Werbung

Nachricht vom 28.10.2016    

Viele Besucher bei der Lesung Esther Bejaranos

Die Stühle des evangelischen Gemeindehauses Flammersfeld waren am Abend des 28. Oktobers bis auf einzelne Plätze voll besetzt, die Stimmung erwartungsvoll. Großer Beifall bei dem Eintritt der 91-jährigen Esther Bejarano, welche im folgenden Teil des Abends aus ihrer Biografie „Erinnerungen“ las.

Esther Bejarano fesselte mit ihrer Leidensgeschichte jeden der anwesenden Zuschauer. Fotos: Lara Jane Schumacher

Flammersfeld. Die Gänsehaut auf den Armen der einzelnen Besucher war spürbar, als die damalige KZ-Gefangene, nach einer kurzen Begrüßung durch die Pfarrerin der evangelischen Kirchengemeinde Silvia Schaake, mit kraftvoller Stimme damit begann, Auszüge ihrer Lebensgeschichte vorzutragen. Rund 120 bis 150 Menschen hörten ihr gebannt zu, als sie die Wiedergabe ihrer Erinnerungen mit dem Transport nach Auschwitz begann.

Dort startete, nach ihrer Ankunft am 20 April 1943, ihr langer Leidensweg. Esther Bejarano, die zu ihrer Zeit im Konzentrationslager erst junge 18 Jahre alt war, erzählte von dem Moment der grausamen Erkenntnis, als sie den Ort erkannte, an dem sie eingeliefert worden war, über die Verteilung von Prügel an die schwachen Frauen während der Außenarbeiten, bis hin zu ihrer Aufnahme in das Orchester, mit dem das Leid jedoch noch nicht endete.

Die 91-Jährige fuhr mit der Überführung nach Ravensbrück fort, die ihr einzig und allein wegen dem arischen Blut ermöglicht wurde, das zu einem Viertel in ihren Adern floss. Das lange Martyrium Esther Bejaranos, das für sie mit der Flucht auf einem der Todesmärsche im Jahr 1945 endlich endete, fesselte jeden einzelnen der anwesenden Zuhörer bis hin zur letzten Minute.



Die Veranstaltung, welche durch den DGB Kreisverband Altenkirchen, sowie den Evangelischen Kirchenkreis Altenkirchen, die Evangelische Kirchengemeinde Flammersfeld und IG Metall Betzdorf organisiert wurde, mündete nach der aufwühlenden Lesung in ein Konzert von Esther Bejarano selbst und ihrem Sohn in Kombination mit der „Microphone Mafia“ (Hip-Hop-Duo Kutlu Yurtseven und Rossi Pennino). Bei diesem Auftritt, in dem alte und neue Rap-Songs in vier verschiedenen Sprachen Platz fanden, wurde die besondere Botschaft des Abends erneut deutlich: Rassismus hat in dieser, heutigen Gesellschaft keinen Platz, und es sollte alles getan werden, um die Geschehnisse aus der Vergangenheit sich nicht wiederholen zu lassen. (Lara Jane Schumacher)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Viele Besucher bei der Lesung Esther Bejaranos

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Neues Altenkirchener Fachmarktzentrum: Die ersten Mieter stehen fest

Die Konturen des zu bauenden Fachmarktzentrums auf dem Altenkirchener Weyerdamm treten immer deutlicher hervor. Hinter den Kulissen hat das Projekt, das die Unternehmensgruppe Widerkehr aus Stuttgart umsetzen wird, an Fahrt aufgenommen. Die ersten Mieter stehen fest.


Corona im AK-Land: Inzidenz leicht gestiegen

Seit dem Wochenende gibt es fünf weitere Corona-Neuinfektionen im Kreis Altenkirchen. Deren Gesamtzahl seit Pandemiebeginn liegt damit bei 4961. Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis liegt laut Landesuntersuchungsamt (LUA) Koblenz bei 11,6 und ist damit gegenüber Freitag (10,1) leicht gestiegen.


