Werbung

Kultur |


Nachricht vom 27.04.2009    

Geburtstagskonzerte begeisterten

Die bekannte Barrelhouse Jazzband gratulierte den Bläserklassen der IGS Hamm zum 10-jährigen Jubiläum mit einem gemeinsamem Konzert. Zudem präsentierten IGS-Bläserklassen und Schulchor ihr Können, als Musikklassen aus Altenkirchen und Wissen zu Gast beim zweiten Konzert zu Gast waren.

Hamm. Ganz im Zeichen des Jazz und der Musik stand das vergangene Wochenende an der Integrierten Gesamtschule Hamm: Mit zwei überraschungsreichen Konzerten am Freitag- und am Samstagabend in der Hammer Großsporthalle feierten die Bläserklassen der IGS Hamm mit Gratulanten und Gastauftritten ihr zehnjähriges Jubiläum.
Zu den Geburtstagsgästen des späten Freitagabends gehörte die weltbekannte Barrelhouse Jazzband, die im Anschluss an ein gemeinsames Konzert mit der IGS Bigband auftrat. Auftakt des Abends bildete das einstündige Konzert der Bigband der IGS unter Leitung von Peter Krämer und Andy Klein. Auf gewohnt hohem Niveau unterhielten die jungen Musiker der Klassen 7 bis 10 ihr begeistertes Publikum mit den Titeln "Mac the Knife", "Cabaret", "Barbara Ann", "Proud Mary", "Iron Man", "Puttin´on the Ritz" und "Watermelon Man". Dazwischen wurden die einzelnen Titel charmant von Moderatorin Kim Bender angekündigt, die jeweils etwas über die Geschichte oder die Bedeutung des Titels zu erzählen wusste.
Besonderheit und Novum des Bigband-Auftritts war die gelungene Gesangsdarbietung des Klassikers "Sunny" durch drei Musikerinnen der Band. So wird die Bigband ihr musikalisches Repertoire für die Zukunft auch weiterhin um Vocaltitel erweitern.
Der Einzug der Barrelhouse Jazzband und ein Geburtstagsständchen der deutschen Jazzgrößen für den musikalischen Nachwuchs leitete zum zweiten Teil des Abends über. Schon bei ihrem letzten Besuch in Hamm vor fünf Jahren spielten Bigband und die Barrelhouse Jazzband erstmalig zusammen, für die Schüler von damals ein ganz besonderes High-light und gleichzeitig eine Ehre, die nicht vielen Musikern zuteil wurde.
Als einmaliger Ausklang des Bigband-Konzerts und Auftakt des Barrelhouse-Auftritts präsentierten beide Gruppen gemeinsam den "C-Jam Blues" und sorgten damit für helle Begeisterung bei den rund 600 Zuhörern. Wiederum ein prägendes Ereignis für die jungen Musiker und Musikerinnen des IGS-Orchesters. Der anschließende Auftritt der wohl bekanntesten deutschen Jazzformation nahm die Zuschauer mit auf eine Reise in die Geschichte des Jazz, in die Vorstadtkneipen von New Orleans und die Wohnstuben der schwarzen Arbeiter der USA. So zogen die sieben Jazzgrößen der Barrelhouse-Jazzband, unter Leitung von Klarinettist und Arrangeur Reimer von Essen das Publikum durch einen Mix aus bekannten Jazz-Klassikern, musikalischen Geheimtipps und gekonnten Eigenkompositionen in ihren Bann.
Insgesamt sahen und hörten rund 1000 Gäste die Jubiläumskonzerte.
