Werbung

Region |


Nachricht vom 07.04.2009    

Fortbildungsserie beim DRK

Jeder will über sein Leben selbst bestimmen. Doch was geschieht, wenn man durch Behinderung oder Krankheit nicht mehr dazu in der Lage ist? Auch im Alter ist es nicht jedem vergönnt, alle persönlichen Angelegenheiten selbstständig zu regeln oder zu veranlassen. Hier setzt die Arbeit des Betreuungsvereins des DRK an.

Altenkirchen. Der Betreuungsverein des Deutschen Roten Kreuzes, Kreisverband Altenkirchen, bietet an sechs Abenden eine kostenfreie Fortbildung an. "Die Fortbildungsreihe steht allen offen," so der Diplom-Sozialpädagoge und Leiter des DRK-Betreuungsvereins Roland Günter. "Jeder, der mehr über die Arbeit des gesetzlichen Betreuers erfahren möchte oder vielleicht schon die Betreuung eines Angehörigen übernommen hat, ist willkommen." Die Fortbildung findet ab dem 21. April jeweils dienstags um 18 Uhr in den Räumen des DRK-Zentrums in Altenkirchen, Kölner Strasse 97, statt.
Thema werden die Aufgaben des gesetzlichen Betreuers, die Vorsorgevollmacht, die Patientenverfügung und der Umgang mit Demenzkranken sein. Unter der Rufnummer 02681/800 645 können Interessierte und Betroffene ihre Fragen stellen oder sich schon jetzt für die Bildungsveranstaltung anmelden.
Das Deutsche Rote Kreuz vermittelt Ehrenamtliche an das Amtsgericht und unterstützt sie anschließend als gesetzlich bestellte Betreuer in ihrer Arbeit mit von Krankheit betroffenen Menschen. "Wir lassen ehrenamtliche Betreuer mit ihrer verantwortungsvollen Aufgabe nicht allein," betont Günter, "der DRK-Betreuungsverein hilft, wenn es Schwierigkeiten gibt, ob es um Behördenangelegenheiten oder um die Erstellung von Berichten für das Vormundschaftsgericht geht."
Am Ehrenamt interessierte Bürger können mit Hilfe der Veranstaltungen unverbindlich die Aufgabenfelder der gesetzlichen Betreuung kennen lernen.



Kommentare zu: Fortbildungsserie beim DRK

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Mehr Corona-Fälle im AK-Land: Inzidenz weit über Landeswert

Zum vierten Mal in Folge ist die Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis Altenkirchen angestiegen. Laut dem Landesuntersuchungsamt liegt sie nun bei 148,3. Auf Landesebene legte der Wert lediglich leicht zu. Laut der Kreisverwaltung sind teilweise größere Familienverbände von Infektionen betroffen.


Stadthalle Altenkirchen wird zum 31. Juli für immer geschlossen

Es war ein ungewollter Fingerzeig: Die Inaugenscheinnahme des Waldfriedhofs, die sich der Umwelt- und Bauausschuss der Stadt Altenkirchen für seine jüngste Sitzung als ersten Tagesordnungspunkt vorgenommen hatte, hätte im Nachhinein als Suche nach einer Grabstelle für die Stadthalle interpretiert werden können.


Kirchen: Verkehrsunfall mit schwerverletztem Kradfahrer

Am Donnerstag, den 6. Mai, kollidierten ein Ford Transit und ein Krad vor dem Kirchener Stadtteil Herkersdorf-Offhausen. Schwerverletzt musste der Kradfahrer ins Krankenhaus eingeliefert werden. Außerdem berichtet die Polizei über einen weiteren Unfall in Kirchen, der eine Leichtverletzte zur Folge hatte.


Kreis Altenkirchen: Corona-Fälle an neun Schulen und zwei Kitas

Während auf Landesebene die Sieben-Tage-Inzidenz nahe der 100 ist, liegt sie im Kreisgebiet bei 132. Die Kreisverwaltung meldet 36 neue Infektionen. Positive Fälle gibt es aktuell an mehreren Schulen und Kindertagesstätten.


Experten-Forum: Rettung für die Sieg?

Ein Online-Forum der SGD Nord befasste sich mit dem aktuellen Zustand der Sieg und deren Zuflüssen. Demnach schnitt die Sieg nur mäßig ab, Nister, Heller und Hanfbach fielen komplett durch. Auch der Daadenbach hat sich noch nicht erholt. Die Kuriere waren für Sie dabei.




Aktuelle Artikel aus Region


DRK Rheinland-Pfalz: „Müssen für künftige Krisen besser gewappnet sein“

Region/Mainz. Der DRK-Bundesverband hat anlässlich des Weltrotkreuztages am 8. Mai deutliche Verbesserungen im gesundheitlichen ...

Sommer am Muttertag

Region. Das Sturmtief Eugen liegt hinter uns. Es hat zum Glück im Westerwald nur geringe Schäden angerichtet. Das Hauptsturmfeld ...

Mehr Corona-Fälle im AK-Land: Inzidenz weit über Landeswert

Kreis Altenkirchen. Die Zahl der binnen sieben Tagen gemeldeten Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner ist im Kreis ...

Kirchen: Verkehrsunfall mit schwerverletztem Kradfahrer

Kirchen. Am frühen Donnerstagabend musste ein 17-Jähriger infolge eines Unfalls vor dem Kirchener Stadtteil Herkersdorf-Offhausen ...

Ärger wegen Hundekot: Hunde können leider noch immer nicht lesen

Katzwinkel. Auch in der Gemeinde Katzwinkel gibt es immer wieder Ärger mit nicht entsorgtem Hundekot. Kürzlich jedoch kam ...

Wirtschaftsempfang: Organisatoren überreichen Wanderstele an Gastgeber

Altenkirchen. 2020 musste leider eine Pause der Pandemie wegen eingelegt werden.
Für den jeweiligen Gastgeber bietet der ...

Weitere Artikel


Wolfgang Weber startete Dialog-Tour

Mudersbach. Wolfgang Weber hat zum Auftakt seiner Dialog-Tour in Mudersbach Station gemacht. Der von der CDU nominierte, ...

Festzelt vor dem Theater steht

Siegen. Die 1. Siegener Biennale, die am Karfreitag beginnt, ist derzeit deutschlandweit in allen Medien: Spiegel Online, ...

Schul-Förderverein gegründet

Region/Hachenburg. In Hachenburg gründete sich der Verein "Freunde und Förderer der Schule am Rothenberg Hachenburg e.V." ...

Wie Beruf und Pflege vereinbaren?

Altenkirchen. Immer mehr Beschäftigte - in der Regel erfahrene Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter - stehen plötzlich und für ...

VdK Weyerbusch wächst weiter

Hemmelzen. Im Hotel Heisterholz hatten sich an die 100 Mitglieder des VdK-Ortsverbandes Weyerbusch zum Ortsverbandstag eingefunden. ...

Zahlreiche Chormitglieder geehrt

Mehren. Im Kreise der Sängerinnen und Sänger der Gemischten Chöre Mehren und Michelbach/Widderstein nahm das Mitglied der ...

Werbung