Werbung

Nachricht vom 04.12.2016    

Besuch in der Dickendorfer Mühle

Die Dickendorfer Mühle war Ziel einer Exkursion der Kinder der katholischen Kindertagesstätte Adolph Kolping Wissen. Die Dickendorfer Mühle zählt zu den ältesten erhaltenen Mühlen der Region.

Ein Erinnerungsfoto vom Ausflug gehörte dazu. Foto: Kita

Wissen/Molzhain. In einem Projekt „Woher kommt das Brot“ erforschten die Kinder der Schmetterlings- und Schneckengruppe der katholischen Kindertagesstätte Adolph-Kolping in Wissen den Naturprozess von Säen-Wachsen-Reifen-Ernten und das Verarbeiten der Körner.

Um Getreide für den Menschen nutzbar zu machen, muss es gemahlen werden. Dazu lernten die Kinder Wind- und Wassermühlen kennen. Um ihre eigenen Erfahrungen mit neuen Wissen zu kombinieren, starteten sie eine Exkursion zur alten Wassermühle in Dickendorf. Dort hieß Hermann Zöller die Kinder, Erzieher und Eltern herzlich Willkommen.

Nach einem Picknick im Mühlencafe erlebten die Kinder, was ein Mühlenrad in Bewegung setzt. Zöller demonstrierte dies anhand der technischen Geräte, die teilweise eingeschaltet wurden. Interessiert verfolgten die Kinder den anschaulichen Erklärungen des Mahlvorganges den sie in verschiedenen Stockwerken beobachten konnten. Nach der Besichtigung erkundeten die Kinder das Außengelände und entdeckten unter anderem den Elbach, der früher das Mühlrad mit Wasser in Bewegung setzte.

Mit einem bewegten Spiellied verabschiedeten sich die Kita-Kinder von Hermann Zöller und fuhren mit neuen Erkenntnissen in die Kita zurück.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Besuch in der Dickendorfer Mühle

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Ehemaliger Rewe-Markt in Altenkirchen wird zur „KulturEtage“

Ein echter Paukenschlag von der Felsenkeller Kultur im Herbst: Der ehemalige Toom/Rewe-Markt am Weyerdamm in Altenkirchen wird im Herbst und Winter vorübergehend zur KulturEtage. Hier finden auf 4.000 Quadratmetern Konzerte und Kabarett mit namhaften Künstlern statt.


Berufsschüler verursacht zwei Unfälle unter Drogeneinfluss

Ein 18 Jahre alter Berufsschüler hat am Donnerstag, 24. September, innerhalb von fünf Minuten gleich zwei Unfälle am frühen Morgen verursacht. Wie die Polizei mitteilt, stand er dabei unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Ermittlungen wurden eingeleitet, seinen Führerschein ist er los.


Senior kollidiert mit Bus und muss aus Auto befreit werden

AKTUALISIERT | In der Lindenallee in Hamm hat sich am Donnerstag, 24. September, gegen 11.30 Uhr ein Verkehrsunfall ereignet. Nach bisherigen Erkenntnissen fuhr ein 81-jähriger Pkw-Fahrer von einem Grundstück in die Lindenallee ein. Hierbei kam es zur Kollision mit einem Bus, der die Lindenallee in Richtung Roth befuhr.


Acht neue Corona-Fälle im Kreis seit Wochenbeginn

Die Zahl der Corona-Infektionen im Kreis Altenkirchen steigt weiter: In den vergangenen Tagen sind acht neue Fälle gemeldet worden. Zwei Personen werden derzeit stationär behandelt.


Es geht voran: Gute Fortschritte in der Wissener Rathausstraße

Insgesamt liegen die Arbeiten zur Neugestaltung der Rathausstraße in Wissen voll im Zeitplan. Im unteren Teil vom RegioBahnhof bis zum Europakreisel wird nun schon sichtbar, wie es zukünftig aussehen wird. Noch im Spätherbst soll in diesem Bereich die Pflanzung mit dem klimatauglichen Säulen-Weißdorn und Feldahorn erfolgen.




Aktuelle Artikel aus Region


Neue Online-Reihe der Kreisvolkshochschulen

Altenkirchen/Kreisgebiet. Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus ganz Rheinland-Pfalz haben bei diesem Online-Format die Möglichkeit, ...

Es geht voran: Gute Fortschritte in der Wissener Rathausstraße

Wissen. Es geht voran in der Wissener Rathausstraße. Die Arbeiten liegen voll im Zeitplan und gerade im unteren Teil wird ...

Berufsschüler verursacht zwei Unfälle unter Drogeneinfluss

Kirchen. Gegen 7:53 Uhr fuhr der 18-Jährige mit seinem Pkw zunächst auf der Höhenstraße in Wingendorf in Richtung Wehbach. ...

Für die Gymnastikfrauen des VfL Dermbach ging es in den Harz

Herdorf. In einem nagelneuen Bus ging es nach Goslar, wo wir bei einer Stadtführung gute Eindrücke von der Kaiserstadt erhielten. ...

Nister-Wiesensee-Tour: eine große Rundfahrt um den Wiesensee

Bad Marienberg. Die Tour ist rund 34 Kilometer lang und startet in der Stadtmitte von Bad Marienberg. Für diesen Ort sollte ...

Senior kollidiert mit Bus und muss aus Auto befreit werden

Hamm. Der Fahrer des Kleinwagens wurde bei dem Unfall im Fahrzeug eingeklemmt. Die Feuerwehr Hamm/Sieg wurde neben dem Rettungsdienst ...

Weitere Artikel


Musikverein "Concordia" lädt zum Adventskonzert

Friesenhagen. Der Musikverein „Concordia“ lädt am Samstag, 10. Dezember um 18 Uhr zum Adventskonzert in die Pfarrkirche St. ...

Kreis Altenkirchen profitiert vom Landesstraßenbauprogramm

Kreisgebiet. Der Landkreis Altenkirchen wird vom Landesstraßenbauprogramm 2017/2018 profitieren. Wie die SPD-Landtagsabgeordnete ...

Weihnachten beim großen Bo und beim kleinen Pizzico

Nauroth. Eine weihnachtliche Geschichte zum Schmunzeln für die ganze Familie gibt es im Bürgerzentrum in Nauroth. Das Theaterstück ...

Kleine Kunstwerke für den Weihnachtsbaum

Hamm. Ein Weihnachtsbaum soll Mitarbeitern und Kunden die Adventszeit verschönern. Seit kurzem steht die stattliche Tanne ...

Urgesteine des KV Scheuerfeld regieren ab sofort

Scheuerfeld. Pünktlich um 19.11 Uhr fiel am Samstag, 26. November, in der gut gefüllten Scheuerfelder Hellgoldhalle der Startschuss ...

Cäcilienfest der Kantorei „Kreuzerhöhung“ Wissen

Wissen. Wie über 15.000 Kirchenchöre in Deutschland feierte auch die Kantorei „Kreuzerhöhung“ Wissen am 19. November das ...

Werbung