Werbung

Nachricht vom 19.11.2016    

Zertifikatsübergabe zur „Fachkraft für Integration und Inklusion“

Erzieher stehen zunehmend vor der Herausforderung, die Integration, besser noch die Inklusion von Kindern mit einem sehr individuellen Förderbedarf im pädagogischen Alltag zu begleiten. Deshalb bietet die Kreisvolkshochschule Fort- und Weiterbildungen für pädagogische Fachkräfte aus Kindertagesstätten an. 13 Teilnehmer schlossen erfolgreich die Weiterbildung zur „Fachkraft für Integration und Inklusion“ ab.

Mit Zusatzausbildung der Kreisvolkshochschule qualifizierten sich die 13 Teilnehmerinnen zur „Fachkraft für Integration und Inklusion“. Foto: Veranstalter

Kreis Altenkirchen. Erzieherinnen und Erzieher stehen zunehmend vor der Herausforderung, die Integration, besser noch die Inklusion von Kindern mit besonderen Verhaltensauffälligkeiten oder Leistungsstörungen und einem sehr individuellen Förderbedarf im pädagogischen Alltag zu begleiten. Die Arbeit mit Kindern, die sich nicht an Regeln halten können, ist für die pädagogischen Fachkräfte – aber auch für die gesamte Gruppe - täglich eine Herausforderung.

Deswegen ist eine fundierte qualifizierte pädagogische Arbeit von elementarer Bedeutung. Aus diesem Grund bietet die Kreisvolkshochschule seit 2010 regelmäßig wohnortnah Fort- und Weiterbildungen für pädagogische Fachkräfte aus Kindertagesstätten an. Nun endete kürzlich mit der offiziellen Zertifikatsübergabe die zum zweiten Mal im Kreis angebotene Weiterbildung. Mit dieser Zusatzausbildung qualifizierten sich die 13 Teilnehmerinnen zur „Fachkraft für Integration und Inklusion“. In der insgesamt zehntägigen Qualifizierung standen neben der Bearbeitung theoretischer Hintergründe und Ursachen für Verhaltensauffälligkeiten insbesondere praktische Unterstützungsangebote und Fördermöglichkeiten im Fokus. Diese Lehrgangsreihe richtete sich an Erzieher und pädagogische Fachkräfte, die sich für zukünftige Herausforderungen qualifizieren wollten. Auch 2017 wird diese Qualifizierung wieder in Altenkirchen angeboten.



Interessenten können sich an die Kreisvolkshochschule unter Telefon (02681) 81-2211 oder per E-Mail unter kvhs@kreis-ak.de wenden. Hier kann auch schon das komplette Fortbildungsprogramm 2017 vorbestellt werden.



Kommentare zu: Zertifikatsübergabe zur „Fachkraft für Integration und Inklusion“

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Kreisfeuerwehrverband unterstützt Grundschulen in Elkenroth und Horhausen

Region. In den letzten Wochen wurde das Thema Feuer im Sachunterricht der Grundschulen unterrichtet, sodass die Schüler und ...

Sperrung des Bahnübergangs Schwelbel in Kirchen

Kirchen. Die Umleitung für Fahrzeuge erfolgt über die B 62 Struthofspange, für Fußgänger über den Fußweg in der Unteren Schwelbelstraße ...

Reiner Meutsch eröffnet die 600. Fly & Help-Schule

Kroppach. Reiner Meutsch aus Kroppach im Westerwald ist es wichtig, dort zu helfen, wo die Not am größten ist. Daher unterstützt ...

Vatertag: Faustschläge in Burglahr

Burglahr: Der später Geschädigte ging nicht auf die absurde Idee eines "Sparringkampfes" ein und wendete sich von dem Beschuldigten ...

Betreuung aus einer Hand: Jobcenter ab Juni für Geflüchtete aus der Ukraine zuständig

Region. Anträge auf Leistungen der Grundsicherung können bereits jetzt gestellt werden. Über den Antrag wird entschieden, ...

Vatertag: Gut gelaunte Wandergruppe im AK-Land

Wisserland. Losmarschiert war die Gruppe in Höhe der Firma Dalex im Nistertal. Den ersten Zwischenstopp gab es in einer Gaststätte ...

Weitere Artikel


Rathaus-Neubau: CDU will erst Klarheit zu Mainzer Fusionsplänen

Wissen. Die CDU-Gremien in Stadt und Verbandsgemeinde Wissen sehen erneuten Handlungs- und Beratungsbedarf in der Frage des ...

Herbe Niederlage für die Sportschützen des SV Wissen

Wissen. Am Samstag, 19. November, fand in Wissen in der Turnhalle der Realschule plus der Heimwettkampf der Wissener Sportschützen ...

Dienstältester St. Martin wurde verabschiedet

Wissen. Abschied nehmen aus einem Ehrenamt das Spaß machte und für Jahrzehnte immer ein besonderes Erlebnis war, tut weh. ...

Jedes dritte Unternehmen hat Probleme bei Stellenbesetzungen

Region. Gut ein Drittel der fast 400 teilnehmenden Betriebe aus Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe gab an, zurzeit ...

Einweihung Jugendfeuerwehranhänger und Verleihung der Jugendflamme

Betzdorf. Am Samstag, den 19. November fand im Feuerwehrhaus in Betzdorf die Einweihung des Jugendfeuerwehranhängers sowie ...

Unfall auf Bauernhof - Ein Mann wurde schwer verletzt

Kraam. Die Feuerwehren Mehren und Weyerbusch wurden am Freitagnachmittag, 18. November, zu einem landwirtschaftlichen Anwesen ...

Werbung