Werbung

Nachricht vom 23.11.2016    

Einmal Frankreich, Deutschland und zurück

Die beiden dreizehnjährigen Schülerinnen Lea Wendt und Leonie Wendt aus der Klasse 8d der Integrierten Gesamtschule Hamm/Sieg nahmen in diesem Schuljahr am rheinland-pfälzischen "SCHUMAN-Programm" teil. Es ist ein individuelles Schülerprogramm für Jugendliche, die französisch/deutsch lernen.

Foto: Schule

Hamm. Das Schuman-Programm ist ein individueller Schüleraustausch mit Lothringen, Belgien oder Luxemburg, der unabhängig von Partnerschulkonzepten durchgeführt werden kann. Mit Unterstützung ihrer Französisch-Lehrerin Anne Müller-Perrichon bewarben sich die beiden Mädchen für die Region Lothringen und ihre Bewerbungen hatten Erfolg. So verbrachte Leonie Wendt vor Kurzem zwei Wochen bei Aglaee Baehr in Metz und Lea Wendt zwei Wochen bei Laurianne Grosse in Straßburg.

Anfang November fand nun der Gegenbesuch der gleichaltrigen Französinnen, die ihrerseits Deutsch lernen, im Westerwald statt. Gemeinsam ging man ins Schwimmbad, nahm an zwei Martinszügen teil und besuchte Köln – das Highlight für die französischen Schülerinnen. Die Vormittage verbrachte man natürlich gemeinsam in der Schule. Dabei besuchten die französischen Schülerinnen auch die Französisch-Kurse der Klassenstufen 7, 8 und 11. Besonders die Mittelstufenschüler des Wahlpflichtfaches aus Klasse 7 nutzten die Gelegenheit, um mit den Muttersprachlerinnen zu sprechen und die eigenen Französisch-Kenntnisse auf den Prüfstand zu stellen. Gegen Ende des Deutschlandbesuchs fanden sich die vier Schülerinnen mit Französisch-Lehrerin Anne Müller-Perrichon und Schulleiterin Andrea Brambach-Becker zu einem Gespräch zusammen.

Dabei tauschte man sich über die gemeinsame Zeit in Frankreich und Deutschland, seien es die Freizeit-Erlebnisse oder auch die Unterschiede im Schulsystem, aus. Alle Schülerinnen machten die Erfahrung, dass es gar nicht so einfach ist, sich in einer fremden Sprache in einem fremden Land zu verständigen, auch wenn es mit der Kommunikation letzten Endes doch immer funktionierte. Aglaee Baehr und Leonie Wendt wollen sich vielleicht in den nächsten Sommerferien noch einmal gegenseitig besuchen. Laurianne Grosse und Lea Wendt planen den Kontakt über eine Brieffreundschaft aufrecht zu erhalten. Zum Abschluss überreichte Andrea Brambach-Becker den beiden französischen Gastschülerinnen jeweils eine Tasse der Schule, die sie an den Besuch der IGS Hamm/Sieg erinnern soll.

In der Hoffnung, mit diesem Austausch einen Grundstein gelegt zu haben, ist vonseiten der Schule angedacht, künftig im Rahmen eines Informationsabends für die Eltern und Schüler des Wahlpflichtfaches Französisch auf die Möglichkeiten des Schuman-Austauschprogramms aufmerksam zu machen.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!


Kommentare zu: Einmal Frankreich, Deutschland und zurück

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


72 Infektionen im Kreis – 45 Frauen und Männer geheilt

Seit Montag, 6. April, ist lediglich ein neuer Fall einer Corona-Infektion im Kreis Altenkirchen hinzugekommen. Mittlerweile gelten 45 Personen als geheilt. Landrat Dr. Peter Enders appelliert besonders im Hinblick auf das bevorstehende Oster-Wochenende an die Bevölkerung.


Region, Artikel vom 07.04.2020

Heute Nacht in den Supermond schauen

Heute Nacht in den Supermond schauen

Heute können Sie ein besonderes Himmelsspektakel bestaunen: den sogenannten Supermond. Ein Supermond ist der Vollmond am erdnächsten Punkt seiner elliptischen Bahn. Er erscheint dadurch besonders groß und hell. Der hellste Supermond des Jahres 2020 ist in der kommenden Nacht vom 7. auf den 8. April zu beobachten.


