Werbung

Nachricht vom 07.11.2016    

13. Kirchener Stadtfest mit Martinsmarkt

Dieses Jahr war das Kirchener Stadtfest mit Martinsmarkt wortwörtlich ein Farbtupfer in dem sonst witterungsbedingt eher trüben Monat November. Der Himmel blieb den ganzen Tag bedeckt, dennoch zog es einige Besucher in die Kirchener Oberstadt. Diese genossen das vielseitige Programm und die Stände mit heimischen Produkten.

Am Vorplatz zur Evangelischen Kirche gab es viel zu entdecken Foto: jkh

Kirchen. Aufgrund der Vollsperrung der B 62 verlagerte sich das 13. Kirchener Stadtfest mit Martinsmarkt am Sonntag, den 6. November in diesem Jahr vom Rathausplatz über die Schul-, Haupt- und Wiesenstraße bis hin zum Museum der Stadt Kirchen. Angrenzende Plätze, wie der ehemalige Dornseifer-Parkplatz sowie der Vorplatz zur Evangelischen Kirche, aber auch der Ratsaal, die Räumlichkeiten der ehemaligen Postfiliale, der Villa Kraemer und erstmals dem Evangelischen Gemeindehaus und dem großen Gemeindesaal, wurden in die Veranstaltung mit einbezogen.

Das Nonstop-Live-Bühnenprogramm auf dem Parkplatz des Dornseifer-Marktes in der Hauptstraße begeisterte klein und groß. Heimische Musik- und Tanzgruppen, aber auch besondere Showeinlagen, wie etwa Sketche, Kostümauftritte, Klamauk, Quiz und Kinderbelustigung wurden gezeigt. Darüber hinaus traten der zwanzigjährige Rapper Ben aus Kirchen und der junge Singer- und Songwriter Mirko Santocono aus dem Westerwald auf.

Zudem hatten die Besucher die Möglichkeit die Stände mit heimischen Produkten von über 60 Marktteilnehmern im Innen- und Außenbereich zu entdecken. Vom Adventskalender des Lions Club Westerwald über Wildspezialitäten aus heimischen Wäldern bis hin zur Klickerpfanne des ersten Kirchener Klickervereins, gab es viel zu sehen.



Für die kleinen Besucher hatte das 13. Kirchener Stadtfest mit Martinsmarkt einiges zu bieten. Es gab einen Workshop mit dem Titel "Wir basteln einen Schneemann" und Kinderschminken in den Räumlichkeiten des Evangelischen Kindergartens, ein Kinderkarussell auf dem Kirchplatz und Spiele sowie Tanz und Schauspiel für die Kinder von der Evangelisch-freikirchlichen Gemeinde.

Auch für das leibliche Wohl war gesorgt. Es gab die verschiedensten Torten, Bratwurst im Brötchen, Crepes und vieles mehr.
Leider spielte das Wetter nur teilweise mit. Immer wieder fing es leicht an zu regnen und der Himmel blieb den ganzen Tag bedeckt. Daher zog es auch nicht so viele Besucher in die Kirchener Oberstadt wie in den letzten Jahren. Doch das Kirchener Stadtfest soll ein Farbtupfer in dem sonst witterungsbedingt eher trüben Monat November sein, so Stadtbürgermeister Andreas Hundhausen.

Das Highlight des 13. Kirchener Stadtfestes mit Martinsmarkt war das Open Air Konzert mit der Special Guest Band und den Big Maggas am Abend. Sänger Albert N’sanda, der Special Guest Band, überzeugte mit einer schönen Stimme und der akustischen Musik, die ins Herz geht. Trotz immer wieder eintretendem Regen, kam ein großes Publikum. Es war ein schöner Abschluss.(jkh)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Kirchen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
 


Kommentare zu: 13. Kirchener Stadtfest mit Martinsmarkt

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Corona: Leser verurteilt Kritik an "Altenkirchen zusammen"

Betzdorf/Altenkirchen. Als Reaktion auf die sogenannten "Montagsspaziergänge" hatten am Wochenende rund 400 Teilnehmer in ...

Corona im Kreis Altenkirchen: 309 Neu-Infektionen seit Montag (24. Januar)

Kreis Altenkirchen. Die Zahl der aktuell mit dem Corona-Virus Infizierten ist am Mittwoch, den 26. Januar, im AK-Land noch ...

Erste Hilfe am Hund: neuer Kurs der Kreisvolkshochschule

Altenkirchen. Bei einem medizinischen Notfall muss schnell gehandelt werden. Hier ist Erste Hilfe am Hund gefragt. Selbst ...

g.r.i.p.s-Büro unterstützt Gemeinden beim kommunalen Klimaschutz

Puderbach. Eingeladen sind Ortsbürgermeister und Engagierte mit Ideen zu den Themen Energieeffizienz, Mobilität und Klimaschutz ...

Schritte in die digitale Zukunft - Zweiteiliger Online-Workshop für Vereinsmitglieder

Altenkirchen. Der Workshop findet am 1. und 8. Februar jeweils ab 18 Uhr via Zoom statt. Die Durchführung wird von der Lokalen ...

Einbruch in Firmentransporter und Brandstiftung

Betzdorf. In der Nacht auf Dienstag wurde in einen weißen Transporter eingebrochen, der auf einem Parkplatz an der Hauptstraßer ...

Weitere Artikel


Der Wolf: Bald (wieder) ein Wäller?

Limbach. Zum Semesterstart seiner Vortragsreihe „Heimat unter der Lupe“ am Donnerstag, 17. November, um 19 Uhr im Haus des ...

Über 10.000 Besucher bei der „Nacht der Technik“

Koblenz. Punkt 14 Uhr begann am Samstag, den 5. November die „Nacht der Technik“ in den Zentren der Handwerkskammer (HwK) ...

Spielberichte des SSV 95 Wissen mit Sieg und Niederlage

Wissen/Urmitz. SV Urmitz II – SSV 95 Wissen 22:20 (9:11), so lautet das Ergebnis der Handballbegegnung am Ende. Trotz einer ...

Kreismusikverband ehrte junge Musiktreibende

Daaden-Biersdorf. Zu einer Feierstunde im Bürgersaal hatte der Kreismusikverband Altenkirchen eingeladen um darin die besten ...

Hammer IGS-Schüler reisten in die Vergangenheit

Hamm. Schusterwerkstatt, Küche, Keller, Speicher, Postzimmer, Klassenzimmer: Hier sieht es tatsächlich aus wie früher. Tief ...

Martinsmarkt und Historischer Markt in Wissen wieder ein Erfolg

Wissen. Ein ereignisreiches Wochenende in Wissen geht zu Ende. Neben dem Meisterchorsingen im Kulturwerk am Samstag, 5. November, ...

Werbung