Werbung

Region |


Nachricht vom 24.04.2009    

Sport bietet Jugend Perspektiven

Zur Sportlerherung in die Altenkirchener Stadthalle war auch die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Sabine Bätzing (MdB) gekommen. Sie hob den positiven Einfluss von Sport und Vereinen auf die Entwicklung der Jugendlichen hin.

Altenkirchen. Sportler aus der Verbandsgemeinde Altenkirchen hatte Bürgermeister Heijo Höfer zur Sportlerehrung in die Stadthalle eingeladen. Mit einem musikalischen und tänzerischen Rahmenprogramm nahmen er, der erste Beigeordnete Heinz Düber und MdB Sabine Bätzing, Drogenbeauftragte der Bundesregierung, die Auszeichnung erfolgreicher Sportler und Mannschaften sowie langjähriger Vorstandsmitglieder vor. Als Gast begrüßte Höfer den Bezirksvorsitzenden des Schützenbezirks 13, Karl-Heinz Pitton. Eröffnet wurde der zweistündige Festakt durch drei junge Musikerinnen der Kreismusikschule Altenkirchen, Julia Weber (Keyboard), Christine Krey (Gitarre) und Franziska Kuschke (Gesang). Ihnen folgte eine Gruppe der Cheerleader des CVJM American Sports Club Altenkirchen unter der Leitung von Tanja Hermanns. Die jungen Damen zeigten mit vile Schwung tänzerisch-Akrobatisches. Höfer betonte in seiner Begrüßung die Wichtigkeit der Vereine und der Sportstätten und dankte dem Sportausschuss, der viele Dinge schnell und unkompliziert befürwortet und vorangetrieben habe.
Den Abend hatten Wolfgang Bay uns Burkhard Schüler mit ihren Mitarbeitern organisiert und vorbereitet. Bewusst habe man die Ehrung der Sportler ins Frühjahr gelegt. In der Planung sei die Renovierung der Altenkirchener Vierfachsporthalle. Diese Sportstätte habe jetzt 40 Jahre hinter sich und eine grundlegende Verjüngung nötig. Für diese Renovierung seien viereinhalb Millionen Euro veranschlagt und man hoffe, nach einem Jahr die Sache hinter sich zu haben. Bis dahin müssten die Vereine sich etwas einschränken.
Im Kurzreferat ging Bätzing auf die positiven Belange des Sports ein. Sport sei nicht Mord, sondern fördere die körperliche Fitness des Einzelnen und die Gemeinschaft. In Sachen Jugendschutz sprach Bätzing von Prävention. Per Gesetz könne da wenig geregelt werden. Gegen maßvollen Konsum von Genussmitteln habe keiner etwas einzuwenden. Komasaufen und andere Exzesse seien nicht hinnehmbar. Die Frage stelle sich, warum die Jugendlichen sich diesen Sachen hingäben. Die Ursache müsse gefunden und behandelt werden. Ein wichtiger Punkt sei die der Vorbilder, das Angebot von Alternativen. Hier zähle insbesondere die Vereinsarbeit. Streetworker und auch die Sportler seien hier gefordert. Die Politik und Gesetze bildeten die Rahmen, die Prävention setze Akzente. Kinder und Jugendliche müssten lernen, Nein sagen zu können, sich zu stärken und das Selbstbewusstsein zu fördern. (wwa)
xxx
Julia Weber (Keyboard), Christine Krey (Gitarre) und Franziska Kuschke (Gesang) erhielten viel Applaus für ihre Beiträge. Fotos: Wachow


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Sport bietet Jugend Perspektiven

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Mehr Corona-Fälle im AK-Land: Inzidenz weit über Landeswert

Zum vierten Mal in Folge ist die Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis Altenkirchen angestiegen. Laut dem Landesuntersuchungsamt liegt sie nun bei 148,3. Auf Landesebene legte der Wert lediglich leicht zu. Laut der Kreisverwaltung sind teilweise größere Familienverbände von Infektionen betroffen.


Stadthalle Altenkirchen wird zum 31. Juli für immer geschlossen

Es war ein ungewollter Fingerzeig: Die Inaugenscheinnahme des Waldfriedhofs, die sich der Umwelt- und Bauausschuss der Stadt Altenkirchen für seine jüngste Sitzung als ersten Tagesordnungspunkt vorgenommen hatte, hätte im Nachhinein als Suche nach einer Grabstelle für die Stadthalle interpretiert werden können.


