Werbung

Nachricht vom 27.11.2016    

Glanzvolle Stimmung beim Wissener Weihnachtsshopping

Viele Besucher kamen am 1. Advent nach Wissen, um an den zahlreichen Marktständen zu verweilen und in den Fachgeschäften zu bummeln. Bereits zum 3. Mal fand das Weihnachtsshopping nun schon statt und konnte in diesem Jahr sogar noch mehr Aussteller gewinnen.

Am Abend wurde es in der Wissener Fußgängerzone gemütlich. Fotos: Regina Steinhauer

Wissen. Um 12 Uhr wurde die Aktion von Thomas Kölschbach, dem Vorsitzenden des „Treffpunkt Wissen“, offiziell auf dem Marktplatz eröffnet. Er freute sich, dass auch in diesem Jahr wieder besonders viele heimische Mitwirkende dabei waren. Insgesamt gab es 25 Marktstände und damit fünf mehr als im letzten Jahr. Bei diesem großen Angebot blieben keine Wünsche offen. Besonders betonte Kölschbach das Engagement von Petra Becher-Klein (PK Fashion) und Bernd Wagner (Wohnstudio Molzberger), die sich auch in diesem Jahr wieder um die Organisation gekümmert haben.

Das Christliche Jugenddorf bot handgefertigte Weihnachtsdekoration sowie frische Waffeln an und am Pizzastand von Giuseppe Tumio ertönten italienische Weihnachtslieder.Waltraud Bleeser war wie immer mit ihren schönen Handarbeiten und Wollartikeln dabei und der Förderverein der Franziskus-Grundschule Wissen verkaufte ebenfalls Häkel- und Strickarbeiten. Die Karnevalsfrauen Schönstein boten selbstgemachte Liköre und Plätzchen an und auch die Imkerei Weber hatte wieder alles rund um den Honig im Sortiment.

Die große Adventsverlosung durfte in diesem Jahr natürlich auch nicht fehlen. 50 Preise, die von den Wissener Geschäften zur Verfügung gestellt wurden, warteten auf glückliche Gewinner. Im letzten Jahr konnte sich die Gewinnerin des Hauptpreises über einen üppig gefüllten Präsentkorb von REWE XL freuen.

Für die passende musikalische Untermalung sorgten die Schüler der Musikschule „MusiQSpace“ aus Schönstein unter der Leitung von Stefan Quast. Auch Friedhelm Schneider aus Friedewald stimmte mit seinem Saxofon auf die Adventszeit ein und viele Kinder tanzten auf dem Marktplatz zu bekannten Weihnachtsliedern.
Auch die Wissener Fachgeschäfte öffneten zum verkaufsoffenen Sonntag ihre Türen und luden zum gemütlichen Adventsbummel ein. Besondere Angebote und Aktionen lockten viele Besucher in die Wissener Innenstadt und in stimmungsvoller Atmosphäre konnte sicher schon das ein oder andere Weihnachtsgeschenk gekauft werden.

Am späten Nachmittag, als es langsam dunkel wurde, erstrahlte die Fußgängerzone dann in einem stimmungsvollen Glanz. Besonders an den Glühwein- und Punschbuden, wie der des CDU-Ortsverbandes direkt auf dem Marktplatz, tummelten sich viele Menschen, um den Adventsnachmittag ausklingen zu lassen. Jutta Klomann-Busch vom Treffpunkt Wissen freute sich sehr, dass so viele Besucher auch am Abend noch auf dem Marktplatz verweilten. (rst)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
 


Kommentare zu: Glanzvolle Stimmung beim Wissener Weihnachtsshopping

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Vier Corona-Neuinfektionen im Kreis Altenkirchen nachgewiesen

Das Kreisgesundheitsamt in Altenkirchen informiert am Sonntagmittag, 5. Juli, 13 Uhr, über vier neue Covid-19-Infektionen: Dabei handelt es sich um Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene aus zwei Familien aus der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain.


Unfall unter Alkoholeinfluss und Verkehrsunfallflucht

Zu verschiedenen Unfällen im Dienstgebiet ist die Betzdorfer Polizei am Wochenende ausgerückt. Bei einem Unfall in Weitefeld wurde eine 21-Jährige verletzt, in Mittelhof war ein Fahrer unter Alkoholeinfluss unterwegs und in Kirchen beschädigten Unbekannte einen Pkw. Die Polizei bittet um Hinweise.


