Werbung

Nachricht vom 19.11.2016    

10. Gesundheitstag in der Kreisverwaltung Altenkirchen

Der 10. Gesundheitstag in der Kreisverwaltung Altenkirchen bot nicht nur trockene Information, sondern Mitmachen und Ausprobieren standen auf dem Programm des diesjährigen Gesundheitstages. Kompetente Referenten standen bereit und gesunde Snacks zum probieren gab es auch.

Jörg Gerharz vom DRK Kreisverband Altenkirchen informierte die Teilnehmenden über lebensrettende Sofortmaßnahmen am Kleinkind und an Erwachsenen. Foto: KV

Altenkirchen. Ein gutes Gesundheitsbewusstsein ist von enormer Wichtigkeit. Das körperliche und seelische Wohlbefinden fliegt einem nicht einfach zu, sondern jeder muss selber etwas für die Gesundheit tun. Der Gesundheitstag in der Kreisverwaltung soll die Beschäftigten ermuntern, rechtzeitig Vorsorge zu betreiben und sie bei einem gesundheitsbewussten Verhalten unterstützen. Die diesjährigen Angebote veranschaulichten daher beispielsweise wie gesunde Ernährung und Bewegung sowie Entspannung in den Alltag integriert werden können.

Der Vortrag „Wir machen Müll - was macht Müll mit uns?“ von Melanie Henn, Mitarbeiterin des Abfallwirtschaftsbetriebes, lieferte zu Beginn des Tages bereits einen wertvollen Input. Berührungspunkte zwischen dem Thema „Abfall“ und „Gesundheit“ wurden dabei aufgeführt und die Zuhörer wurden für das eigene Konsumverhalten und die damit verbundene Produktion von Abfall sensibilisiert.

Das Gesundheitsamt des Kreises Altenkirchen bot den Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen die Möglichkeit, eine persönliche Impfberatung wahrzunehmen und ihren Blutdruck sowie ihre Cholesterinwerte bestimmen zu lassen.

Jörg Gerharz vom DRK Kreisverband Altenkirchen zeigte anschaulich welche lebensrettenden Sofortmaßnahmen bei Kindern und Erwachsenen in einem Notfall zu ergreifen sind und lud dazu ein, die Herz-Rhythmus-Massage an einer Puppe zu üben.

Mit Hilfe des „BodyExplorer PAD“ bestimmte Ulrike Groß (AOK) das Verhältnis der Körperkompartimente interessierter Beschäftigter und lieferte individuelle Informationen zu Wasserhaushalt und Ernährungsstatus. Darauf aufbauend gab sie Tipps für eine gesunde Lebensweise und Balance im Alltag.

Bei dem vom Sportclub Optimum angebotenen Herztest wurde ein dreidimensionales, farbiges Herzportrait erstellt, welches auf Warnsignale, die einer weiteren Abklärung oder ärztlichen Untersuchung bedürfen, hinweisen konnte. Zudem wurde die Stressbelastung anhand der Herzfrequenzvariabilität gemessen.



Wie man „gesund und fit in jedem Alter“ bleiben kann, erklärte Juliane Klein, geprüfte Präventologin, anschaulich in einem Vortrag. Anschließend zeigte sie den Teilnehmenden einfache Bewegungsübungen, die ohne großen Aufwand im Alltag durchgeführt werden können und dabei helfen, auch bei einer sitzenden Tätigkeit fit zu bleiben.

Wie man eine ergonomische Sitz- und Arbeitshaltung inklusive Bildschirm- und Bürostuhl-Einstellung an seinem Bildschirmarbeitsplatz vornimmt und damit rückenschonend arbeitet, zeigte Sicherheitsingenieur Dr. Martin Wölk von der BAD Koblenz den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern mit seinem mobilen Angebot direkt am Arbeitsplatz.

Passend dazu präsentierte die Unfallkasse Rheinland Pfalz einen Stand zum Thema „Ergonomie am Arbeitsplatz“. Ein Trainingsparcours zur Verbesserung der Bewegungskoordination und zur Kräftigung des gesamten Haltungs- und Bewegungsapparates fand ebenfalls regen Zuspruch.