Ausflugsziele zum Muttertag: Unsere Tipps und Highlights im Westerwald

Am Sonntag ist es wieder soweit und der Muttertag steht vor der Tür. Wer trotz coronabedingter Einschränkungen einen schönen Ausflug mit der Familie machen möchte, findet bei unseren Freizeit-Tipps sicher das Richtige. Ob Wandern oder Sehenswürdigkeit, wir haben für alle etwas Passendes.


Experten-Forum: Rettung für die Sieg?

Ein Online-Forum der SGD Nord befasste sich mit dem aktuellen Zustand der Sieg und deren Zuflüssen. Demnach schnitt die Sieg nur mäßig ab, Nister, Heller und Hanfbach fielen komplett durch. Auch der Daadenbach hat sich noch nicht erholt. Die Kuriere waren für Sie dabei.


Kirchen: Verkehrsunfall mit schwerverletztem Kradfahrer

Am Donnerstag, den 6. Mai, kollidierten ein Ford Transit und ein Krad vor dem Kirchener Stadtteil Herkersdorf-Offhausen. Schwerverletzt musste der Kradfahrer ins Krankenhaus eingeliefert werden. Außerdem berichtet die Polizei über einen weiteren Unfall in Kirchen, der eine Leichtverletzte zur Folge hatte.




Aktuelle Artikel aus Region


Psychische Gesundheit in der Arbeit mit erwerbslosen Menschen

Mainz. Wie sehr, das zeigte die große Zahl von Fachkräften aus Rheinland-Pfalz und dem Saarland, die am 20. und 21. April ...

Hier und da gibt‘s auf dem Altenkirchener Waldfriedhof was zu tun

Altenkirchen. Es gibt immer was tun: Während eine große deutsche Baumarktkette mit dem Spruch die Heimwerker zu Taten anregt, ...

Förderverein der Feuerwehr Hamm hat silbernes Jubiläum

Hamm. Genau vor 25 Jahren trafen sich gut 50 Personen zur Gründungsversammlung im Feuerwehrhaus in Hamm. Schon damals war ...

Ausflugsziele zum Muttertag: Unsere Tipps und Highlights im Westerwald

Wissen. Auch in diesem Jahr ist Muttertag erneut von coronabedingten Einschränkungen betroffen. Damit Sie trotzdem einen ...

DRK Rheinland-Pfalz: „Müssen für künftige Krisen besser gewappnet sein“

Region/Mainz. Der DRK-Bundesverband hat anlässlich des Weltrotkreuztages am 8. Mai deutliche Verbesserungen im gesundheitlichen ...

Sommer am Muttertag

Region. Das Sturmtief Eugen liegt hinter uns. Es hat zum Glück im Westerwald nur geringe Schäden angerichtet. Das Hauptsturmfeld ...

Weitere Artikel


Zahlreiche Einzelsportler geehrt

Altenkirchen. Im Rahmen der Sportlerehrung der Verbandsgemeinde Altenkirchen wurde eine Vielzahl von Sportschützen für ihre ...

Tennishaus in Hamm beschmiert

Hamm. In der Zeit zwischen Samstag, 18., und Montag, 20. April, wurde eine Wand des Clubhauses des Tennisclubs Hamm, Auf ...

AK-Mannschaften mit sehr guter Bilanz

Altenkirchen. Die Altenkirchener Bogenschützen 1990 stellten nicht nur herausragende Bogen-Einzelschützen, sondern auch Mannschaften ...

Schwere Strecke bei WW-Rallye

Eichelhardt. 75 Teams beteiligten sich an der Jubiläums Westerwald-Rallye, der 25. ADAC Westerwald-Rallye des MSC Altenkirchen. ...

Frauenfußball ist im Aufwind

Bitzen. In der über 100-jährigen Geschichte des TuS "Germania" Bitzen wird der 6. Mai 2009 in die Annalen eingehen. Dann ...

"ak-suche" macht Kreis transparent

Niederfischbach. Während die ganze Welt immer globaler wird, wird man in Niederfischbach immer regionaler. Zumindest bei ...

Werbung