Werbung

Nachricht vom 28.11.2016    

VG-Feuerwehr Herdorf-Daaden wächst weiter zusammen

Bedingt durch die Kommunalreform sind innerhalb der Verbandsgemeindefeuerwehr Herdorf-Daaden personelle Veränderungen erforderlich. Ein Teil hiervon wurde bereits in der Vergangenheit umgesetzt. Weitere Umsetzungen folgten kürzlich.

Bürgermeister Wolfgang Schneider, Florian Knautz, Björn Huhn, Philipp Oel, Felix Krah, Sven Schönfelder, Michael Schlosser und Wehrleiter Matthias Theis (von links). Foto: Verwaltung

Daaden/Herdorf. Dem bisherigen Motto folgend, die Veränderungen zielorientiert und pragmatisch sowie transparent durchzuführen, wurden nun zwei weitere wichtige Bereiche der Verbandsgemeindefeuerwehr den neuen Strukturen angepasst.

Im Rahmen einer Dienstbesprechung am 22. November wurde Sven Schönfelder (Herdorf) durch Bürgermeister Wolfgang Schneider zum neuen Verbandsgemeinde-Jugendfeuerwehrwart bestellt. Björn Huhn (Weitefeld) wurde zum leitenden Jugendwart der Jugendfeuerwehr Daaden (bestehend aus Jugendlichen, Jugendwarten und Betreuern der Feuerwehren Daaden, Derschen, Friedewald, Niederdreisbach und Weitefeld) und Michael Schlosser (Herdorf) zum leitenden Jugendwart der Jugendfeuerwehr Herdorf (bestehend aus Jugendlichen, Jugendwarten und Betreuern der Feuerwehren Dermbach, Herdorf und Sassenroth) bestellt.

Die Abteilung Atemschutz wird nun durch den Leiter Atemschutz Felix Krah (Herdorf) und seinen Stellvertreter Philipp Oel (Weitefeld) geleitet. In dieser Abteilung arbeiten alle Atemschutzgerätewarte der Verbandsgemeindefeuerwehr zusammen. U.a. ist in der Abteilung die Überprüfung und Wartung der Atemschutzgeräte aller Feuerwehren der Verbandsgemeinde organisiert.

Bürgermeister Schneider wünschte allen frisch bestellten Feuerwehrleuten viel Erfolg und gutes Gelingen in der Wahrnehmung ihrer Aufgaben. Wohlwissend, dass diese Bereiche der Verbandsgemeindefeuerwehr gut aufgestellt sind, arbeiten hier doch ausschließlich Feuerwehrleute zusammen, die schon seit Jahren in diesen Aufgabenbereichen tätig sind.

Der bisherige Leiter Atemschutz der ehemaligen Verbandsgemeinde Daaden, Florian Knautz (Weitefeld), wurde aus seinem Amt entpflichtet. Bürgermeister Schneider dankte ihm herzlich für seinen Einsatz und seine jahrelang hervorragend geleistete Arbeit.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Daaden-Herdorf auf Facebook werden!


Kommentare zu: VG-Feuerwehr Herdorf-Daaden wächst weiter zusammen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Vier Corona-Neuinfektionen im Kreis Altenkirchen nachgewiesen

Das Kreisgesundheitsamt in Altenkirchen informiert am Sonntagmittag, 5. Juli, 13 Uhr, über vier neue Covid-19-Infektionen: Dabei handelt es sich um Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene aus zwei Familien aus der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain.


Unfall unter Alkoholeinfluss und Verkehrsunfallflucht

Zu verschiedenen Unfällen im Dienstgebiet ist die Betzdorfer Polizei am Wochenende ausgerückt. Bei einem Unfall in Weitefeld wurde eine 21-Jährige verletzt, in Mittelhof war ein Fahrer unter Alkoholeinfluss unterwegs und in Kirchen beschädigten Unbekannte einen Pkw. Die Polizei bittet um Hinweise.


Reiner Meutsch zeigt sich im Fernsehen zu Tränen gerührt

„Ein kleiner Junge ist im Westerwald auf die Welt gekommen und träumt vom Fliegen…eines Tages erfüllt er sich einen Traum“: So kündigte Moderator Stefan Mross seinen Gast Reiner Meutsch in der Sendung „Immer wieder sonntags“ am 5. Juli in der ARD an. Und dort erzählte Meutsch „die Geschichte seines Lebens“ als jemand, der etwas Besonderes erlebt hat.