Motorradfahrer bei Unfall auf der L 269 schwer verletzt

Auf der Landesstraße 269 ist es am Dienstag, 7. April, gegen 14.40 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit einem Motorrad gekommen. Der Fahrer befuhr die L 269 zwischen Oberlahr und Burglahr. Durch eine Unachtsamkeit ereignete sich nach Aussage der Polizei der folgenschweren Unfall.


Fünf neue Corona-Infektionen im Kreis Altenkirchen

Im Hinblick auf Covid-19 steigt Zahl der Infektionen im Kreis Altenkirchen auf 71. Das teilt die Kreisverwaltung am Montagmittag mit. Im Krankenhaus Kirchen werden drei Personen auf der Intensivstation behandelt. Die meisten Infizierten befinden sich in häuslicher Quarantäne.


Preisträgerinnen und Preisträger des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums

Eigentlich sollten die folgenden Preisträgerinnen und Preisträger bei der Abiturentlassfeier ausgezeichnet werden, welche aber leider wegen der momentanen Situation nicht stattfinden konnte. Deshalb möchte die Schule die Preisträgerinnen und Preisträger auf diesem Wege bekannt geben.




Aktuelle Artikel aus Region


Standort Betzdorf der Agentur für Arbeit bleibt vorläufig unverändert bestehen

Betzdorf. Die Fraktion hatte Herrn Starfeld angeschrieben und gefordert, die Entscheidung, den „nicht terminierten Kundenzugang“ ...

Umbau der Rathausstraße in Wissen gestartet

Wissen. Seit Montag, 6. April, ist die Wissener Rathausstraße für die geplanten Ausbau-, Kanal- und Leitungsarbeiten ab der ...

Energietipp: Welche Heizung soll es werden?

Kreis Altenkirchen. Wer in nächster Zeit seine Heizung austauschen will – egal ob Öl- oder Gasheizung -, aber noch nicht ...

Kreative Kinder gefragt: Wettbewerb der Kreisjugendpflege läuft

Altenkirchen/Kreisgebiet. Die Bilder und Kunstwerke sollen während der diesjährigen Osterzeit entstehen. Einsendeschluss ...

Motorradfahrer bei Unfall auf der L 269 schwer verletzt

Burglahr. Auf der L 269 zwischen Oberlahr und Burglahr kam es am Dienstagnachmittag, 7. April, gegen 14.40 Uhr zu einem sogenannten ...

Fensdorf lädt weiterhin ins Bürgerhaus ein – virtuell

Fensdorf. „Das Bürgerhaus ist, wie viele andere Einrichtung in dieser Zeit, zu. Und so vermissen wir alle die Begegnungen ...

Weitere Artikel


Skigymnastik–Workshop des Ski-Clubs Wissen

Wissen. In der Vorfreude auf die bevorstehende Skisaison gerät das Wichtigste oft in
Vergessenheit – denn nicht nur Skiausrüstung ...

Vortrag über „Faszien als Sinnesorgan“

Weyerbusch. „Faszien als Sinnesorgan“ lautet der Titel eines Vortrags von Dr. Robert Schleip. Der bekannte Faszienforscher ...

Wissener Feuerwehrfahrzeug im Libanon entdeckt

Wissen/Beirut. Auch nachdem alte Feuerwehrfahrzeuge ausgetauscht werden mussten, landen diese nicht auf dem Schrottplatz ...

Ehrennadeln des Landes wurden an drei Frauen verliehen

Altenkirchen. Aus der Verbandsgemeinde Altenkirchen erhielten zwei und aus der Verbandsgemeinde Gebhardshain eine Frau diese ...

Interkulturelle Theateraufführung in Horhausen

Horhausen. Am Samstag, 10. Dezember um 19 Uhr (Einlass 18:30 Uhr) feiert die vor wenigen Monaten gegründete interkulturelle ...

Viele Mitarbeiter der Kinderklinik für jahrelange Arbeit geehrt

Kreis Altenkirchen/ Westerwaldkreis. Wenn jemand 45 Jahre bei ein und demselben Arbeitgeber arbeitet, dann kann man wohl ...

Werbung