Werbung

Region |


Nachricht vom 24.04.2009    

Kinder legten sich für Kräuterinsel ins Zeug

Auf einer Kräuterschnecke wachsen jetzt auf dem Gelände des Fürthener Kindergartens etliche Garten- und Heilkräuter. Bau und Bepflanzung der Kräuterinsel wurden von der Rhein-Zeitung in Koblenz und der Optikerkette Fielmann spendiert. Sie ist die erste von 100, die in Rheinland-Pfalz angelegt werden.

Fürthen. Kinder und Erzieherinnen des Fürthener Kindergartens sind mächtig stolz auf ihre neue Kräuterinsel. Viele kleine und große Helfer bestückten die vor 14 Tagen durch ein Gartenbauunternehmen vom Rhein gebaute Kräuterspirale mit den verschiedensten Küchen- und Heilkräutern. Es gab jede Menge zu tun: Graben, festdrücken, gießen! Ja, immer kräftig gießen. Damit die fertige Kräuterschnecke auch ein Prachtexemplar bleibt, darf es nicht an Wasser fehlen, das weiß jetzt dank der Geoökologin Dr. Britta Goldschmidt jedes Kindergartenkind.
Goldschmidt reiste extra zusammen mit der Fielmann- Regionalleiterin Renate Graef-Hamacher und dem Chefredakteur der Rhein-Zeitung, Joachim Türk, nach Fürthen, um dort zusammen mit den Kindern und deren Eltern fachgerecht die 1. Kräuterinsel zu bepflanzen. Schon beim Bau der Kräuterschnecke halfen die Kinder tatkräftig mit. Steine schleppen, Kies und Erde fahren.
Die Kindergartenleiterin Gabriele Sevenich-Kaiser bedankte sich ganz herzlich bei allen Beteiligten für die tolle Unterstützung. Die Kinder übergaben einen "Dankesbrief" für den "Herrn Fielmann".
Die Kräuterinsel unterstützt die pädagogische Konzeption des Kindergartens "Natur (be)greifen". Sie bietet eine tolle Möglichkeit, den Kindern die Welt der Kräuter erfahrbar zu machen.
Neben den vielseitigen Sinneserfahrungen und Beobachtungen ist aber auch die Übernahme von Verantwortung (Pflege, Gießen etc.) für ein Stück Natur ein wichtiger Aspekt, so Sevenich-Kaiser. Jedes Kindergartenkind übernahm für ein kleines Kräutchen eine Patenschaft.
Das Projekt "Kräuterspirale" möchten Kinder und Erzieherinnen zum Tag der offenen Tür am 28.Juni allen Interessierten vorstellen.
xxx
Foto: Die Kinder halfen tatkräftig mit.



Interessante Artikel



Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Kommentare zu: Kinder legten sich für Kräuterinsel ins Zeug

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Plan: Kreisumlage soll um 1,5 Prozentpunkte steigen

Altenkirchen. Ein unschönes Wort ist es allemal: Haushaltskonsolidierungskonzept. Und es bedeutet: Spare, wo du kannst! Seit ...

Klein, aber fein – heimeliger Weihnachtsmarkt in Oberlahr

Oberlahr. Am Sonntag, dem 8. Dezember, fand in Oberlahr der traditionelle Weihnachtsmarkt auf dem Kirchplatz statt. Die Ortsgemeinde, ...

VG Flammersfeld stellt Hochwasser/Sturzfluten-Vorsorgekonzept fertig

Das Ingenieurbüro IGEO aus Oberlahr wurde im September 2017 mit der Aufstellung eines Hochwasser/Sturzfluten-Vorsorgekonzeptes ...

Westerwälder besuchten die Kölner Zentralmoschee

Köln/Kreisgebiet. Auf Initiative eines Sprachkurses in der Kreisvolkshochschule entstand die Idee, die Moschee in Köln zu ...

Bundesumweltministerium fördert Projekt auf Deponie Nauroth

Nauroth/Kreisgebiet. Die seit dem 31. Dezember 2002 geschlossene Deponie in Nauroth hat über die Jahre des Betriebs und auch ...

Ausfälle, Sperrung, Verspätung: Bahn informiert mit Notify

Seit fast fünf Jahren unterrichten die digitalen „Informanten" die Fahrgäste darüber, wenn es auf Regionalzug-Linien in NRW ...

Weitere Artikel


Jäger aktiv gegen die Schweinepest

Fluterschen. Auch die Jägerinnen und Jäger des Hegerings Altenkirchen haben sich mit gemeinsamen Jagden in mehreren Revieren ...

Den Erfolg der Bank mitgeprägt

Region. Es war 1968, als Klaus-Werner Schwarz bei der damaligen Vereinsbank Westerwald seine Ausbildung begann. Über vier ...

Mit Augenmaß und Kreativität

Wissen. „Viel getan, viel zu tun.“ Diese Botschaft sendet die CDU in der Verbandsgemeinde Wissen anlässlich der Aufstellung ...

Paul-Werner Wendel zielte gut

Orfgen. Paul-Werner Wendel (2. von rechts) war der Ex-Schützenkönig des Sternschießens beim Kleinkaliber Schützenverein Orfgen. ...

Zuwachs für den Botanischen Weg

Wissen. Er ist der geistige Vater des Botanischen Weges: Im Jahr 2000 brachte Manfred Steinmann den Antrag in den Verbandsgemeinderat ...

Mehrener feierten ihr Frühlingsfest

Mehren. Schöner konnte das Wetter am Tag des Frühlingsfestes in Mehren nicht sein. In den Morgenstunden hatten sich noch ...

Werbung