Rundum zufrieden zeigte sich Organisator und Initiator Peter Krämer, der das Modell der Bläserklassen vor zehn Jahren nach Hamm holte und seitdem betreut. Sein Dank gilt daher auch allen, die diese Arbeit unterstützt haben und weiterhin unterstützen, den ehemaligen und aktuellen Musiklehrern, die den Schülerinnen und Schülern in Kleingruppen- und Orchesterunterricht das Musizieren beibringen, den Verantwortlichen in der Verbandgemeinde Hamm, die das Projekt finanziell und organisatorisch unterstützen, der Schulleitung, den Hausmeistern und natürlich den Eltern und dem Förderverein der Schule, die mit Fahrdiensten und Bewirtung bei den Konzerten den logistischen Hintergrund zum künstlerischen Wirken ihrer Kinder bilden.
Große und kleine Sponsoren, darunter die Sparkasse, die Sparda-Bank und das RWE trugen zudem dazu bei, dass so hochkarätige Künstler, wie die Barrelhouse Jazzband, Teil dieses Konzertwochenendes waren.
Das zweite große Jubiläumskonzert am Samstagabend stand ganz im Zeichen des musikalischen Nachwuchses und des Austauschs. Als Gastmusiker waren rund 55 Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen fünf und sechs der Altenkirchener Realschule unter der Leitung von Musiklehrer Alfred Stroh angereist. Weitere 27 Musiker und Musikerinnen der gleichen Jahrgangsstufen waren gemeinsam mit ihrem Musiklehrer Helmut Jung von der Hauptschule Wissen nach Hamm gekommen. Abwechselnd mit den rund 70 Schülerinnen und Schülern der Bläserklassen der IGS Hamm präsentierten zunächst die fünften Klassen der drei Schulen in einem musikalischen Mix ihr Können. Dabei verbanden Titel wie "Play together" oder "Let’s play" der Altenkirchener Fünftklässler sowie "Music will" der Wissener Bläserklasse die Musik mit dem Wunsch, solche gemeinsamen Gastkonzerte auch weiterhin zu pflegen.
Unter der Leitung von Peter Krämer spielten die Bläserklassen des Jahrgangs fünf der IGS bekannte Stücke wie die "Brunnenvariation", den "Mickey Mouse March" oder das kraftvolle "We will rock you" von Queen.
Nach einer Pause, in der wie am Vorabend die Bewirtung durch den Förderverein der IGS erfolgte, traten zunächst die 18 Sängerinnen und Sänger des IGS-Schulchors unter Leitung von Musiklehrerin Jana Schütz auf. Mit Klavierbegleitung sangen die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen fünf bis zehn moderne Chorlieder, aber auch Balladen wie "Nothing else matters" von Metallica.
Anschließend unterhielten die Bläserklassen des Jahrgangs sechs der Realschule Altenkirchen, der Hauptschule Wissen und der IGS Hamm das Publikum. Unter der Leitung von Andy Klein nahmen die Hammer Sechstklässler die Zuhörer so unter anderem mit nach Schweden und zu Pipi Langstrumpf, deren Filmtitelmelodie dargeboten wurde.
Am Ende gab es auch bei diesem Konzert eine einmalige Neuerung. Erstmalig spielten die Bläserklassen gemeinsam die "Ode an die Freude" und wurden dabei durch den Schulchor begleitet.
Nach diesen tollen und anspruchsvollen Konzerten des Jubiläumswochenendes darf man auf die kommenden zehn Jahre gespannt sein.
Wer mehr über die Geschichte und das Konzept der Bläserklassen und der Big Band der IGS Hamm erfahren möchte, kann dies in einer Jubiläumsschrift nachlesen, die es zum Selbstkostenpreis von zwei Euro im Sekretariat der IGS Hamm zu kaufen gibt.
xxx
Foto: Die Barrelhouse Jazzband spielte beim Jubiläumskonzert in der IGS Hamm.