Reiner Meutsch zeigt sich im Fernsehen zu Tränen gerührt

„Ein kleiner Junge ist im Westerwald auf die Welt gekommen und träumt vom Fliegen…eines Tages erfüllt er sich einen Traum“: So kündigte Moderator Stefan Mross seinen Gast Reiner Meutsch in der Sendung „Immer wieder sonntags“ am 5. Juli in der ARD an. Und dort erzählte Meutsch „die Geschichte seines Lebens“ als jemand, der etwas Besonderes erlebt hat.


Altenkirchener Schützen halten trotz Corona an Tradition fest

Obwohl das Schützenfest in Altenkirchen wie in so vielen anderen Orten 2020 wegen der Corona-Pandemie ausfällt, trafen sich zahlreiche Mitglieder der Schützengesellschaft am Samstag, 4. Juli, im Schützenhaus. Sie gedachten wie in jedem Jahr gemeinsam der Gefallenen und Verstorbenen am Ehrenmal. Schützenmeister Jens Gibhardt legte einen Kranz nieder.


Region, Artikel vom 05.07.2020

Nicole nörgelt… über blutige Übergriffe

Nicole nörgelt… über blutige Übergriffe

GLOSSE | Es muss eine epische Schlacht gewesen sein. Zwei Krieger, die sich im Tau des neuen Morgens gegenüber stehen, Auge in Auge, die Muskeln bis in die letzte Faser angespannt, bereit, sich beim kleinsten Zucken auf den Gegner zu stürzen und die Krallen in dessen Fleisch zu schlagen. Ich habe den Kampflärm durch das offene Schlafzimmerfenster bis in meine friedlichen Träume gehört, aber als ich zum Kriegsschauplatz eilte, war der Kampf schon vorbei und meine kleine Kriegerin saß mauzend auf der Fußmatte vor der Terrassentür.




Aktuelle Artikel aus Region


Reiner Meutsch zeigt sich im Fernsehen zu Tränen gerührt

Region. Meutsch erzählte den Studiobesuchern und den Zuschauern vor den Fernsehern, wie er in Kroppach „in dem wunderschönen ...

Ausbau der K 40 zwischen Honneroth und Bachenberg beginnt

Altenkirchen. Demnach ist eine Verstärkung des Asphaltbelages und die Verbreiterung der Straße auf max. sechs Meter vorgesehen, ...

Vier Corona-Neuinfektionen im Kreis Altenkirchen nachgewiesen

Altenkirchen/Kreisgebiet. Die beiden Familien haben in der vergangenen Woche an einer türkischen Hochzeit in Nordhessen teilgenommen, ...

Unfall unter Alkoholeinfluss und Verkehrsunfallflucht

Bei Verkehrsunfall in Weitefeld leicht verletzt
Ein 38 Jahre alter Pkw-Fahrer war mit seinem Fahrzeug am Samstag, 4. Juli, ...

Studiendirektorin Ursula Heling geht nach 37 Dienstjahren in den Ruhestand

Wissen. Oberstudiendirektor Reinhold Krämer ließ die wichtigsten Stationen des beruflichen Werdegangs von Ursula Heling noch ...

Nicole nörgelt… über blutige Übergriffe

Dierdorf. Dabei weiß ich natürlich nicht, ob sich der morgendliche Katzenkrieg um ein erlegtes Mäuseopfer gedreht hat oder ...

Weitere Artikel


Weihnachtsmarkt in Altenkirchen – immer einen Besuch wert

Altenkirchen. Am Freitag, 25. November, wurde mit dem Stollenanschnitt der traditionell in den Räumen der Sparkasse Westerwald-Sieg ...

VG-Feuerwehr Herdorf-Daaden wächst weiter zusammen

Daaden/Herdorf. Dem bisherigen Motto folgend, die Veränderungen zielorientiert und pragmatisch sowie transparent durchzuführen, ...

Keine Geburtstagsgeschenke dafür Spende

Kircheib. Zum diesjährigen Geburtstag von Friedgard Droste im Oktober (das Geburtsjahr möchte die attraktive Dame aus Kircheib ...

Kirchenchor St. Joseph Hamm zeigt positive Tendenz

Hamm. Besonders erfreulich ist es, dass der Chor in letzter Zeit zehn neue – vor allem jüngere - Sängerinnen und Sänger hinzugewinnen ...

Der SV Wissen blickt auf eine erfolgreiche Saison zurück

Wissen. Zu Beginn des traditionellen Aktivenabends des Wissener Schützenvereins gab es die Begrüßung der Ehrengäste. So galt ...

18-Jährige starb an der Unfallstelle nahe Malberg

Malberg. Am Sonntag, 27. November, gegen 12 Uhr kam es zu einem tragischen Verkehrsunfall auf der Landstraße 286 zwischen ...

Werbung