Werbung

Nachricht vom 30.10.2016    

Randalierer in Betzdorf unterwegs - Justiz ist gefragt

Ein 25-jähriger Mann hielt in der Sonntagnacht, 30. Oktober, die diensttuenden Polizeibeamten in Betzdorf auf Trab. Zunächst hatte der Mann Gäste einer Gaststätte angepöbelt, dann wollte er in eine Disco. Das gelang nicht, trotz Platzverweis randalierte er weiter. Es folgte die Festnahme und die Unterbringung in der Zelle der Polizeiinspektion. Auch hier zeigte er sich unbelehrbar.

Symbolfoto

Betzdorf. Ein 25-jähriger polizeilich bekannter Mann pöbelte Sonntagnacht, 30. Oktober, zunächst in einer Gaststätte in Betzdorf mehrere Gäste an, die er im weiteren Verlauf immer wieder beleidigte. Nachdem er die Bar verlassen hatte, begehrte er Einlass in einer Discothek; der ihm jedoch verweigert wurde.

Daraufhin tobte und schrie er vor der Lokalität herum. Nachdem eine Streifenwagenbesatzung gegen 0.50 Uhr an der Örtlichkeit erschien, erhielt der Randalierer einen Platzverweis. Da er der Anweisung nicht nach kam, sollte er in Gewahrsam genommen werden. Die Festnahme wollten zwei Freunde des 25-Jährigen, ein 22- und ein 28-jähriger Mann verhindern, indem sie sich den einschreitenden Polizeibeamten immer wieder in den Weg stellten.

Der 25-Jährige konnte schließlich gefasst und gefesselt werden. Dabei schrie er fortwährend herum, bedrohte und beleidigte die Beamten mit diffamierenden Äußerungen. Auch in der Ausnüchterungszelle beruhigte sich der Festgenommene nicht und randalierte auch dort weiter, so dass ihm Hand- und Fußfesseln angelegt werden mussten. Den unbelehrbaren Mann erwarten nunmehr weitere Strafverfahren.

Der Vorfall zeigt mal wieder deutlich die Respektlosigkeit mit denen heute manche jungen Menschen Polizeibeamten gegenübertreten, heißt es im Bericht der PI zum Wochenende. Wie Staatsanwaltschaft und Justiz damit nun umgehen wird sich zeigen.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


22 neue Corona-Infektionen im Kreis – 85-Jährige verstorben

Das Kreisgesundheitsamt meldet am MIttwoch, 3. März, einen weiteren und damit im Zuge der Pandemie 69. Todesfall: In der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld ist eine 85-jährige Frau verstorben.


Zwei weitere Corona-Tote im Kreis Altenkirchen – 157 Mutationen bestätigt

Wie die Kreisverwaltung am Dienstag, 2. März, mitteilt, gibt es zwei weitere Todesfälle im Kreis Altenkirchen im Zuge der Corona-Pandemie: In der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain ist eine 87-jährige Frau verstorben, in der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld ein 85-jähriger Mann.


So reagieren die Leser auf die neuen Corona-Maßnahmen im Kreis Altenkirchen

Wegen der hohen 7-Tage-Inzidenz-Werte im AK-Land haben der Kreis Altenkirchen und das Land zusätzliche Maßnahmen im Kampf gegen die weitere Ausbreitung des Corona-Virus beschlossen. So wird der Präsenzunterricht zum Teil eingestellt, eine Ausgangssperre und erweiterte Maskenpflicht werden eingeführt. Die Reaktionen darauf fallen unterschiedlich aus.


Zu hohe Inzidenz im Kreis: Schulen schließen, Ausgangssperre und Maskenpflicht in Fußgängerzonen

Es kam, wie es kommen musste: Die hohen 7-Tage-Inzidenz-Werte, die im Kreis Altenkirchen in den zurückliegenden Tagen errechnet wurden, bedingen zusätzliche Maßnahmen im Kampf gegen das Corona-Virus. Unter anderem wird der Präsenzunterricht an Grundschulen und Förderschulen eingestellt, gilt eine nächtliche Ausgangssperre von 21 bis 5 Uhr des folgenden Tages. Der aktuelle Wert beträgt 114,7.


