Werbung

Nachricht vom 08.01.2017    

Wohnhausbrand in Bruchertseifen

Der Brand im ersten Stock eines Wohnhauses in Bruchertseifen löste Alarm für die Feuerwehren Hamm und Wissen am frühen Sonntagmorgen, 8. Januar aus. Die Bewohnerin des Hauses konnte unverletzt das Haus verlassen. Zur Brandursache und zur Schadenshöhe gibt es derzeit keine Angaben. Die Ermittlungen sind im Gange.

Fotos: SI.News.TV

Bruchertseifen. Am Sonntag, 8. Januar, wurde der Polizei Altenkirchen gegen 1.20 Uhr ein Dachstuhlbrand im Postweg in Bruchertseifen gemeldet. Beim Eintreffen der Feuerwehren aus Hamm und Wissen stand das Dachgeschoss in Vollbrand.

Vor Ort konnte festgestellt werden, dass das Dachgeschoss eines Mehrfamilienhauses in Brand geraten war. Die zu diesem Zeitpunkt einzige Bewohnerin des Anwesens konnte das Gebäude eigenständig verlassen. Sie wurde nicht verletzt.

Die Brandbekämpfung erfolgte durch die Feuerwehren Hamm und Wissen. Die Anfahrt der Einsatzkräfte und die Brandbekämpfung vor Ort wurde durch Straßenglätte behindert. Vor Ort musste mehrfach per Hand abgestreut werden. Weiterhin waren Kräfte des DRK und Beamte der PI Altenkirchen im Einsatz. Die Nachlöscharbeiten dauerten bis etwa 9 Uhr an. Im Einsatz waren 25 Kräfte aus Hamm und 16 der Wehr aus Wissen. Der DRK Ortsverein Altenkirchen/Hamm war mit sieben Einsatzkräften vor Ort. Die DRK-Helfer mussten noch einen Nachbarn versorgen und ihn später in ein Krankenhaus bringen.

Zur Brandursache und zur Höhe des entstandenen Sachschadens können noch keine Angaben gemacht werden. Hinweise und Beobachtungen sind an die PI Altenkirchen zu richten.



Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
   



Aktuelle Artikel aus der Region


Lagerfeuerfest auf dem "Neues Leben"-Campus

Wölmersen. Die Initiatoren haben sich wieder tolle kreative und sportliche Aktionen für Kinder ausgedacht. Sie finden auf ...

Beim Geburtencafé zum Austausch getroffen

Forst. Bei der Begrüßung stellte Ortsbürgermeister Jürgen Mai fest, dass leider nicht alle Eltern der Einladung gefolgt waren; ...

Alljährliche Spende für die Palliativstation

Kirchen. Zwischen Pavillon, Seerosenteich und Wasserlauf laden lauschige Plätze ein bei Kaffee und Kuchen, heißt es auf der ...

Bleck auf Delegationsreise in London

Neuwied/Altenkirchen. Das britische Pendant des Ausschusses für Wahlprüfung, Immunität und Geschäftsordnung ist das Procedure ...

Vortrag pferdegestützte Psychotherapie in Altenkirchen

Altenkirchen. Die Therapieinhalte werden unter Berücksichtigung der Erkrankung und der jeweiligen individuellen Lebenssituation ...

Neu ausgebildete Sanitäter für das DRK

Altenkirchen. Notfallsituationen wie Atemnot, starke Blutung, Bruch des Fußgelenkes, Hyperventilation, Schlaganfall und Bewusstlosigkeit ...

Weitere Artikel


Florian Schroeder und Volkmar Staub blickten auf 2016 zurück

Wissen. Seit zwölf Jahren gibt es den kabarettistischen Jahresrückblick von Volkmar Staub und Florian Schroeder. Die beiden ...

TuS Wiedbachtal Wied ist Futsal-Hallenkreismeister

Region. In einem spannenden Finale zwischen dem TuS Wied und dem SV Betzdorf-Bruche stand es bei der Schlusssirene 2:2. Im ...

Fidele Jongen boten ein Feuerwerk der guten Laune

Hamm. Auch in diesem Jahr hatten Steven Röder und viele fleißige Helfer ein tolles Programm zusammen gestellt. Die Wetterkapriolen ...

Trickbetrüger suchten Seniorenwohnanlage auf

Die Hilfsbereitschaft wurde einem Bewohner der Seniorenwohnanlage in Hamm/Sieg am Samstag, 7. Januar zum Verhängnis. Er wurde ...

"Salonlöwengebrüll" erschallt in Betzdorf

Betzdorf. Inhaltlich wird der Abend top aktuell werden. „Max Raabe war gestern!“ sagte sich Sebastian Coors und erfand die ...

Sporting Taekwondo triumphiert international

Altenkirchen/Grevenmacher. Maxim Becker belegte in der höheren Gewichtsklasse (durch Gegnermangel in seiner Gewichtsklasse) ...

Werbung