Altenkirchener Schützen halten trotz Corona an Tradition fest

Obwohl das Schützenfest in Altenkirchen wie in so vielen anderen Orten 2020 wegen der Corona-Pandemie ausfällt, trafen sich zahlreiche Mitglieder der Schützengesellschaft am Samstag, 4. Juli, im Schützenhaus. Sie gedachten wie in jedem Jahr gemeinsam der Gefallenen und Verstorbenen am Ehrenmal. Schützenmeister Jens Gibhardt legte einen Kranz nieder.


Kreisverkehr in Weyerbusch soll Verkehrssituation entspannen

Autofahrer, die in Weyerbusch von der L 276 (aus Richtung Flammersfeld) und von der K 24 (aus Richtung Werkhausen) in die B 8 einfahren wollen, können ein Lied von Wartezeiten singen. Die Geduld wird bisweilen auf eine harte Probe gestellt, ehe sie eine passende Lücke nutzen zu können. Mit einem Kreisverkehrsplatz könnte die Situation ein wenig ausgewogener gestaltet werden.




Aktuelle Artikel aus Region


Reiner Meutsch zeigt sich im Fernsehen zu Tränen gerührt

Region. Meutsch erzählte den Studiobesuchern und den Zuschauern vor den Fernsehern, wie er in Kroppach „in dem wunderschönen ...

Ausbau der K 40 zwischen Honneroth und Bachenberg beginnt

Altenkirchen. Demnach ist eine Verstärkung des Asphaltbelages und die Verbreiterung der Straße auf max. sechs Meter vorgesehen, ...

Vier Corona-Neuinfektionen im Kreis Altenkirchen nachgewiesen

Altenkirchen/Kreisgebiet. Die beiden Familien haben in der vergangenen Woche an einer türkischen Hochzeit in Nordhessen teilgenommen, ...

Unfall unter Alkoholeinfluss und Verkehrsunfallflucht

Bei Verkehrsunfall in Weitefeld leicht verletzt
Ein 38 Jahre alter Pkw-Fahrer war mit seinem Fahrzeug am Samstag, 4. Juli, ...

Studiendirektorin Ursula Heling geht nach 37 Dienstjahren in den Ruhestand

Wissen. Oberstudiendirektor Reinhold Krämer ließ die wichtigsten Stationen des beruflichen Werdegangs von Ursula Heling noch ...

Nicole nörgelt… über blutige Übergriffe

Dierdorf. Dabei weiß ich natürlich nicht, ob sich der morgendliche Katzenkrieg um ein erlegtes Mäuseopfer gedreht hat oder ...

Weitere Artikel


Keine Geburtstagsgeschenke dafür Spende

Kircheib. Zum diesjährigen Geburtstag von Friedgard Droste im Oktober (das Geburtsjahr möchte die attraktive Dame aus Kircheib ...

Schülervertretung der IGS Hamm renovierte selbst

Hamm. Die Arbeitsgruppe der Schülervertretung und der Lehrer investierte an zwei aufeinanderfolgenden Tagen Mitte November ...

Adventsstimmung in der Bank

Betzdorf. Rechtzeitig zum 1. Advent wurde in der Deutschen Bank Betzdorf ein Weihnachtsbaum aufgestellt. Geschmückt und zu ...

Weihnachtsmarkt in Altenkirchen – immer einen Besuch wert

Altenkirchen. Am Freitag, 25. November, wurde mit dem Stollenanschnitt der traditionell in den Räumen der Sparkasse Westerwald-Sieg ...

Glanzvolle Stimmung beim Wissener Weihnachtsshopping

Wissen. Um 12 Uhr wurde die Aktion von Thomas Kölschbach, dem Vorsitzenden des „Treffpunkt Wissen“, offiziell auf dem Marktplatz ...

Kirchenchor St. Joseph Hamm zeigt positive Tendenz

Hamm. Besonders erfreulich ist es, dass der Chor in letzter Zeit zehn neue – vor allem jüngere - Sängerinnen und Sänger hinzugewinnen ...

Werbung