Werbung

Region |


Nachricht vom 18.04.2009    

Europas schönster Mops lebt in Wissen

"Ursel vom Drachenfels", genannt Peggy, ist eine dreijährige Mopshündin und sie ist Europasiegerin (VV.CiB). Stolz ist darauf die Halterin Susanne Roth aus Wissen, die mit Pokal, Urkunde und Bewertungsbogen von einer internationalen Hundeschau in Limburg zurückkam. Und das nicht zum ersten Male, denn Peggy wurde schon mehrfach ausgezeichnet.

Wissen. Peggy, die kleine Mopshündin schaut mit ihren großen schwarzen Augen jeden Besucher an und sie schnüffelt aufgeregt. Sie hat Temperament und jeder Gast wird sorgfältig untersucht. Frauchen Susanne Roth gehorcht Peggy sofort und sie kuschelt sich auf dem Schoss ihres Frauchens zurecht.
Susanne Roth hat den Pokal und die Bewertungsbögen bereit gelegt und erzählt von der Hundeschau in Limburg. Der United Kennel Club International aus Wiesbaden veranstaltet Hundeschauen mit Prüfungen und Klassifizierungen. In Limburg fand die diesjährige Frühjahrsschau statt und Roth fuhr mit Peggy dorthin. Die Juroren beurteilten unter anderm die Fellfarbe, das Gangwerk, die Zähne, die Laufart und auch die Charaktereigenschaften. Peggy erhielt in allen Bereichen hervorragende Beurteilungen und den Titel Europasieger (VV.CiB).
Der Stammbaum von Peggy, die eigentlich "Ursel vom Drachenfels" heißt, zeigt eine lange, adelige Ahnenreihe. Sie wurde in der Lüneburger Heide bei einem renommierten Züchter geboren und kam als Welpe mit zwölf Wochen ins Haus Roth. Seit rund 15 Jahren ist Susanne Roth leidenschaftliche Liebhaberin der edlen Hunderasse und sie sammelt auch alles rund um den Mops. Mit Peggy hat sie einen Schatz - die Hundedame erheilt ihren ersten Preis schon im Alter von nur sechs Monaten. Es war die erste Hundeschau mit einer Bewertung und Peggy wurde zur Siegerin der Jüngsten gekürt.
Die dreijährige Edelhündin lebt ein ganz normales Leben im Hause, sie verträgt sich mit der Katze und dem Schäferhund von Susanne Roths Vater. Zweimal im Jahr gibt es den spannenden Ausflug zu den Hundeschauen, ansonsten liebt Peggy die beschaulichen Spaziergänge und den Garten.
Der Mops, als Gesellschafts- und Begleithund ist eine von der FCI (Fédération Cynologique Internationale) anerkannte englische Hunderasse. Die Ursprünge liegen vor mehr als 2000 Jahren im chinesischen Kaiserreich. Er galt für lange Zeit als Königshund und zog insbesondere die Damenwelt in seinen Bann. Aber der Mops beflügelte Maler und Dichter bis in die heutige Zeit. Der spanischen Maler Francisco de Goya malte ihn, und die Kinofilmemacher von heute ließen den Mops im Film "Men in Black" auf die Jagd nach Außerirdischen gehen.
Das alles ist Peggy egal, sie freut sich, als es in den Garten zum Fototermin geht. Und wie es sich für eine preisgekrönte Schönheit gehört, hält sie still und schaut würdevoll in die Kamera. (hw)
xxx
"Ursel vom Drachenfels" genannt Peggy, zählt zu den schönsten Möpsen Europas. Besitzerin Susanne Roth ist stolz und freut sich. Fotos: Helga Wienand


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Europas schönster Mops lebt in Wissen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Mehr Corona-Fälle im AK-Land: Inzidenz weit über Landeswert

Zum vierten Mal in Folge ist die Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis Altenkirchen angestiegen. Laut dem Landesuntersuchungsamt liegt sie nun bei 148,3. Auf Landesebene legte der Wert lediglich leicht zu. Laut der Kreisverwaltung sind teilweise größere Familienverbände von Infektionen betroffen.


Ausflugsziele zum Muttertag: Unsere Tipps und Highlights im Westerwald

Am Sonntag ist es wieder soweit und der Muttertag steht vor der Tür. Wer trotz coronabedingter Einschränkungen einen schönen Ausflug mit der Familie machen möchte, findet bei unseren Freizeit-Tipps sicher das Richtige. Ob Wandern oder Sehenswürdigkeit, wir haben für alle etwas Passendes.


