Werbung

Politik | - keine Angabe -


Nachricht vom 01.12.2016    

Puppentheater für den Umweltschutz

Eigentlich kinderleicht und alles andere als Theater: der Umweltschutz. Anlässlich der europaweiten Woche der Abfallvermeidung setzte der Abfallwirtschaftsbetrieb des Landkreises Altenkirchen unter anderem auf das Umweltpuppentheater, um zu sensibilisieren.

Puppenspielerin Susanne Brecht erzählte die Geschichte von Hoppel und seinen Freunden. (Foto: pr)

Kreis Altenkirchen. Die Europäische Woche der Abfallvermeidung, die der Anlass für die Aufführung des Theaterstücks war, war für die Kinder sicherlich Nebensache. Ihr Hauptinteresse galt dem Schicksal des kleinen Hasen Hoppel, der im Wald mal wieder mit herumliegendem Müll spielt und sich dabei selbst in eine Keksdose einsperrt. Glücklicherweise geht die Geschichte gut aus. Hoppel wird dank seiner Tierfreunde, dem Raben Hugo und dem Eichhörnchen Wuschel sowie der Umweltschützerin Sabine, aus der Dose befreit und gerettet. Das alles geschah auf einer kleinen Bühne, die das Umweltpuppentheater Knab vergangene Woche an insgesamt vier Grundschulen in Altenkirchen (Pestalozzi-Schule und Erich Kästner-Schule), Malberg (Vinzenz Pallotti Grundschule) Gebhardshain (Astrid-Lindgren-Grundschule) und Betzdorf- Bruche (Christophorus-Schule) aufbaute und mit den drei Tierhandpuppen und der Puppenspielerin Susanne Brecht zum Leben erweckte.

Auch und gerade die Kinder im Grundschulalter sollen immer wieder für die Müllthematik sensibilisiert werden. Denn wer Abfall statt in die Landschaft in den richtigen Abfalleimer wirft, hilft nicht nur die Umwelt sauber zu halten, sondern auch, wertvolle Rohstoffe zu sammeln, aus denen später wieder etwas Neues hergestellt werden kann. Dies wurde dann auch ganz praktisch in dem Mitmachstück des Umweltpuppentheaters geübt. Die Kinder waren dabei ganz schön gefordert: Es galt, nicht einfach nur zuzuschauen, sondern auch aktiv beim Theater mitzumachen, sei es vorne auf der Bühne beim Aufräumen und Sortieren oder im Publikum durch genaues Beobachten und Zurufen von Antworten. Das Umwelttheater war wie schon im vergangenen Jahr auf Einladung des Abfallwirtschaftsbetriebes (AWB) des Landkreises Altenkirchen gekommen. Die Tournee fand im Rahmen der Europäischen Woche der Abfallvermeidung (EWAV) statt.

In dieser Aktionswoche führen europaweit Kommunen, Verbände und Initiativen unterschiedlichste Projekte zum Thema Müllvermeidung und Umweltschutz durch. Im Kreis Altenkirchen war das Puppentheater nur eine von mehreren Aktivitäten der EWAV. Auch Infostände, die erweiterte Smartphone-App des Abfallwirtschaftsbetriebes und die neu installierte Tauschbörse, die man über App und Homepage aufrufen kann, sind Bestandteile des Konzepts zur Abfallvermeidung - und zwar nicht nur für eine einzige Woche im Jahr sondern als dauerhafte Einrichtung.

Das Umweltpuppentheater hat den Kindern jedenfalls viel Spaß gemacht und ihnen sicherlich auch einige Tipps zur Müllvermeidung geliefert, die sie selbst als Kinder umsetzen können. Alle übrigen Bürgerinnen und Bürgern lädt der Abfallwirtschaftsbetrieb zum Durchstöbern des Tauschmarktes und dem Erkunden der Funktionen der AWB-Abfall-App unter www.awb-ak.de ein.



Kommentare zu: Puppentheater für den Umweltschutz

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Region, Artikel vom 03.06.2020

Corona: Weitere Lockerungen vereinbart

Corona: Weitere Lockerungen vereinbart

Über den Stufenplan der Landesregierung Rheinland-Pfalz hinaus hat die Landesregierung gemeinsam mit den Kommunalen Spitzenverbänden weitere Lockerungen ab dem 10. Juni angekündigt. "Die weiterhin niedrigen Infektionszahlen lassen uns diesen durchdachten und verantwortungsvollen Schritt gemeinsam gehen", so Ministerpräsidentin Malu Dreyer nach dem ersten Präsenztermin mit der kommunalen Familie seit dem Beginn der Corona-Pandemie.


