Werbung

Nachricht vom 28.10.2016    

Viele Besucher bei der Lesung Esther Bejaranos

Die Stühle des evangelischen Gemeindehauses Flammersfeld waren am Abend des 28. Oktobers bis auf einzelne Plätze voll besetzt, die Stimmung erwartungsvoll. Großer Beifall bei dem Eintritt der 91-jährigen Esther Bejarano, welche im folgenden Teil des Abends aus ihrer Biografie „Erinnerungen“ las.

Esther Bejarano fesselte mit ihrer Leidensgeschichte jeden der anwesenden Zuschauer. Fotos: Lara Jane Schumacher

Flammersfeld. Die Gänsehaut auf den Armen der einzelnen Besucher war spürbar, als die damalige KZ-Gefangene, nach einer kurzen Begrüßung durch die Pfarrerin der evangelischen Kirchengemeinde Silvia Schaake, mit kraftvoller Stimme damit begann, Auszüge ihrer Lebensgeschichte vorzutragen. Rund 120 bis 150 Menschen hörten ihr gebannt zu, als sie die Wiedergabe ihrer Erinnerungen mit dem Transport nach Auschwitz begann.

Dort startete, nach ihrer Ankunft am 20 April 1943, ihr langer Leidensweg. Esther Bejarano, die zu ihrer Zeit im Konzentrationslager erst junge 18 Jahre alt war, erzählte von dem Moment der grausamen Erkenntnis, als sie den Ort erkannte, an dem sie eingeliefert worden war, über die Verteilung von Prügel an die schwachen Frauen während der Außenarbeiten, bis hin zu ihrer Aufnahme in das Orchester, mit dem das Leid jedoch noch nicht endete.

Die 91-Jährige fuhr mit der Überführung nach Ravensbrück fort, die ihr einzig und allein wegen dem arischen Blut ermöglicht wurde, das zu einem Viertel in ihren Adern floss. Das lange Martyrium Esther Bejaranos, das für sie mit der Flucht auf einem der Todesmärsche im Jahr 1945 endlich endete, fesselte jeden einzelnen der anwesenden Zuhörer bis hin zur letzten Minute.

Die Veranstaltung, welche durch den DGB Kreisverband Altenkirchen, sowie den Evangelischen Kirchenkreis Altenkirchen, die Evangelische Kirchengemeinde Flammersfeld und IG Metall Betzdorf organisiert wurde, mündete nach der aufwühlenden Lesung in ein Konzert von Esther Bejarano selbst und ihrem Sohn in Kombination mit der „Microphone Mafia“ (Hip-Hop-Duo Kutlu Yurtseven und Rossi Pennino). Bei diesem Auftritt, in dem alte und neue Rap-Songs in vier verschiedenen Sprachen Platz fanden, wurde die besondere Botschaft des Abends erneut deutlich: Rassismus hat in dieser, heutigen Gesellschaft keinen Platz, und es sollte alles getan werden, um die Geschehnisse aus der Vergangenheit sich nicht wiederholen zu lassen. (Lara Jane Schumacher)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Viele Besucher bei der Lesung Esther Bejaranos

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Region, Artikel vom 07.08.2020

Thujahecke in Fürthen stand in Flammen

Thujahecke in Fürthen stand in Flammen

Am Freitagmorgen gegen 10.30 Uhr wurde der Leitstelle in Montabaur eine brennende Thujahecke gemeldet. Die Brandstelle befand sich in der Hammer Straße in der Ortslage von Fürthen. Sofort wurde vom Disponenten der Leitstelle die Feuerwehr in Hamm/Sieg alarmiert.


Neue Filiale des Backhaus Pieroth freut sich auf die Gäste

Nicht nur die dicken Luftballongirlanden in rot und weiß am Gebäude weisen am 7. August auf die Eröffnung des Backhaus Pieroth am HTS-Kreisel in Niederschelderhütte hin, sondern auch der verführerische Duft von frischem Brot der aus dem geöffneten Café dringt.


