Werbung

Nachricht vom 01.11.2016    

Kreuzkirche Betzdorf im Zeichen der Reformation mit Mittelalterflair

Nicht nur in Wittenberg oder Berlin auch in der Region wurde mit besondereren Gottesdiensten das Jubiläumsjahr 500 Jahre Reformation eingeläutet. Die Kreuzkirche Betzdorf stand ganz im Zeichen des "Superstars der Reformation" Martin Luther.

Im Vorhof der Kirche sorgte mittelalterliches Treiben für eine anregende Stimmung und die Besucher des Gottesdienstes blieben noch lange. Fotos: GW

Betzdorf. Zum achten Mal fand am 31. Oktober, am Abend des Reformationstages, in der Kreuzkirche in Betzdorf die C-LAN-Reformationsnacht statt. Die Veranstalter, der Christliche Verein Junger Menschen (CVJM) und die Kirchengemeinde, freuen sich seit Jahren über das große Interesse an der „Nacht der Entscheidung“. Solch einen Zulauf wie am Montagabend hat es bisher allerdings wohl noch nicht gegeben. Sogar Eltern mit schlafenden Kleinkindern auf dem Arm oder dem Baby im Kinderwagen, wollten die ungewöhnliche Aktion miterleben. So viel Andrang von Jung und Alt führte dazu, dass sich kaum noch ein freier Platz zu finden war. Mitorganisator Simon Bäumer machte sich allerdings Montagabend bereits Gedanken, ob dieses großartige Spektakel im nächsten Jahr, dem großen Jubiläumsjahr, noch zu toppen ist.

Das Team des CVJM, passend gekleidet in mittelalterliche Gewänder, nahm die Besucher bereits am Kirchportal der wunderschön illuminierten Kirche in Empfang. Die junge „Extrakt-Band“ aus Dillenburg sorgte mit moderner, besinnlicher Musik und tiefgründig geistigen Texten für die Untermalung dieses besonderen Gottesdienstes. Die Liedtexte wurden auf Leinwände projiziert, was viele der Besucher zum Mitsingen animierte.



Jugendreferent Eckart Weiss verkörperte Martin Luther in einer flammenden Predigt. Die „sola gratia“ (allein durch die Gnade) hatte er zum Thema genommen, die moderne Auslegung berührte die Zuhörer und regte zum Nachdenken an. Wie wichtig, wie real ist Gott in unserer Zeit? Wem folgen die Menschen, dem Mainstream – ich alleine bin wichtig - oder Gottes Wort?

Nach dem Gottesdienst war noch lange nicht Schluss. Der Vorhof der Kirche hatte den Charakter eines mittelalterlichen Platzes angenommen. An den Marktständen gab es verschiedenste Speisen und Getränke. Das Stockbrot, in offener Flamme gebacken, fand genauso reißenden Absatz wie der selbst hergestellte Punsch, serviert in gebrannten Tonbechern, verziert mit dem Bildnis Luthers.

Der Feuerschlucker erhellte immer wieder kurzzeitig das Geschehen und verblüffte nicht nur die Kinder. Ein Axtwerfer zeigte sein Können und die Feuerkörbe vermittelten zusätzlich zauberhaftes Flair. Viele Besucher nahmen die Gelegenheit wahr zum Austausch und Verweilen, ganz entgegen dem Mainstream Halloween. (GW)


Lokales: Betzdorf & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Betrug durch falsche Polizeibeamte in Neuwied - Zeugen gesucht

Neuwied. In den frühen Morgenstunden des heutigen Sonntags (21. Juli) wurde eine ältere Dame in Neuwied Opfer eines Betrugs ...

Erstes Zeltlager der Jugendfeuerwehren aus der VG Altenkirchen-Flammersfeld

Güllesheim. Nach einem gemeinsamen Mittagessen wurden zunächst die organisatorischen Dinge erledigt. In der Zwischenzeit ...

Explosion und Brand im Marienthaler Hof - Groß angelegte Übung der Feuerwehr Hamm

Hamm-Marienthal. Im Hotel und Restaurant "Marienthaler Hof" war es zu einem Schadensereignis gekommen. Kurz nach 15.30 Uhr ...

Wiederholungstäter nach doppeltem Ladendiebstahl in Bad Hönningen festgenommen

Bad Hönningen. Der Beschuldigte hielt sich an besagtem Nachmittag im Einkaufsmarkt "Im Mannenberg" in Bad Hönningen auf und ...

Altenkirchen: Drei Halbstarke aus Osteuropa dreschen brutal auf Opfer ein

Altenkirchen. Gegen 0.20 Uhr geriet ein Mann mit einer Gruppe von drei Männern in einen Streit, der schnell eskalierte. Laut ...

Einbruch in Lagerhalle in Mudersbach: Schwarzes Quad gestohlen

Mudersbach. Am Samstagvormittag (20. Juli) wurde bei der Polizei Betzdorf ein Einbruch in eine Lagerhalle in Mudersbach, ...

Weitere Artikel


Abfälle verbrannt - Vollalarm für Wehren der Region

Obernau. Am Montag, 31. Oktober löste die Leitstelle Montabaur gegen 15 Uhr Alarm für die Feuerwehren Altenkirchen, Flammersfeld, ...

Halloween Party in Borod wieder ein voller Erfolg

Borod. Am Wochenende und am Montag stand der kleine Ort Borod ganz im Zeichen des keltischen Brauchs „Halloween“. M Eventservice, ...

Mukoviszidose Regionalgruppe feiert Jubiläum in Kirchen

Kirchen. Im Rahmen der Jubiläumsveranstaltung war eine Ausstellung über die 25 Jahre Regionalgruppe zu sehen, die Musik-Bands ...

Luchs aus dem Tierpark Niederfischbach entwichen

Niederfischbach. Am Wochenende gelang es einem Luchs aus seinem Gehege des Tierparks in Niederfischbach zu entweichen. Der ...

Große Feier für die Altmeister

Koblenz. Ihre Meisterbriefe tragen denkwürdige Daten: Vor 50, 60 oder sogar 65 Jahren ausgestellt und überreicht, feierten ...

Die Sozialpartnerschaft immer wieder stärken

Betzdorf. Leiharbeit und Mindestlöhne waren unter anderen Themen eines Besuchs des heimischen CDU-Bundestagsabgeordneten ...

Werbung