Werbung

Nachricht vom 28.10.2016    

Viele Informationen und Medizin hautnah

Das MVZ Betzdorf-Kirchen lädt zum 2. Betzdorfer Gesundheitsforum ein: Am 6. November gibt es Informationen zur Arbeit des MVZ, Vorträge, Mitmachaktionen und Gesundheitschecks. Die Praxis-Mitarbeiter bieten Rundgänge durch die Praxisräume an. Beginn ist um 11 Uhr.

Betzdorf. Das Schlaganfall-Risiko testen, mit medizinischen Experten ins Gespräch kommen, einen Blick in den OP werfen, den Umgang mit dem Defibrillator und Erste-Hilfe-Maßnahmen erlernen oder etwas über gesunde Ernährung erfahren – beim 2. Betzdorfer Gesundheitsforum im Medizinischen Versorgungszentrum (MVZ) Betzdorf-Kirchen können sich Besucher rund um das Thema Gesundheit informieren und Medizin hautnah erleben. Am Sonntag, 6. November, ab 11 Uhr, öffnet das MVZ im S-Forum in der Friedrichstraße seine Türen. Interessierte können dann die Praxisräume und medizinischen Angebote der Allgemein-, Gefäß und Unfallchirurgie, Orthopädie, Gynäkologie, Psychiatrie, Anästhesie und Augenheilkunde kennenlernen. Es warten Vorträge, Mitmachaktionen und kostenlose Gesundheitschecks. Zudem haben Besucher die Möglichkeit, mit den Ärzten ins Gespräch zu kommen und ihnen die Fragen zu stellen, die ihnen auf der Seele brennen.

Wie verhalte ich mich im Ernstfall? Das beantworten die Fachärzte für Anästhesie Markus Hecker und Simone Lorson um 13.45 Uhr. Sie geben Reanimationstraining und schulen Interessierte im Umgang mit dem Defibrillator. Um 11.30 Uhr referiert Dr. Thomas Bacher, Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie, über Behandlungsmöglichkeiten der Kniegelenksarthrose unter Beachtung der Beinachse. Dr. Marius Passon, Facharzt für Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie, informiert um 12.15 Uhr über neue Behandlungskonzepte beim postthrombotischen Syndrom. Um 13 Uhr widmet er sich modernen Behandlungsmethoden von chronischen Wunden. Dr. Anna Wolf, Fachärztin für Allgemein-, Viszeralchirurgie und Proktologie, holt in ihrem Vortrag um 14.45 Uhr das Thema Analleiden aus der Tabuzone und referiert über Therapiemöglichkeiten. Die Praxis-Mitarbeiter bieten zudem fortlaufend Rundgänge durch die Praxisräume an.

Für Besucher besteht darüber hinaus die Möglichkeit, einen Blick in den OP zu werfen und kostenlose Gesundheitschecks zu nutzen: Körperfettanalyse, Ernährungsberatung, Sehtests, Blutdruck und Blutzuckerspiegel messen oder Schlaganfallprävention. Mit Getränken, Kaffee und Kuchen ist auch für das leibliche Wohl der Gäste gesorgt. Geschäftsführerin Bärbel Arwe lädt Patienten und Interessierte herzlich ein und wünscht ihnen viele interessante Eindrücke: „Wir möchten Besuchern unser medizinisches Angebot vorstellen und wichtige Hinweise geben, was sie für ihr Wohlergehen tun können.“


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: Viele Informationen und Medizin hautnah

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Gerüchte, Schließung, Pop-Up-Store: Es tut sich was in Wissen

Nicht nur die Corona-Pandemie, sondern auch die Baustelle in der Rathausstraße beutelt die Wissener Innenstadt in diesem Jahr. Doch so aussichtslos, wie viele viele es darzustellen versuchen, ist die Lage gar nicht. Citymanager Ulrich Noß weiß Positives zu berichten und hat Pläne für die Siegstadt – auch wenn einige alteingesessene Geschäfte in diesem Jahr schließen.


Zwei neue Corona-Fälle – Aktuell zwölf positiv Getestete

Mit Stand von Donnerstagnachmittag, 17. September, verzeichnet die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen zwölf Frauen und Männer, die aktuell positiv auf eine Corona-Infektion getestet wurden.