Auto fährt ungebremst in Fahrradfahrer - schwer verletzt

Bei einem Verkehrsunfall am Dienstagnachmittag, 2. Juni, bei Friedewald ist ein 54-jähriger Fahrradfahrer schwer verletzt worden. Der 54-Jährige war mit einem Fahrrad auf der leicht ansteigenden Kreisstraße 109 von Friedewald kommend in Richtung Nisterberg unterwegs, als er von einem Auto angefahren wurde.


Kreis Altenkirchen aktuell ohne Corona-Infektion

Erstmals seit Mitte März gibt es im Kreis Altenkirchen keinen laborbestätigten Corona-Fall: Mit Datum vom 3. Juni, 14 Uhr, meldet das Gesundheitsamt des Kreises 152 Geheilte und keine neuen Infektionen. Insgesamt wurden kreisweit 163 Personen positiv auf Covid-19 getestet, elf Menschen mit Vorerkrankungen verstarben im Verlauf der Pandemie.


Motorradunfall auf der B 256 – Fahrer unter Alkoholeinfluss

AKTUALISIERT | Auf der Bundesstraße 256 in Eichelhardt ist es am Pfingstmontag zu einem schweren Unfall gekommen. Dabei sind zwei Motorradfahrer verletzt worden. Auch ein Rettungshubschrauber war im Einsatz. Nun gibt die Polizei weitere Details zum Unfallhergang bekannt. So soll einer der Fahrer Alkohol getrunken haben.


Gewitter möglich: Das Wetter kann nun ungemütlich werden

Das war es vorerst mit dem schönen Sommerwetter. Die kommenden Tage werden voraussichtlich ungemütlich, mit Regen, Wind und zum Teil schweren Gewittern. Das "Westerwaldwetter" warnt auf Facebook zudem vor Hagel. Außerdem wird es deutlich kälter.




Aktuelle Artikel aus Politik


Endlich: Chöre dürfen wieder proben

Region. Mitten in die Videokonferenz zwischen Vertretern des Chorverbandes Rheinland-Pfalz und der Landtagsabgeordneten Jenny ...

Rüddel: Umgehung Straßenhaus könnte bereits im Bau sein

Straßenhaus. Nicht zuletzt auf Rüddels Intention und Drängen hin ist die Aufnahme der Ortsumgehung Straßenhaus in den BVWP ...

Gemeinden können 15.000 Euro für WLAN erhalten

Region. Mit den Gutscheinen können die Kommunen kostenlose Wi-Fi-Netze in öffentlichen Räumen wie beispielsweise Rathäusern, ...

Wirtschafts-, Sicherheits- und Europapolitik in der Corona-Krise

Betzdorf/Mainz. Alle Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen, über Instagram Live virtuell ihre Fragen und Ideen ...

Verkehrssicherheit von Anliegerstraßen Thema bei CDU Wissen

Wissen. Die Parkstraße stellt laut Anwohnern eine beliebte Ausweichstrecke für die viel befahrene Straße „Auf den Hüllen“ ...

Weeser fordert Öffnungsmodus: Virus hört nicht an Grenzen auf

Berlin/Kreisgebiet. "Wir müssen schauen, wie wir jetzt in den Öffnungsmodus kommen. Wir sollten uns auf Infektionsherde konzentrieren, ...

Weitere Artikel


Elektrospeicherheizung: Wie wird man sie los, was kommt danach?

Betzdorf/Altenkirchen. Viele Besitzer von Nachtstromspeicherheizungen möchten sich gerne von ihrem Heizsystem verabschieden ...

Gesunde Mitarbeiter, gesundes Unternehmen

Herdorf. Direkt zu Beginn der Veranstaltung wurde eines klar: Bei nur einem wöchentlichen Obsttag oder vergünstigen Fitnessstudio-Angeboten ...

Das wird ein „maahnischer“ Abend

Altenkirchen. Seine Songs erreichten schon in den 80ern Kultstatus und bis heute landen seine Alben regelmäßig in den Verkaufscharts. ...

Start des Buslinien Konzeptes Altenkirchen-Wissen

Altenkirchen/Wissen. Zum Fahrplanwechsel am 11. Dezember 2016 wird es im Kreisgebiet zur Umsetzung eines ersten Linienbündels ...

Vorlesetag an der Grundschule Etzbach

Etzbach. Kürzlich fand im Rahmen der Aktion „Tage des Lesens“ in Rheinland-Pfalz an der Grundschule Etzbach wieder ein Vorlesetag ...

Badminton-Mannschaft zurück im Titelrennen

Betzdorf. Die Betzdorfer Spieler haben jetzt nur noch zwei Punkte Rückstand auf das Führungsduo aus Remagen und Hütschenhausen. ...

Werbung