Werbung

Region |


Nachricht vom 24.04.2009    

Zuwachs für den Botanischen Weg

Der Initiator des Botanischen Weges in der Verbandsgemeinde Wissen, Manfred Steinmann, stiftete einen Walnussbaum für das vorbildliche Bürgerprojekt. Gemeinsam mit etlichen Mitstreitern konnte er den Baum jetzt an der Wissener Siegpromenade pflanzen.

Wissen. Er ist der geistige Vater des Botanischen Weges: Im Jahr 2000 brachte Manfred Steinmann den Antrag in den Verbandsgemeinderat ein. Es folgten ein einstimmiger Beschluss, Planungen, Ideen, Gespräche und jede Menge Arbeit. 2001 wurden erste Haushaltsmittel bereitgestellt und immer mehr Bürger der Region waren fortan infiziert vom Virus des Botanischen Weges. „Das Generationenprojekt für das Wisserland hat schneller Formen angenommen, als mancher gedacht hätte“, sagt Steinmann heute. Zu seinem 70. Geburtstag im Februar hat der Initiator des Projektes Geld gesammelt – auch dies für den rund 36 Kilometer langen Botanischen Weg.

Am Eingang zur Siegpromenade, die Teil des Botanischen Weges ist, steht an der Stadionstraße nun ein stattlicher Walnussbaum, Baum des Jahres 2008, dessen Anpflanzung in Deutschland in den letzten Jahren zurückging. „25 Jahre ist der Baum schon alt, aber die meiste Zeit davon ist er in gutem Westerwälder Boden gewachsen“, berichtete Stephan Schürg vom Pflanzenhof Schürg. Für Manfred Steinmann ist seine Baumspende auch ein kleines Abschiedsgeschenk, denn nach Jahrzehnten kommunalpolitischer Tätigkeit sagt der frühere CDU-Kreisgeschäftsführer mit der bevorstehenden Kommunalwahl dem Verbandsgemeinderat „Ade“. Gleichwohl wird er sich „seines“ Botanischen Weges zukünftig kaum entziehen können und wollen. Weiterhin wirbt er für das einzigartige Projekt: „Weshalb sollten nicht Hochzeitspaare, Vereine, Familien und Unternehmen einen Baum pflanzen können, wo vorher - natürlich von Fachleuten - solche Pflanzungen geplant wurden?", fragt Steinmann, der zur Anpflanzung des Walnussbaums neben Bürgermeister Michael Wagener auch langjährige Weggefährten der Union begrüßen konnte.



„Botanische Gärten und Naturlehrpfade gibt es viele, aber der Botanische Weg ist einmalig in der Region. Zudem verknüpft er beispielhaft die Ortsgemeinden des Wisserlandes“, erläuterte Bürgermeister Wagener und dankte Steinmann ausdrücklich für sein Engagement. Außerdem stehe der Botanische Weg als beispielhaftes Bürgerprojekt, bei dem Politik und Verwaltung einerseits, Vereine, Schulen und Privatpersonen anderseits sich eingebracht hätten und dies auch weiter vorbildlich tun. So wie Horst Rolland oder Bernd Jäger, CDU-Ratskollegen von Manfred Steinmann, die unter anderem beim Anbringen der Hinweistafeln tatkräftig geholfen haben.
xxx
Ein Walnussbaum bereichert die Wissener Siegpromenade an der Stadionstraße und damit den Botanischen Weg in der Verbandsgemeinde Wissen. Initiator und CDU-Ratsmitglied Manfred Steinmann (6. von rechts) hatte anlässlich seines Geburtstages dafür gesammelt und hofft auf weitere Baumspenden aus der Bevölkerung.


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Zuwachs für den Botanischen Weg

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Inzidenz steigt auf 160,7 - Hamms Bürgermeister hofft auf Solidarität

Derzeit gibt es nur eine Richtung: aufwärts! Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis Altenkirchen hat sich womöglich aufgemacht, ehemals erreichte Höhen wieder zu erklimmen. Am Montag, 10. Mai, wurde der statistische Wert mit 160,7 nach 151,1 am Sonntag angegeben, dem zweithöchsten in Rheinland-Pfalz.


Kreis Altenkirchen: Gewerkschaft ruft zum Busfahrer-Streik auf

Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi ruft auch in dieser und in der nächsten Woche die Beschäftigten privater Busunternehmen zum Streik auf. Davon wird ebenfalls die Westerwaldbus GmbH und damit der Schülerverkehr betroffen sein. Die Arbeitskampfmaßnahmen beginnen am Mittwoch, den 12. Mai.