"Unsere Stigmata": Ausstellung in Altenkirchen eröffnet

Mobbing hinterlässt Narben, auch wenn man sie nicht immer sieht: Das Projekt "Unsere Stigmata" wendet sich an Menschen, die sich mit ihren eigenen Erfahrungen auseinandersetzen wollen. Dabei herausgekommen ist eine Fotoausstellung, die am Montag, 2. August, in Altenkirchen in der Wilhelmstraße 11 eröffnet wurde.


Ausbildungsstart bei der Kreisverwaltung: Landrat begrüßte fünf Nachwuchskräfte

Landrat Dr. Peter Enders konnte fünf Neulinge in seiner Verwaltung begrüßen: Gabriel Abdulmaseh, Gina Klein, Anna Koch und Phillip Krause haben Anfang August ihre dreijährige Ausbildung zu Verwaltungsfachangestellten (Fachrichtung Kommunalverwaltung) bei der Kreisverwaltung in Altenkirchen begonnen.


Dienstjubiläen: Jüngerich und Krischun seit jeweils 40 Jahren in der Verwaltung

Die voraussichtliche Lebensarbeitszeit in Deutschland betrug im Jahr 2020 durchschnittlich 39,1 Jahre; bei Männern 40,7 und bei Frauen 37,3. Fred Jüngerich ist auf dem Weg, die Statistik in wenigen Monaten zu erfüllen; Astrid Krischun hat die Marke schon längst hinter sich gelassen. Beide begingen am 1. August jeweils ihr 40-jähriges Dienstjubiläum.




Aktuelle Artikel aus Kultur


"Unsere Stigmata": Ausstellung in Altenkirchen eröffnet

Altenkirchen. Nach rund fünf Wochen Vorbereitungszeit war es am Montag, 2. August, soweit. Die Ergebnisse der Fotoshootings ...

Altenkirchener Open Air Sommer: Konstantin Wecker spielt zwei Konzerte

Altenkirchen. Die Gäste seines Solo-Programms erleben einen Abend, der geprägt sein wird von Wut und Zärtlichkeit, Mystik ...

"Der Löwe und die Maus": Figurentheater spielte in Altenkirchen

Altenkirchen. Helmut Nöllgen, Veranstalter des Kultursommers vom „Haus Felsenkeller“, war es gelungen, das Figurentheater ...

Flutkatastrophe: Benefizkonzert in der Martinikirche Siegen

Siegen. Die beiden Künstlerinnen möchten gemeinsam mit dem Collegium vocale Siegen unter der Leitung von Peter Scholl einen ...

Westerwälder Literaturtage: Annegret Held am 28. August im Klosterdorf Marienthal

Marienthal. Annegret Held liest „Eine Räuberballade“
Termin: Samstag, 28. August, 11 Uhr
Ort: Marienthal, Waldhotel „Unser ...

Mitsingkonzert in Marienthal begeisterte die Besucher

Seelbach-Marienthal. Ein besonderer Vertreter der „kölschen“ Sprache und der daraus entstandenen Lieder war in Marienthal ...

Weitere Artikel


Else fragt: Zeitumstellung – Sinn oder Unsinn

Es ist mal wieder soweit, die ungeliebte Zeitumstellung droht uns allen am Sonntag, 30. Oktober, nachts um 3 Uhr. Dann drehen ...

Nachtmusik von 2 bis 2 Uhr

Altenkirchen. In der Nacht auf Sonntag, 30. Oktober, der Nacht der Zeitumstellung, lädt der Geheime Küchenchor wieder ein ...

Kabarettist Michl Müller in Betzdorf

Kabarettist Michl Müller ist mittlerweile weit über die fränkischen Landesgrenzen bekannt geworden durch seine TV-Sendung ...

Halloween 2016 – Nicht jeder Streich ist erlaubt

Region. Eier- Äpfel- und Steinwürfe sowie Farbschmierereien und damit einhergehende Beschädigungen an Autos, Hauswänden, ...

Besuch des Kreisheimattages brachte ein iPad

Betzdorf/Altenkirchen. Da hat sich der Besuch des Kreisheimattages in Altenkirchen gelohnt: Thea Lehr aus Betzdorf hat dort ...

Viele Informationen und Medizin hautnah

Betzdorf. Das Schlaganfall-Risiko testen, mit medizinischen Experten ins Gespräch kommen, einen Blick in den OP werfen, den ...

Werbung