Bürgermeister Bernd Brato hat Stammzellenspender gefunden

Mit dem 14. September 2020 hat die DKMS-Aktion „Bernd Brato und andere“ geendet. In der DKMS-Datenbank sind weltweit 10,4 Millionen potentielle Lebensretter erfasst, davon alleine in Deutschland zwei Drittel. Bislang hat es 87.795 vermittelte Spenden insgesamt gegeben, davon fast 84 Prozent hierzulande.


Kleiner Flächenbrand forderte erneut die Feuerwehren

Am Donnerstagabend (17. September) wurde die freiwillige Feuerwehr Weyerbusch gegen 20.30 Uhr alarmiert. Aufmerksame Verkehrsteilnehmer hatten am Ortsausgang Richtung Flammersfeld eine Rauchentwicklung gemeldet. Die Einsatzstelle lag abseits der Landesstraße 276. Die zuerst eintreffenden Kräfte konnten den Brand bestätigen.


KulturGenussSommer in Hamm erwies sich als Publikumsmagnet

„Die Krise als Chance“: Unter diesem Motto wurde Anfang Juni ein Kultur- und Genuss-Sommer in der Verbandsgemeinde Hamm/Sieg aus der Taufe gehoben. Dieses Projekt nahm in kürzester Zeit eine beeindruckende Dynamik an, mit der selbst die Initiatoren nicht gerechnet hatten.




Aktuelle Artikel aus Region


echtenaturtalente.de: Ausbildungsplatzsuche ist integriert

Altenkirchen/Kreisgebiet. Dabei hat man auf den Aufbau einer eigenen Ausbildungsplatzbörse verzichtet und bedient sich einer ...

Kleine Weltraumexperten in Aktion

Altenkirchen. Es folgte ein weiteres Modell, das schon durchaus eindrucksvollere Starts hinlegte. Zum Abschluss bauten dann ...

Kostenloser Rat und Hilfe bei Computer- sowie Handyproblemen

Betzdorf. Ist Ihr PC zu langsam, möchten Sie Ihre Bilder vom Smartphone oder Ihre wichtigen Unterlagen vom PC auf eine mobile ...

VG Altenkirchen-Flammersfeld: Baugebiete in vielen Gemeinden

Altenkirchen. Lange Zeit war die ländliche Idylle der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld (auch schon zu Zeiten, als ...

Deutscher Feuerwehrverband ehrte Claus Behner

Katzwinkel/Kreisgebiet. Frank Hachemer, Präsident des Landesfeuerwehrverbandes Rheinland-Pfalz, überreichte diese in Anwesenheit ...

Bürgermeister Bernd Brato hat Stammzellenspender gefunden

Betzdorf. Um weitere 711 potentielle Lebensretter ist die Datenbank durch diese Aktion gewachsen. Auch für den Bürgermeister ...

Weitere Artikel


Besuch des Kreisheimattages brachte ein iPad

Betzdorf/Altenkirchen. Da hat sich der Besuch des Kreisheimattages in Altenkirchen gelohnt: Thea Lehr aus Betzdorf hat dort ...

Halloween 2016 – Nicht jeder Streich ist erlaubt

Region. Eier- Äpfel- und Steinwürfe sowie Farbschmierereien und damit einhergehende Beschädigungen an Autos, Hauswänden, ...

Viele Besucher bei der Lesung Esther Bejaranos

Flammersfeld. Die Gänsehaut auf den Armen der einzelnen Besucher war spürbar, als die damalige KZ-Gefangene, nach einer kurzen ...

Neue Freundschaften in Frankreich geschlossen

Gebhardshain. Nachdem die Schülerinnen und Schüler der Westerwaldschule Gebhardshain im April die französischen Austauschschüler ...

Chorverband Rheinland-Pfalz zog positive Bilanz

Altenkirchen. Am Donnerstag, 27. Oktober hatte der Chorverband Rheinland-Pfalz zu einer Pressekonferenz in die Kreisverwaltung ...

Vom Glauben getragene Nähe

Trier. Auf den anderen zu hören und vom anderen her zu hören, „von den Punkten her, die uns verbinden, aber auch von dem ...

Werbung