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
 


Kommentare zu: Geburtstagskonzerte begeisterten

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Auto überschlug sich auf der B 256 zwischen Au und Rosbach

Ein spektakulärer Unfall auf der B 256 zwichen Au und Rosbach ging am Sonntagabend glimpflich aus: In einer leichten Rechtskurve geriet ein 34-Jähriger mit seinem Auto auf den Grünstreifen neben der Fahrbahn, verlor die Kontrolle, geriet ins Schleudern und überschlug sich. Obwohl das Auto auf dem Dach liegenblieb, konnte sich der Fahrer selbst befreien.


Artikel vom 13.06.2021

Die Ludolfs: Hurra, sie leben noch!

Die Ludolfs: Hurra, sie leben noch!

Man hat lange nichts mehr von den Ludolfs gehört, obwohl sie zu den bekanntesten Söhnen des Westerwalds gehörten. Anfang des neuen Jahrtausends wurden sie durch Zufall vom SWR-Fernsehen auf ihrem Schrottplatz in Dernbach bei Dierdorf entdeckt.


Doppeltes Unfallpech: Notarzt hat auf dem Weg zu verletztem E-Scooter-Fahrer selbst Zusammenstoß

Doppeltes Pech am Sonntagabend, 13. Juni: Nachdem sich in Hamm/Sieg ein E-Scooter-Fahrer bei einem Unfall schwer verletzt hatte, hatte auch der Notarzt auf dem Weg zur Unfallstelle mit seinem Einsatzfahrzeug einen Zusammenstoß, bei dem sich ein Autofahrer Verletzungen zuzog.


Forstmaschine brannte im Wald bei Windeck-Halscheid

Am Freitagabend, 11. Juni, wurde um kurz nach 18 Uhr die Feuerwehr Windeck nach Halscheid gerufen. Dort würde ein Fahrzeug in Flammen stehen, lautete die Erstmeldung. Vor Ort stellte sich dann aber heraus, dass es sich um eine brennende Forstmaschine, einen sogenannten Harvester, mitten in einem Waldstück handelte.


Rotes Blütenmeer: Mohnblumen bei Hilgenroth

Schon aus der Ferne fallen die roten Punkte in der Landschaft auf. Oberhalb von Hilgenroth stehen momentan unzählige Mohnblumen in voller Blüte und sorgen für einen echten Hingucker.




Aktuelle Artikel aus Kultur


Buchtipp: Verfolgung und Widerstand in Rheinland-Pfalz 1933 - 1945

Dierdorf/Oppenheim. Die Gedenkstätte KZ Osthofen enthält ein Dokumentationszentrum für die NS-Zeit in unserem Bundesland. ...

Schützenfest Birken-Honigsessen soll stattfinden – aber später

Birken-Honigsessen. Die Beschlusslage war einstimmig: Am Freitagabend votierte der Vorstand der St.-Hubertus-Schützenbruderschaft ...

Open Air Sommer zum Felsenkeller-Jubiläum mit Top Programm

Altenkirchen. Seit 35 Jahren schreibt die Felsenkeller Kulturgeschichte und hat das kulturelle Leben in der Region maßgeblich ...

Betzdorf: Bald „Lesezimmer live“ für kleine Märchenfreunde

Betzdorf. Der Leseclub Alsberg freut sich darauf, alle „Bildschirm-Kinder“ nun in echt auf dem Spielplatz des Betzdorfer ...

Wissen: Open-Air mit „Rock’s Finest“ und „UnArt“

Wissen. Bereits bei den legendären Open-Air-Konzerten am Siegbogen in den 1990ern und 2000er- war der Zuspruch enorm. Das ...

Buchtipp: „Mikroorgasmen überall“ von Dominik Eulberg

Dierdorf/Köln. „Die Natur ist für mich die größte Künstlerin von allen, eine unerschöpfliche Schatzkammer der Freude und ...

Weitere Artikel


Omas und Opas besuchten die KiTa

Flammersfeld. Zwei gemütliche und informative Stunden verbrachten die Kindergartenkinder der Gruppe "Rappelkiste" der Flammersfelder ...

Reservisten halfen bei Kleidersammlung

Mudersbach/Wissen. Zum dritten Mal in Folge unterstützte der Reservistenortsverband Brachbach/Kirchen/Mudersbach das DRK ...

Ein Tag in zwei Welten

Hamm. Luzi ist 13 Jahre alt und wohnt in Mainz, Honorine ist 14 Jahre alt und lebt in Mwezi/Ruanda. Anschaulich stellt die ...

Achtung: Betrüger ist unterwegs

Altenkirchen. Der Mann ist ca. 30 jahre alt, sehr gut und gepflegt gekleidet und tritt selbstbewusst und souverän auf. Seiner ...

"KlarSicht" sorgt für Durchblick

Horhausen. Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Sabine Bätzing, ist von dem Konzept ebenso begeistert wie überzeugt. ...

Thomas Freitag verteidigte die Kultur

Altenkirchen. Exzellente Satire-Kunst mit hohem Unterhaltungswert lieferte am Samstagabend Thomas Freitag in der Altenkirchener ...

Werbung