Werbung

Nachricht vom 04.12.2016 - 21:02 Uhr    

Knapp 1200 Wanderer kamen nach Freusburg

Knapp 1200 Wanderer nahmen am Wochenende, 3. und 4. Dezember, an den 48. Volkswandertagen teil. Viele scheuten auch eine lange Anreise nicht. Die Teilnehmer konnten sich zwischen Wanderrouten von fünf, sieben oder 14 km Länge in der Umgebung entscheiden. Die teilnehmerstärksten Gruppen wurden geehrt.

Vertreter der teilnahmstärksten Gruppen zusammen mit (hintere Reihe, zweiter v.l.) Bürgermeister Andreas Hundhausen Sibylle Braß, Reinhard Kipping und (rechts) Sven Wolff Foto: jkh

Kirchen-Freusburg. Am Wochenende, 3. und 4. Dezember, luden die Wanderfreunde „Siegperle“ Kirchen (Sieg). Jung und Alt, Familien, Paare und Gruppen zu den 48. Volkswandertagen ein. Dabei konnten sich die Teilnehmer zwischen ausgeschilderten Wanderrouten von fünf, sieben oder 14 km Länge in der Umgebung von Freusburg und Niederfischbach entscheiden. Start und Ziel war jeweils das Bürgerhaus Freusburg.

Knapp 1200 Wanderer nahmen teil. Sie kamen dafür aus den verschiedensten Regionen angereist: Einige kamen aus dem Ruhrgebiet, aus Kaiserslautern, Marburg und Kassel, eine andere Gruppe nahm sogar den Weg von Thüringen nach Freusburg auf sich.

Die teilnehmerstärksten der 12 teilnehmenden Gruppen wurden dann am Sonntag, 4. Dezember geehrt. Den ersten Platz machten die Wanderfreunde Dormagen, die mit 61 Personen und einem Doppeldeckerbuss angereist sind. Sie erhielten eine Weihnachtsdeko-Figur aus Keramik für ihren Verein. Den zweiten Platz belegten die Kraichgau-Wanderer Grombach. Sie waren mit 50 Personen angereist und bekamen ebenfalls eine niedliche Weihnachtsdeko-Figur überreicht. Die Wanderfreunde Billigheim-Etztal sich den dritten Platz. Sie wanderten mit einer Gruppe von 47 Personen.

Hinter den Wandertagen stand ein 70-köpfiges ehrenamtliches Team. Siegperle-Vorsitzender Sven Wolff sagte bei der Ehrung dass er sich vor der ehrenamtlichen Leistung verneige, da dies heutzutage nicht mehr selbstverständlich sei. Darüber hinaus waren die Wanderwarte Dr. Johann Paul und Brigitte Paul-Klausch zusammen mit den fleißigen Helfern tagelang in den Wäldern unterwegs, um Wege auszukundschaften und die Strecken zu markieren.

Reinhard Kipping, erster Beigeordneter der Verbandsgemeinde Kirchen, staunte darüber, dass 1200 Wanderer nach Freusburg gekommen waren, denn nicht mal Freusburg habe so viele Einwohner. Er bedankte sich, dass die Wanderer immer wieder hierher finden. „Machen Sie weiter so und bleiben Sie dabei.“, sagte er abschließend.

Die nächsten Wandertage werden wieder in Wehbach stattfinden,kündigte Wolff an. (jkh)



Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Kirchen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Knapp 1200 Wanderer kamen nach Freusburg

1 Kommentar

Es war eine tolle Veranstaltung, mit sehr guter Streckenführung, toller Organisation und das Wetter hat auch gepaßt. Sehr gerne wieder. Wir sehen uns 2017.
Wanderfreund Ulli aus Gießen
#1 von Ulrich Maaß, am 05.12.2016 um 19:03 Uhr

Aktuelle Artikel aus der Region


Wäller Tour Bärenkopp: Wandern im Naturpark Rhein-Westerwald

Waldbreitbach/Region. Start und Ziel dieses höchst abwechslungsreichen Rundweges ist der kostenfreie Parkplatz in der Marktstraße ...

Vorsorgevollmacht und Co.: Was man wissen sollte

Altenkirchen. Diana Utgenannt und Wolfram Westphal vom Betreuungsverein Diakonie e.V. in Altenkirchen informieren am Dienstag, ...

Kirchenkreis trauert um Superintendent Sylvain Mutarushwa

Kreisgebiet/Muku. Große Trauer im Kirchenkreis Altenkirchen: Am Donnerstag (15. August) verstarb Superintendent Sylvain Mutarushwa ...

Westerwälder Firmenlauf: Motivation für Lebenshilfe-Laufgruppe

Mittelhof-Steckenstein. Vier Wochen vor dem Westerwälder Firmenlauf am 13. September besuchte Organisator Martin Hoffmann ...

Bäume haben zu wenig Wasser und werfen bereits Laub ab

Anhausen. Bäume können eine große Menge Wasser verdunsten. So kann eine freistehende Birke an einem warmen Sommertag bis ...

Sommerkonzert: Musikverein Steinebach bei Krifft und Zipsner

Steinebach/Sieg. Ein neues Format wählt der Musikverein Steinebach e. V. für sein diesjähriges Sommerkonzert: Am Samstag, ...

Weitere Artikel


Zweiter Oberligasieg für den Schachkreis Altenkirchen

Altenkirchen. Gau-Algesheim trat an Brett Eins mit dem starken russischen Großmeister Ovsejevitsch und an Brett Zwei mit ...

Knapper Sieg für die Handballerinnen des VfL Hamm

Hamm. Ein erwartet schwerer Gegner verteidigte energisch und wehrte sich hartnäckig. Es kam, wie befürchtet: Schon im Hinspiel ...

Zugabe 2016: Der kabarettistische Jahresrückblick

Wissen. Am Samstag, 7. Januar, 20 Uhr beginnt der kabarettistische Jahresrückblick mit Florian Schroeder und Volkmar Staub ...

Der 9. Weihnachtsmarkt in Betzdorf war gut besucht

Betzdorf. Zum ersten Mal lud Elisabeth Kreimer von der Aktionsgemeinschaft Betzdorf und die Stadt Betzdorf zum kleinen, aber ...

Brand in Ingelbach: Scheune und Werkstatt zerstört

Ingelbach. Alarm gab es für die Feuerwehr Altenkirchen am Sonntag, 4. Dezember, 16.19 Uhr, gemeldet wurde ein Gebäudebrand ...

Wirtschaftsförderung arbeitet am Projekt “Innovative Hochschule“ mit

Kreisgebiet. „Innovationen sind für Unternehmen – gleich welcher Größe – von hoher Bedeutung, um wettbewerbsfähig zu sein. ...

Werbung