Werbung

Wirtschaft | - keine Angabe -


Nachricht vom 30.10.2016    

Schokolade hilft - in allen Lebenslagen

Das Buch von Jane Uhlig und Heidi Stopper „Blondinen im Management“ beschreibt, was wir von Frauen im Management lernen können. In diesem Buch geht es um die tatsächliche Auseinandersetzung mit erfolgreichen Frauen und ihrer beruflichen Situation. Wie ernsthafte Geschichten werden auch kuriose, ungewöhnliche und komische Begebenheiten erzählt.

Jane Uhlig. Foto: pr

Region. Das Buch beschreibt, das nicht nur das Spannende und Lehrreiche interessiert, sondern auch der Blick in die Welt von erfolgreichen Frauen, verbunden mit Macht und Karriere. Dabei stehen nicht die eigenen Geschichten der Autorinnen im Mittelpunkt der Handlungen, sondern die von 40 Managerinnen verschiedener Hierarchieebenen.

Mit freundlicher Genehmigung des Verlages können wir für unsere Leser die nachstehende Geschichte veröffentlichen:
„Die von mir maßgeblich entwickelte und angestoßene Strategie, ausgerichtet auf medizinische Innovation und nachhaltiges Wachstum, konnte sich im Konzern sehr gut positionieren. Ich arbeitete international, wobei wir stets so vorgingen, dass zunächst der CEO präsentierte und ich anschließend die operative Planung im Detail vorstellte. Dabei sahen die Top100-Treffen immer gleich aus: unendliche PowerPoint-Präsentationen, die alle optisch gleich aussahen und deren Ursprung sicherlich vom Foliendeck einer Strategieberatung herrührte.

Meine Idee, die Präsentation mit der Erfolgsgeschichte einer Schokoladenmanufaktur zu eröffnen, erwies sich dabei als Door Opener. Ich hatte mich zuvor intensiv mit Präsentationstechnik und Storytelling auseinandergesetzt und wollte bewusst neue Wege gehen, mich vom Einheitsbrei absetzen. Die Geschichte berührte emotional, das war ein neuer und auch mutiger Ansatz. Meine zwei Kollegen rieten mir, es wie immer zu machen. Sie hatten Sorge, dass ich mich lächerlich machte. Ich blieb aber von meinem Ansatz überzeugt und hatte sogar echte Schokolade dieser Marke dabei. Ein Brainteaser, der zeigte, dass von erkanntem Talent ein enormes Potential ausgehen kann. Die Story? Ein Kellner startete autodidaktisch als Schokolatier durch. Überzeugt, dass Innovation immer auch ein Regelbruch mit den Gesetzen sein muss, die von außen diktiert werden, machte er innerhalb weniger Jahre Millionenumsätze.

Seine Schokolade ist heute ein Inbegriff für Nachhaltigkeit und Ökologie. Die Resonanz bei unseren Präsentationen war durchweg positiv, nicht zuletzt, da jeder Schokolade liebt und Geschichten à la „vom Tellerwäscher bis zum Millionär“ auf der ganzen Welt gern gehört werden. Die Schokolade und das Storytelling wurde fast so etwas wie mein Markenzeichen, jeder kannte mich im Unternehmen und im Zuge dessen auch das Strategieprojekt. So konnte ich über eine positiv besetzte Marke, ein Markenversprechen gewissermaßen, letztlich meine eigene „Marke“ entwickeln. Ich galt nun als talentierte und überzeugende Geschäftsführerin, die sich traut neue Wege zu gehen.

Die Schokolade und die Story dazu stellten den Schlüssel dar. Unser konkreter Businessansatz stand für den weiten Raum dahinter. Trockene Fakten hätten dies niemals so schnell erreichen können. Eine tolle Erfahrung, die ich machen durfte und die mir einen großen Selbstbewusstseinsschub gab. Ich wagte etwas völlig Neues, Spielerisches, was sicher ein Stück weit im besten Sinne verrückt war: ich machte hochanalytischen Entscheidern den Mund mit Schokolade wässrig – und sie bissen mit Begeisterung an.

Bis heute, im Topmanagement, bereite ich mich akribisch auf meine Präsentationen vor. Die Fähigkeit, hervorragende Präsentationen zu liefern und andere für meine Themen zu gewinnen, war immer ein wichtiges Puzzlestück in meiner Karriere.“

Jane’s Verlag, ISBN 978-3-946827-00-9, 260 Seiten gebunden 29,90 Euro im Buchhandel.



Interessante Artikel




Kommentare zu: Schokolade hilft - in allen Lebenslagen

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Ehemalige GHS-Halle an zwei Familienbetriebe verkauft

Niederfischbach. Die ehemaligen Bürohallen in Niederfischbach haben eine lange Geschichte. Diese reicht von einem großen ...

BfDI verhängt Geldbuße gegen 1&1 Telecom GmbH in Millionenhöhe

Montabaur. Zur Begründung wird genannt, das Unternehmen hatte keine hinreichenden technisch-organisatorischen Maßnahmen ergriffen, ...

Personalsituation im Gastgewerbe spitzt sich zu

Koblenz. „Der sogenannte Klimaindex, der sich aus der Geschäftslage des Vorjahres und den Erwartungen an die nächste Saison ...

LEADER-Projekt startet: Ein Forum für Hofläden und Co.

Linkenbach/Region. „Westerwaldgenuss – Regionale Produkte und Direktvermarktung“ ist der Titel einer Veranstaltung im Außerschulischen ...

Ximaj IT-Solutions – Maßgeschneiderte Lösungen von A bis Z

Luckenbach. Wir vom Verlag haben uns mit Lineira Herrmann von Ximaj IT-Solutions GmbH unterhalten und Antworten auf die wichtigsten ...

Neues Vorstandsmitglied der Maler- u. Lackierer-Innung Altenkirchen

Altenkirchen. So berichtete der Obermeister über im vergangenen Jahr stattgefundenen Aktivitäten der Innung (wie z.B. der ...

Weitere Artikel


Vorfahrt missachtet: Radfahrer schwer verletzt

Herdorf. Ein 77-jähriger Fahrradfahrer befuhr am Samstag, 29. Oktober, gegen 16.30 Uhr die Schneiderstraße im innerstädtischen ...

Randalierer in Betzdorf unterwegs - Justiz ist gefragt

Betzdorf. Ein 25-jähriger polizeilich bekannter Mann pöbelte Sonntagnacht, 30. Oktober, zunächst in einer Gaststätte in Betzdorf ...

Auf DRK-Kreisversammlung Bilanz zu Stegskopf gezogen

Freusburg- Kirchen. Alle fünf Jahre wird die Kreisversammlung des Deutschen Roten Kreuzes (DRK), durchgeführt. Dieses Jahr ...

13. Kirchener Stadtfest mit Martinsmarkt

Kirchen. Der Veranstaltungsbereich des Stadtfestes erstreckt sich aufgrund der Vollsperrung der B 62 in diesem Jahr vom Rathausplatz ...

"Let’s sing" und Meisterchorsingen in Wissen

Wissen/Region. Für das Leistungssingen „Let's Sing“ und das Meisterchorsingen des Chorverbandes Rheinland-Pfalz haben sich ...

Umweltstiftung sichert Stegskopf für den Naturschutz

Daaden. Der BUND RLP freut sich über die Übernahme des Stegskopfs durch die DBU. Seit fast 10 Jahren beschäftigt sich die ...

Werbung