Ein entspannender „Klangmassage-Workshop“ rundete das Programm am Nachmittag ab. Referentin war Karin Weber-Andreas, die die positive Wirkung der Schalen auf den Körper erläuterte und eine Klangschalenmassage demonstrierte. Anschließend hatten die Teilnehmer/innen die Möglichkeit einzelne Elemente der Klangmassage paarweise zu testen.

Auch für neue Energiezufuhr war selbstverständlich gesorgt: Das Team der Cafeteria versorgte alle Teilnehmer mit einem gesunden Frühstück und einem vollwertigen Mittagessen, sowie kraftspendenden „Energiehappen“. Leckere Dinkelwaffeln und gesunde Kuchenvarianten am Nachmittag rundeten das Angebot zum leiblichen Wohl ab.


Lokales: Altenkirchen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: 10. Gesundheitstag in der Kreisverwaltung Altenkirchen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Stadthalle Altenkirchen: Machbarkeitsstudie soll Sanierungsoption klären

Altenkirchen. Der Sanierungsstau ist immens, die gesundheitliche Gefahr groß: Seit dem 31. Juli des vergangenen Jahres ist ...

ABOM 2022 in Wissen: Großer Andrang schon zur Eröffnung

Wissen/Region. Endlich konnte die Ausbildungs- und Berufsorientierungsmesse (ABOM) am Dienstag und Mittwoch (27. und 28. ...

Hövels - Verkehrsunfall auf der B 62 mit zwei leichtverletzten Personen

Hövels. Ausgangs einer Linkskurve geriet sie infolge nicht angepasster Geschwindigkeit auf regennasser Fahrbahn ins Schleudern ...

GEW Altenkirchen macht auf Probleme bei Umsetzung des Kita-Zukunftsgesetzes aufmerksam

Kreis Altenkirchen. Im Namen der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) führte deren Kreisvorsitzender Heribert Blume ...

Vermisster 85-Jähriger wurde tot aufgefunden

Marienrachdorf/ Brückrachdorf. Der seit Sonntagabend vermisste 85-jährige Willi May wurde am Mittwochmittag (28. September) ...

"Naturgenuss" im Fokus: "Wir Westerwälder"-Videoserie geht weiter

Region. Denn im neuen Video geht es um "Naturgenuss Rhein-Westerwald", eine ganz besondere Initiative rund ums Thema regionale ...

Weitere Artikel


Weihnachts-Shopping und Konzert locken nach Wissen

Wissen. Zum 1. Advent erwartet die Besucher von 11 bis 18 Uhr in der Fußgängerzone und auf dem Marktplatz ein vorweihnachtliches ...

Nach Ausweichmanöver gegen Baum geprallt

Niederwambach. Ein schwerer Verkehrsunfall auf der L 267 ereignete sich am Samstagmorgen. Eine junge Fahrerin kam aus Richtung ...

Unfall auf Bauernhof - Ein Mann wurde schwer verletzt

Kraam. Die Feuerwehren Mehren und Weyerbusch wurden am Freitagnachmittag, 18. November, zu einem landwirtschaftlichen Anwesen ...

Ski-Club Wissen in den Alpen unterwegs

Wissen. Bereits zum 6. Mal ging es an einem verlängerten Wochenende in die südlichste Gemeinde Deutschlands nach Oberstdorf. ...

Kammerchor kommt mit Posaunen und Trompeten

Gebhardshain. Sein traditionelles vorweihnachtliches Konzert gibt der Kammerchor Gebhardshainer Land am Sonntag, 4. Dezember, ...

Deutsche Bank Betzdorf feierte 50jähriges Bestehen

Betzdorf. Vor 50 Jahren sahen die Banken noch anders aus: Hinter dicken Sicherheitsglasscheiben war die Kasse, eine Auslandsüberweisung ...

Werbung