Werbung

Nachricht vom 21.11.2016    

Fehlalarm löste Einsatz der Feuerwehr aus

Am Montagmorgen wurde der Löschzug Mehren durch die Leitstelle Montabaur zu einem Brand ohne Menschenrettung alarmiert. Die Einsatzstelle sollte sich im Bereich zwischen Mehren und Orfgen befinden. Aufgrund der unklaren Meldung ließen die Mehrener Kameraden zusätzlich die Feuerwehr Flammersfeld und den Löschzug Weyerbusch alarmieren.

Symbolfoto

Mehren/Orgen. Am frühen Montagmorgen, 21. November, gegen 7.30 Uhr, gab es für die Feuerwehr Mehren Alarm. Gemeldet war ein Brand ohne Menschenrettung. Die Einsatzstelle war, aufgrund der verwirrenden Informationen, zunächst nicht genau bekannt. Zusätzlich wurden der Löschzug Weyerbusch und der Löschzug Flammersfeld alarmiert. Die eingesetzten Einheiten fuhren die vermeintliche Einsatzstelle auf unterschiedlichen Wegen an. Die Einsatzkräfte konnten aber nichts feststellen.

Durch die gute Ortskenntnis der eingesetzten Feuerwehrleute wurde dann eine zweite Örtlichkeit angefahren, die ebenfalls als Einsatzstelle in Frage kam. Auch hier war kein Feuer zu sehen und auch kein Melder vor Ort. Neben den Feuerwehren aus Mehren, Weyerbusch und Flammersfeld mit rund 35 Kräften war die Polizei Altenkirchen mit zwei Streifenwagen im Einsatz.

In diesem Zusammenhang weisen die Feuerwehren darauf hin, dass eine gutwillige Fehlalarmierung, wie zuletzt im Bereich Obernau geschehen zu keinen Konsequenzen führt. „Eine bewusste Falschalarmierung jedoch ist strafbar und wird auch entsprechend verfolgt“, so der Wehrleiter der Verbandsgemeinde Altenkirchen Ralf Schwarzbach. (kkö)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Fehlalarm löste Einsatz der Feuerwehr aus

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Westerwälder Rezepte: Zeit für Weihnachtsplätzchen

Heimat tut gut und schmeckt gut! Aus diesem Grund wollen wir regelmäßig Rezepte aus dem Westerwald veröffentlichen – denn unsere Region hat allerlei Leckeres zu bieten. Heute gibt es: Weihnachtsplätzchen. Gerne können auch Sie uns Ihre Lieblingsrezepte zuschicken.


Die neuesten Beschlüsse zu Corona und die Auswirkungen für Rheinland-Pfalz

Angela Merkel hat mit den Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten in einer Videoschalte über neue Corona-Regeln sehr lange beraten. Malu Dreyer kam mit einer Verspätung von dreieinhalb Stunden zur angesetzten Pressekonferenz und nannte die wichtigsten Eckpunkte der Absprachen.


17 Klassen an neun Schulen im Kreis von Corona betroffen

Die Zahl der seit Beginn der Pandemie mit dem Corona-Virus infizierten Menschen im Kreis Altenkirchen liegt nach Angaben der Kreisverwaltung am Mittwoch, 25. November, bei 1070, das sind 22 mehr als am Dienstag.


Impfzentrum in Wissen soll Mitte Dezember einsatzfähig sein

Für das Impfzentrum des Kreises Altenkirchen, das in Wissen entstehen soll, räumt die Verbandsgemeinde Wissen ihre Sitzungssäle im Gebäude der Westerwald Bank – hier steht ausreichend Platz zur Verfügung. Nach Vorgabe des Landes Rheinland-Pfalz soll das Impfzentrum am 15. Dezember seinen Dienst aufnehmen können.


Wild West im Westerwald? In Hirz-Maulsbach fielen Schüsse

Man könnte meinen, morgens um 8:30 Uhr sei im beschaulichen Dorf Hirz-Maulsbach die Welt noch in Ordnung. Rinderherden grasen friedlich auf dem Weiden und auch die Pferde genießen die letzten Sonnenstrahlen im November. Wenn dann plötzlich mitten im Dorf Schüsse fallen, wird man schnell aus dieser Idylle aufgeschreckt und in Panik versetzt. So geschehen am heutigen Dienstag, 24. November.




Aktuelle Artikel aus Region


Weihnachtsgottesdienste an der Oberen Sieg mit Anmeldung

Wissen. Da wegen der Abstandsregeln jeweils nur eine begrenzte Zahl an Plätzen zur Verfügung steht, ist für die Teilnahme ...

Kirchen: Bald Verkehrsbehinderungen vor kath. Kirche

Kirchen. Aufgrund der erforderlichen Rückbauarbeiten des Gerüstes an der kath. St.-Michael-Kirche, wird es am Freitag, den ...

17 Klassen an neun Schulen im Kreis von Corona betroffen

Altenkirchen/Kreisgebiet. Die Zahl der seit Beginn der Pandemie mit dem Corona-Virus infizierten Menschen im Kreis Altenkirchen ...

Schwierige Zeiten für die Gastronomie führen auch zu Problemen bei den Lieferanten

Region. Der DEHOGA-Kreisvorsitzende Uwe Steiniger stand für ein Gespräch zu den Problemen der heimischen Gastronomie zur ...

Impfzentrum in Wissen soll Mitte Dezember einsatzfähig sein

Altenkirchen/Wissen. Landrat Dr. Peter Enders hatte es bereits in der jüngsten Kreistagssitzung angekündigt: Das Corona-Impfzentrum ...

Westerwälder Rezepte: Zeit für Weihnachtsplätzchen

Die glitzernden Tannenbäume, Frischlinge und Spitzbuben werden aus Mürbeteig erstellt, die Kokosmakronen aus dem Eiweiß, ...

Weitere Artikel


Vortrag: Arme Menschen sterben zehn Jahre früher

Wissen. Diakonie-Geschäftsführer Timo Schneider begrüßte namens der vier Veranstalter (Diakonie, Caritas, VdK und DGB) zu ...

Handball-Spielberichte des VfL Hamm

Hamm. Nachdem die HSV Rhein-Nette am Samstagnachmittag in Bad Ems Punkte hatte liegen lassen, hieß es um 19.30 Uhr in Moselweiß ...

Tafel Betzdorf sagt Danke an Spender und Unternehmen

Betzdorf. Unter dem Motto „Gemeinsam Teller füllen“ führt Rewe derzeit bundesweit eine Spendenaktion durch und bittet seine ...

Heijo Höfer zieht für SPD-Fraktion in Landtag ein

Altenkirchen/Mainz. Die SPD-Landtagsfraktion informierte die Medien und verschickte die persönliche Erklärung von Heijo (Heinz-Joachim) ...

Südtiroler Bank des Jahres besucht Raiffeisenland

Flammersfeld. In Hamm führte Wolfgang Ebisch durch das Raiffeisenmuseum, in Flammersfeld zeigte Josef Zolk den hoch interessierten ...

Wetter sorgt für Verzögerungen beim Bau der neuen Siegbrücke

Kirchen. Seit Anfang November sorgen witterungsbedingte Verzögerungen für Probleme im geplanten Bauablauf. In der letzten ...

Werbung