Stadthalle Altenkirchen wird zum 31. Juli für immer geschlossen

Es war ein ungewollter Fingerzeig: Die Inaugenscheinnahme des Waldfriedhofs, die sich der Umwelt- und Bauausschuss der Stadt Altenkirchen für seine jüngste Sitzung als ersten Tagesordnungspunkt vorgenommen hatte, hätte im Nachhinein als Suche nach einer Grabstelle für die Stadthalle interpretiert werden können.


Experten-Forum: Rettung für die Sieg?

Ein Online-Forum der SGD Nord befasste sich mit dem aktuellen Zustand der Sieg und deren Zuflüssen. Demnach schnitt die Sieg nur mäßig ab, Nister, Heller und Hanfbach fielen komplett durch. Auch der Daadenbach hat sich noch nicht erholt. Die Kuriere waren für Sie dabei.


Kirchen: Verkehrsunfall mit schwerverletztem Kradfahrer

Am Donnerstag, den 6. Mai, kollidierten ein Ford Transit und ein Krad vor dem Kirchener Stadtteil Herkersdorf-Offhausen. Schwerverletzt musste der Kradfahrer ins Krankenhaus eingeliefert werden. Außerdem berichtet die Polizei über einen weiteren Unfall in Kirchen, der eine Leichtverletzte zur Folge hatte.




Aktuelle Artikel aus Region


Psychische Gesundheit in der Arbeit mit erwerbslosen Menschen

Mainz. Wie sehr, das zeigte die große Zahl von Fachkräften aus Rheinland-Pfalz und dem Saarland, die am 20. und 21. April ...

Hier und da gibt‘s auf dem Altenkirchener Waldfriedhof was zu tun

Altenkirchen. Es gibt immer was tun: Während eine große deutsche Baumarktkette mit dem Spruch die Heimwerker zu Taten anregt, ...

Förderverein der Feuerwehr Hamm hat silbernes Jubiläum

Hamm. Genau vor 25 Jahren trafen sich gut 50 Personen zur Gründungsversammlung im Feuerwehrhaus in Hamm. Schon damals war ...

Ausflugsziele zum Muttertag: Unsere Tipps und Highlights im Westerwald

Wissen. Auch in diesem Jahr ist Muttertag erneut von coronabedingten Einschränkungen betroffen. Damit Sie trotzdem einen ...

DRK Rheinland-Pfalz: „Müssen für künftige Krisen besser gewappnet sein“

Region/Mainz. Der DRK-Bundesverband hat anlässlich des Weltrotkreuztages am 8. Mai deutliche Verbesserungen im gesundheitlichen ...

Sommer am Muttertag

Region. Das Sturmtief Eugen liegt hinter uns. Es hat zum Glück im Westerwald nur geringe Schäden angerichtet. Das Hauptsturmfeld ...

Weitere Artikel


Gemischter Chor 60 Jahre alt

Mehren. Seit 1887 wurde in Mehren im kirchlichen Gesangverein gesungen, seit 1949 ist dieses nun der Gemischte Chor Mehren. ...

Musik für Sopran und Orgel

Altenkirchen. Erstmals erklingt die frisch restaurierte Orgel der Altenkirchener Christuskirche nun auch wieder bei einem ...

"Ich, Faust" - mit zwei Fäusten

Siegen. Im "Tod eines Handlungsreisenden" hat Thomas Thieme (Foto) als Hauptfigur "Willy Lohman" das Siegener Publikum ...

SPD: Nein zu Gewerbegebiet Molzberg

Kirchen. Auf Einladung der Sozialdemokraten der Stadt Kirchen traf sich jetzt deren Kreistagsfraktion zu einer Begehung auf ...

Erste regionale Veranstaltungsmesse

Betzdorf.Drei Tage steht die Stadthalle Betzdorf im Zeichen einer Messe, bei der sich alles um Unterhaltung, Feiern und Feste ...

"Rettet den Kapitalismus!?"

Siegen. "Vom Verlieren" lautet das Thema der Siegener Biennale. Genau darum - um Verlust, weltweite wirtschaftliche Erosion ...

Werbung