Aktuell eine Corona-Infektion im Kreis Altenkirchen

Im Verlauf der Woche gab es bislang keine weiteren nachgewiesenen Corona-Infektionen im Kreis Altenkirchen. Das Kreisgesundheitsamt testet derzeit verstärkt Personen, die aus dem Urlaub zurück gekommen sind.


L 278 bei Gebhardshain in Richtung Wissen wieder frei

Nach einer Bauzeit von rund elf Monaten und damit einen Monat früher als veranschlagt ist der rund 1,7 Kilometer lange Ausbau der Landesstraße 278 von Gebhardshain in Richtung Wissen abgeschlossen. Der Verkehr kann seit dieser Woche wieder ungehindert fließen.


Ausbildungsstart: Kreisverwaltung begrüßt neue Mitarbeiter

Angelika Breder, Christian Platte und Anna Vedder haben Anfang August ihre dreijährige Ausbildung zu Verwaltungsfachangestellten (Fachrichtung Kommunalverwaltung) bei der Kreisverwaltung in Altenkirchen begonnen.




Aktuelle Artikel aus Kultur


Sommerkonzert mit Mozart, Beethoven und Vivaldis „Vier Jahreszeiten“

Wissen. Das Konzert findet hybrid statt, interessierte Gäste können sicher im Kulturwerk in Reihenbestuhlung mit geregeltem ...

Von A(bba) bis Q(ueen): KulturGenussSommer Hamm geht weiter

Hamm/Marienthal. Vier Stoner-Bands aus Köln, Dortmund, Aschaffenburg und München werden am Abend des 15. August die Besucher ...

Sängerin Kathy Kelly zieht in „Big Brother“-Container

Rennerod. Selbst Kellys Dornburger Gesangslehrer Erwin Stephan hat bis zuletzt nicht geahnt, dass seine bekannte Schülerin ...

„Streetlife“ bringt umjubeltes 4-Sterne-Konzert nach Wissen

Wissen. Diese Band verfügt im gesamten Westerwald sowie im Siegerland und in anderen Regionen über einen dermaßen exzellenten ...

Buchtipp: „Kelten Kochbuch“ von Ingeborg Scholz

Dierdorf. Was wir gemeinhin für keltisch halten – König Artus, die Volkskulturen Irlands und Schottlands, wo die gälische ...

"Unknown" rocken Pit’s Kneipe am 6. August

Hachenburg. Das lässt schon mal keine Zweifel über das Repertoire aufkommen! Immer voll rein! Die zweite Frage, nämlich Keyboard ...

Weitere Artikel


Else fragt: Zeitumstellung – Sinn oder Unsinn

Es ist mal wieder soweit, die ungeliebte Zeitumstellung droht uns allen am Sonntag, 30. Oktober, nachts um 3 Uhr. Dann drehen ...

Nachtmusik von 2 bis 2 Uhr

Altenkirchen. In der Nacht auf Sonntag, 30. Oktober, der Nacht der Zeitumstellung, lädt der Geheime Küchenchor wieder ein ...

Kabarettist Michl Müller in Betzdorf

Kabarettist Michl Müller ist mittlerweile weit über die fränkischen Landesgrenzen bekannt geworden durch seine TV-Sendung ...

Halloween 2016 – Nicht jeder Streich ist erlaubt

Region. Eier- Äpfel- und Steinwürfe sowie Farbschmierereien und damit einhergehende Beschädigungen an Autos, Hauswänden, ...

Besuch des Kreisheimattages brachte ein iPad

Betzdorf/Altenkirchen. Da hat sich der Besuch des Kreisheimattages in Altenkirchen gelohnt: Thea Lehr aus Betzdorf hat dort ...

Viele Informationen und Medizin hautnah

Betzdorf. Das Schlaganfall-Risiko testen, mit medizinischen Experten ins Gespräch kommen, einen Blick in den OP werfen, den ...

Werbung