Werbung

Nachricht vom 31.10.2016    

Luchs aus dem Tierpark Niederfischbach entwichen

Fieberhaft wird derzeit nach dem Luchs gesucht, der aus dem Tierpark in Niederfischbach am Wochenende entwichen ist. Die Wildkatze ist an Menschen gewöhnt, doch Vorsicht ist auf jeden Fall geboten. Es ist ein Wildtier und keine Schmusekatze. Wer das Tier sichtet, sollte umgehend die Polizei informieren und möglichst exakt den Standort durchgeben.

Foto: pixabay

Niederfischbach. Am Wochenende gelang es einem Luchs aus seinem Gehege des Tierparks in Niederfischbach zu entweichen. Der Aufenthaltsort des Tieres ist derzeit unklar.

Obwohl das Tier bisher in Gefangenschaft lebte und an Menschen gewöhnt ist, ist es dennoch als Wildtier zu betrachten. Luchse sind Einzelgänger, dämmerungsaktiv und halten sich in bestimmten Territorien auf, die allerdings auch mehrere Kilometer groß sein können.

Luchse gehören zu den größten europäischen Wildkatzen, sind etwa 70 bis 110 Zentimeter groß und haben ein Gewicht zwischen 20 und 30 Kilogramm. Ein Luchs, auch wenn er in Gefangenschaft groß wird und regelmäßig gefüttert wurde, verliert seinen Jagdtrieb nicht.

Im Falle eines Aufeinandertreffens mit dem Luchs sollten folgende Verhaltensweisen beachtet werden:

Bewahren Sie Ruhe und laufen Sie nicht weg.

Halten Sie Abstand zu dem Tier.

Nehmen Sie Hunde an die Leine.

Vermeiden Sie schnelle und hastige Bewegungen sowie schrille Laute.

Füttern Sie das Tier nicht.

Teilen Sie den Ort der Sichtung umgehend der Polizei mit, Telefon 02741 9260


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Kirchen auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Westerwälder Rezepte: Zeit für Weihnachtsplätzchen

Heimat tut gut und schmeckt gut! Aus diesem Grund wollen wir regelmäßig Rezepte aus dem Westerwald veröffentlichen – denn unsere Region hat allerlei Leckeres zu bieten. Heute gibt es: Weihnachtsplätzchen. Gerne können auch Sie uns Ihre Lieblingsrezepte zuschicken.


Die neuesten Beschlüsse zu Corona und die Auswirkungen für Rheinland-Pfalz

Angela Merkel hat mit den Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten in einer Videoschalte über neue Corona-Regeln sehr lange beraten. Malu Dreyer kam mit einer Verspätung von dreieinhalb Stunden zur angesetzten Pressekonferenz und nannte die wichtigsten Eckpunkte der Absprachen.


17 Klassen an neun Schulen im Kreis von Corona betroffen

Die Zahl der seit Beginn der Pandemie mit dem Corona-Virus infizierten Menschen im Kreis Altenkirchen liegt nach Angaben der Kreisverwaltung am Mittwoch, 25. November, bei 1070, das sind 22 mehr als am Dienstag.


Impfzentrum in Wissen soll Mitte Dezember einsatzfähig sein

Für das Impfzentrum des Kreises Altenkirchen, das in Wissen entstehen soll, räumt die Verbandsgemeinde Wissen ihre Sitzungssäle im Gebäude der Westerwald Bank – hier steht ausreichend Platz zur Verfügung. Nach Vorgabe des Landes Rheinland-Pfalz soll das Impfzentrum am 15. Dezember seinen Dienst aufnehmen können.


Wild West im Westerwald? In Hirz-Maulsbach fielen Schüsse

Man könnte meinen, morgens um 8:30 Uhr sei im beschaulichen Dorf Hirz-Maulsbach die Welt noch in Ordnung. Rinderherden grasen friedlich auf dem Weiden und auch die Pferde genießen die letzten Sonnenstrahlen im November. Wenn dann plötzlich mitten im Dorf Schüsse fallen, wird man schnell aus dieser Idylle aufgeschreckt und in Panik versetzt. So geschehen am heutigen Dienstag, 24. November.




Aktuelle Artikel aus Region


Weihnachtsgottesdienste an der Oberen Sieg mit Anmeldung

Wissen. Da wegen der Abstandsregeln jeweils nur eine begrenzte Zahl an Plätzen zur Verfügung steht, ist für die Teilnahme ...

Kirchen: Bald Verkehrsbehinderungen vor kath. Kirche

Kirchen. Aufgrund der erforderlichen Rückbauarbeiten des Gerüstes an der kath. St.-Michael-Kirche, wird es am Freitag, den ...

17 Klassen an neun Schulen im Kreis von Corona betroffen

Altenkirchen/Kreisgebiet. Die Zahl der seit Beginn der Pandemie mit dem Corona-Virus infizierten Menschen im Kreis Altenkirchen ...

Schwierige Zeiten für die Gastronomie führen auch zu Problemen bei den Lieferanten

Region. Der DEHOGA-Kreisvorsitzende Uwe Steiniger stand für ein Gespräch zu den Problemen der heimischen Gastronomie zur ...

Impfzentrum in Wissen soll Mitte Dezember einsatzfähig sein

Altenkirchen/Wissen. Landrat Dr. Peter Enders hatte es bereits in der jüngsten Kreistagssitzung angekündigt: Das Corona-Impfzentrum ...

Westerwälder Rezepte: Zeit für Weihnachtsplätzchen

Die glitzernden Tannenbäume, Frischlinge und Spitzbuben werden aus Mürbeteig erstellt, die Kokosmakronen aus dem Eiweiß, ...

Weitere Artikel


Kreuzkirche Betzdorf im Zeichen der Reformation mit Mittelalterflair

Betzdorf. Zum achten Mal fand am 31. Oktober, am Abend des Reformationstages, in der Kreuzkirche in Betzdorf die C-LAN-Reformationsnacht ...

Abfälle verbrannt - Vollalarm für Wehren der Region

Obernau. Am Montag, 31. Oktober löste die Leitstelle Montabaur gegen 15 Uhr Alarm für die Feuerwehren Altenkirchen, Flammersfeld, ...

Halloween Party in Borod wieder ein voller Erfolg

Borod. Am Wochenende und am Montag stand der kleine Ort Borod ganz im Zeichen des keltischen Brauchs „Halloween“. M Eventservice, ...

Große Feier für die Altmeister

Koblenz. Ihre Meisterbriefe tragen denkwürdige Daten: Vor 50, 60 oder sogar 65 Jahren ausgestellt und überreicht, feierten ...

Die Sozialpartnerschaft immer wieder stärken

Betzdorf. Leiharbeit und Mindestlöhne waren unter anderen Themen eines Besuchs des heimischen CDU-Bundestagsabgeordneten ...

Auf Goethes Spuren wandeln

Hamm. Am Dienstag, 25. Oktober besuchten die Deutsch-Leistungskurse der Stufe 12 in Begleitung der Lehrkräfte Dr. Janine ...

Werbung