Weichen für fußläufige Anbindung vom Baugebiet „Auf der Sieghöhe“ gestellt

Neben dem großen Thema der Wiederaufforstung des Stadtwaldes Köttingsbach schaffte das Gremium des Haupt- und Finanzausschusses durch den Tausch von Gelände schon jetzt die Möglichkeit, das zukünftige Baugebiet „Auf der Sieghöhe“ auch fußläufig an die Stadt Wissen anzubinden.


Der VfB Wissen trauert um „Vereins-Ikone“

In der vergangenen Woche verstarb wenige Monate vor seinem 99. Geburtstag mit Eugen Anetsmann ein langjähriges Mitglied des VfB Wissen. Der Sportverein beschreibt den Verstorbenen als „Vereins-Ikone“ - ein passender Begriff mit Blick auf die Leistungen des gebürtigen Ingolstädters. Ein Nachruf.


Taxi-Fahrgast rastete in Scheuerfeld aus

Diese fälligen Gebühren werden die der Taxifahrt um ein Vielfaches übersteigen. Kurz vor Mitternacht war es zwischen einen betrunkenen jungen Fahrgast und Taxifahrer in Scheuerfeld zu Unstimmigkeiten gekommen. Letztlich landete der 22-Jährige in der Polizeizelle.




Aktuelle Artikel aus Region


Kreis Altenkirchen: Gewerkschaft ruft zum Busfahrer-Streik auf

Region. Als Grund gibt die Gewerkschaft die „bestehende Blockadehaltung“ des Arbeitgeberverbandes Verkehrsgewerbe Rheinland-Pfalz ...

Inzidenz steigt auf 160,7 - Hamms Bürgermeister hofft auf Solidarität

Kreis Altenkirchen. Derzeit sieht es nicht nach Lockerungen der Corona-Beschränkungen im AK-Land aus: Die Sieben-Tage-Inzidenz, ...

Max Walscheid: Der Radprofi aus dem Westerwald

Dierdorf. Wie viele Kilometer Max Walscheid schon auf zwei Rädern zurückgelegt hat? Diese Frage genau zu beantworten, ist ...

Unterhaltsvorschuss: Der „Familien-Servicepoint“ berät zum Null-Tarif

Altenkirchen. Das Geld sichert wenigstens teilweise das, was die Kinder zum Leben brauchen, egal, ob es ums Essen, um eine ...

Weichen für fußläufige Anbindung vom Baugebiet „Auf der Sieghöhe“ gestellt

Wissen. Zukunftsweichen sowohl für den Naturschutz als auch den Tourismus stellte der Haupt- und Finanzausschuss in seiner ...

Digitale Beiträge zur Themenwoche Pflegeausbildung

Siegen/Region. Am Montag, dem 10. Mai startet die Themenwoche mit einem Statement der Bundesfamilienministerin Franziska ...

Weitere Artikel


Paul-Werner Wendel zielte gut

Orfgen. Paul-Werner Wendel (2. von rechts) war der Ex-Schützenkönig des Sternschießens beim Kleinkaliber Schützenverein Orfgen. ...

Kinder legten sich für Kräuterinsel ins Zeug

Fürthen. Kinder und Erzieherinnen des Fürthener Kindergartens sind mächtig stolz auf ihre neue Kräuterinsel. Viele kleine ...

Jäger aktiv gegen die Schweinepest

Fluterschen. Auch die Jägerinnen und Jäger des Hegerings Altenkirchen haben sich mit gemeinsamen Jagden in mehreren Revieren ...

Mehrener feierten ihr Frühlingsfest

Mehren. Schöner konnte das Wetter am Tag des Frühlingsfestes in Mehren nicht sein. In den Morgenstunden hatten sich noch ...

Ein Zuschuss für DRK-Gymnastikgruppe

Altenkirchen. Glück hatten die Mitglieder der DRK-Gymnastikgruppe Altenkirchen. Wie in den vergangenen Jahren wurde eine ...

"Elvis" sorgte für Stimmung

Mehren. "Elvis" alias Jonny Winter besuchte "Sandras Kulturscheune" in Mehren und gab eine musikalische Vorführung seiner ...

Werbung