schneider 40 Jahre im Polizeidienst

Am 1. Oktober blickte Erster Kriminalhauptkommissar Christoph Schneider von der Kriminalinspektion Betzdorf auf seine 40jährige Tätigkeit bei der Polizei zurück. Die Dankesurkunde des Landes Rheinland-Pfalz wurde dem erfahrenen Kriminalbeamten im Rahmen einer Feierstunde am 20. Oktober vom Polizeipräsidenten des Polizeipräsidiums Koblenz, Wolfgang Fromm überreicht.

Foto: Polizei

Betzdorf. Nach der schulischen Ausbildung trat Christoph Schneider am 1. Oktober 1976 zunächst in den Polizeidienst des Landes Nordrhein-Westfalen ein und wurde an den Polizeischulen in Stuckenbrock und Brühl ausgebildet. 1979 wurde er in den Streifendienst zur Polizei Siegburg versetzt. Nach dem Studium für den gehobenen Polizeidienst und der Ausbildung für den Kriminaldienst wechselte Christoph Schneider nach Zwischenstationen bei den Polizeipräsidien in Köln und Bonn im Jahr 1990 zur Polizei des Landes Rheinland-Pfalz.

Hier verrichtete er zunächst Dienst beim Kriminalkommissariat Altenkirchen und nach der Neuorganisation der Polizei Rheinland-Pfalz im Jahr 1993 bei der Kriminalinspektion Neuwied bis 1995. Anschließend leitete er zwei Jahre lang die Polizeiinspektion Straßenhaus, bevor er 1997 zur Kriminalinspektion Betzdorf wechselte und dort Führungsfunktionen übernahm. Der mit hohem Fachwissen ausgestattete Kriminalbeamte leitet nach dem Fachkommissariat 1 (Todes- und Brandermittlungen) mittlerweile das Fachkommissariat 3, zuständig für die Repression und Prävention der Rauschgiftkriminalität im Kreis Altenkirchen.

Seit 2006 nimmt er in Personalunion die Vertretung des Leiters der Kriminalinspektion Betzdorf wahr.

Neben seinen Hauptaufgaben bei der Kriminalinspektion Betzdorf ist der in der Verbandsgemeinde Gebhardshain wohnende Christoph Schneider als Einstellungsprüfer im Einstellungsverfahren für rheinland-pfälzische Polizeianwärter tätig und ist zudem Ausbildungsverantwortlicher für Bachelor-Studenten im Praktikum bei der Kriminalinspektion Betzdorf. Im Nebenamt war er 23 Jahre lang in der Verhandlungsgruppe der Polizei des Landes Rheinland-Pfalz aktiv.

Christoph Schneider wird von seinen Vorgesetzten und Mitarbeitern als äußerst zuverlässig und gewissenhaft beschrieben und man freut sich in der Kriminalinspektion Betzdorf auf eine weitere kollegiale Zusammenarbeit mit ihm.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: Christoph Schneider 40 Jahre im Polizeidienst

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Wenn sperrige Kartons nicht in die Abfalltonne passen

Kartons werden im Landkreis Altenkirchen häufig neben die Altpapiertonne gestellt, ohne zuvor zerkleinert zu werden. Das kann jedoch zu Problemen bei der Entsorgung führen und ist insbesondere eine Mehrbelastung für die Müllwerker.


Weltpremiere in der Gefäßchirurgie am Siegener Jung-Stilling

Absolute High-Tech-Medizin und Weltpremiere im Diakonie Klinikum Jung-Stilling in Siegen: Gefäßchirurg Dr. Ahmed Koshty hat erstmals einem Patienten mit einem Aorten-Aneurysma zwischen Brustkorb und Bauchraum eine neuartige Spezialprothese implantiert. Das Besondere an der Prothese, die Koshty mit entwickelt hat: Sie ist derart konzipiert, dass sie bei fast allen Patienten passt.