AstraZeneca: Auch im Kreis lehnen Menschen den Impfstoff ab

Die einen akzeptieren ihn, die anderen wiederum nicht: Der Corona-Impfstoff des schwedisch-britischen Herstellers AstraZeneca sorgt für viele Diskussionen und Ablehnung seit der Einstufung der Ständigen Impfkommission (Stiko), ihn in Deutschland nur unter 65-Jährigen zu spritzen. Das Ergebnis: Zahlreiche Dosen bleiben auf Halde liegen, weil (noch) starr an der Prioritätenliste der Stiko festgehalten wird.




Aktuelle Artikel aus Region


22 neue Corona-Infektionen im Kreis – 85-Jährige verstorben

Altenkirchen/Kreisgebiet. Gegenüber Dienstag gibt es 22 neue Infektionen, damit sind seit Beginn der Pandemie insgesamt 2615 ...

Blutspende in Katzwinkel: 54 Spenderinnen und Spender kamen in die Glück-Auf-Halle

Katzwinkel. Alles natürlich unter den aktuellen Hygieneregeln. Am Ende zählte Bereitschaftsleiter Jens Orthen in der Glück-Auf-Halle ...

Der 3. März ist Tag des Artenschutzes

Koblenz. Der deutsche Zoll überwacht zum Schutz von Fauna und Flora die Einhaltung der gesetzlichen Ein- und Ausfuhrregelungen ...

Heimische Unternehmen können sich für das „AzubiMobil“ bewerben

Altenkirchen. Das Projekt wird von der Wirtschaftsförderung Kreis Altenkirchen in Kooperation mit dem Unternehmen neuland+ ...

Im digitalen Zeitalter angekommen: Seniorenbeirat des Kreises tagt online

Altenkirchen/Kreisgebiet. Ist die Kamera richtig eingerichtet, wo finde ich das Mikrofon und die Lautsprecher, wie muss ich ...

Westerwälder Rezepte: Eieromelette mit Pilzen

Das leckere Eieromelette mit Pilzen ist schnell gemacht. Es eignet sich für Frühstück, Brunch und Abendessen und lässt sich ...

Weitere Artikel


Auf DRK-Kreisversammlung Bilanz zu Stegskopf gezogen

Freusburg- Kirchen. Alle fünf Jahre wird die Kreisversammlung des Deutschen Roten Kreuzes (DRK), durchgeführt. Dieses Jahr ...

Schützengesellschaft Altenkirchen feierte Königsball

Altenkirchen. Am Samstag, 29. Oktober, war die Stadthalle fest in der Hand der Altenkirchener Schützengesellschaft. Der Schützenkönig ...

Das „Kassting“ der Kreis-Revue begeisterte das Publikum

Wissen. Rund 500 Gäste sind am Samstagabend, den 29. Oktober ins Kulturwerk zur Kreis-Revue, der finalen Veranstaltung des ...

Vorfahrt missachtet: Radfahrer schwer verletzt

Herdorf. Ein 77-jähriger Fahrradfahrer befuhr am Samstag, 29. Oktober, gegen 16.30 Uhr die Schneiderstraße im innerstädtischen ...

Schokolade hilft - in allen Lebenslagen

Region. Das Buch beschreibt, das nicht nur das Spannende und Lehrreiche interessiert, sondern auch der Blick in die Welt ...

13. Kirchener Stadtfest mit Martinsmarkt

Kirchen. Der Veranstaltungsbereich des Stadtfestes erstreckt sich aufgrund der Vollsperrung der B 62 in diesem Jahr vom Rathausplatz ...

Werbung