Wilde Müllhalden im Wald schaden Umwelt und Natur

Als hätten Umwelt und Natur nicht schon genug mit dem Klimawandel zu kämpfen, häufen sich immer mehr Fälle der illegalen Müllentsorgung in Wäldern. Aktuell zeigt sich in einem bei der Polizei am 30. Juni angezeigten Fall an der L 279 von Katzwinkel nach Niedergüdeln ein Ausmaß von mehr als 20 Müllsäcken mit Baumüll, die dort mitten in der Natur entsorgt wurden – obwohl es genügend Möglichkeiten zur legalen Entsorgung im Kreis gibt.


Weiterhin vier Personen im Kreis positiv auf Corona getestet

Im Vergleich zu Sonntag (5. Juli) zeigt sich die Lage im Kreis Altenkirchen am Montag (6. Juli) unverändert: Es gibt aktuell vier positiv auf das Corona-Virus getestete Personen in der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain.


Region, Artikel vom 07.07.2020

Maskenpflicht zur Corona-Bekämpfung rechtmäßig

Maskenpflicht zur Corona-Bekämpfung rechtmäßig

Die in der Zehnten Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz vom 19. Juni 2020 angeordnete Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung (sogenannte Maskenpflicht) in öffentlichen und gewerblichen Einrichtungen ist rechtmäßig. Dies entschied das Oberverwaltungsgericht Rheinland-Pfalz in Koblenz.




Aktuelle Artikel aus Region


Gesund aufwachsen in Zeiten von Corona

Mainz/Region. Referentin ist die Diplom-Psychologin Sabine Maur. Sie ist Präsidentin der Landes-Psychotherapeuten-Kammer ...

Weißer Ring: Kindern bleibt wichtige Unterstützung verwehrt

Betzdorf. Jeden Tag werden Dutzende, womöglich sogar Hunderte Kinder in Deutschland Opfer von sexuellem Missbrauch. Das belegt ...

Wissing überreicht Landesverdienstmedaille an Betzdorfer

Betzdorf. „Sie haben sich über 20 Jahre lang ehrenamtlich in verantwortlicher Position und in vorbildlicher Weise für den ...

Photovoltaik-Anlagen lohnen sich weiterhin für Eigentümer

Kreis Altenkirchen. Mit Photovoltaik-Anlagen im Eigenheim Strom zu erzeugen, lohnt sich somit weiterhin doppelt. Bis zu 30 ...

Maskenpflicht zur Corona-Bekämpfung rechtmäßig

Koblenz. Der Antragsteller, ein Mann aus dem Landkreis Mayen-Koblenz, wandte sich mit einem Eilantrag gegen die in der Neunten ...

Westerwälder Handhygiene: „Patschehäändscheer nass maache“

Region. Der Alltag der Gesellschaft in den vergangenen Monaten ist gekennzeichnet von Einschränkungen und Kompromissen. Doch ...

Weitere Artikel


Integration und Teilhabe sind möglich

Region/Mainz. Auf Einladung von Michael Wäschenbach besuchte die Scheuerfelder Flüchtlingsfamilie Omran gemeinsam mit 45 ...

Wissen bekommt zwei närrische Regenten

Wissen. Am Sonntag, 6. November, nach der letzten Messe (ca. 11.45 Uhr)wird es spannend auf dem Marktplatz in Wissen. Wer ...

Das Glück klopfte in Fürthen an

Fürthen/Hamm. Bei der Monatsziehung der PS-Sparkassen-Lotterie im Oktober klopfte das Glück an die Türe von Sparkassenkundin ...

Junge Gaukler präsentierten ihr Können

Hamm. Zum Ende der Gauklerwoche präsentierten die 19 Teilnehmenden der Herbstferienbetreuung eine einstündige Vorstellung ...

Umfahrung Willroth: MdL Enders macht Druck

Kreis Altenkirchen/Flammersfeld. In einem Schreiben an den rheinland-pfälzischen Verkehrsminister Dr. Volker Wissing (FDP) ...

Fachportal-Leser küren proRZ zum IT-Unternehmen des Jahres

Wallmenroth. Die proRZ Rechenzentrumsbau GmbH aus Wallmenroth ist IT-Unternehmen des Jahres in der Kategorie Rechenzentrums-Planer ...

Werbung