Werbung

Region |


Nachricht vom 28.04.2009 - 10:53 Uhr    

Omas und Opas besuchten die KiTa

Großes Gewusel im Kindergarten "Kunterbunt" in Flammersfeld: Die Gruppe "Rappelkiste" hatte Omas und Opas eingeladen, zeigte ihnen den Kindergarten und trugen Geschichten und Gedichte vor.

Flammersfeld. Zwei gemütliche und informative Stunden verbrachten die Kindergartenkinder der Gruppe "Rappelkiste" der Flammersfelder Kindertagesstätte „Kunterbunt“ mit ihren Großeltern. Kleine Einladungskarten hatten die Jungen und Mädchen gemeinsam mit ihren Erzieherinnen angefertigt und so die Großeltern eingeladen. Zwei Wochen lang hatten sie Gedichte und Geschichten gelernt und den Auftritt geprobt. Im Sportraum hatte man die Tischreihen aufgestellt, die Tische fein dekoriert, das Kuchenbuffet aufgebaut, Kaffee und Tee gekocht. Erzieherin Heike Flammersfeld begrüßte die Kinder, die teilweise mit der Oma, mit Opa, mit beiden Großeltern und einmal sogar mit beiden Großelternpaaren gekommen waren. Zwei fünfer Kindergruppen trugen kostümiert ein Hasen- und ein Vogellied vor und ernteten viel Beifall. Dann hieß es für alle, auf zur Kindergartenerkundung. Die Motive im Waschraum, die Strahlen der Sonne, die Kinderbilder an der Wand im Erdgeschoß, die Treppenstufen galt es zu zählen. Es musste erkundet werden in welchem Monat die meisten "Rotznasenkinder" geboren wurden und welche Gegenstände die Schlümpfe in den Händen halten. Der Höhepunkt war schließlich das Erinnerungsfoto mit Großeltern und Enkelkindern. Mit Heißhunger stürzten sich die Kleinen auf Schnittchen und Kuchen, versorgten Oma und Opa mit den Köstlichkeiten, die einige Omas mitgebracht hatten. Ein Geburtstagskind wurde auch noch gekrönt und mit einem Ständchen bedacht. Oma Schmidt feierte ihren Geburtstag an diesem Tag. Zum Abschluss gab es dann noch einmal zwei Auftritte der Kinder mit der Geschichte "Das Leben im Baum". (wwa)
xxx
Gemeinsam an der Tafel: Kindergartenkinder und ihre Großeltern. Fotos: Wachow



Interessante Artikel



Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       


Kommentare zu: Omas und Opas besuchten die KiTa

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


17. Wissener Jahrmarktslauf: Jetzt online anmelden!

Wissen. Ab sofort können sich die Läuferinnen und Läufer für den 17. Wissener Jahrmarktslauf,der am Samstag, dem 21. September, ...

Atemschutzgeräteträger der Feuerwehr Daaden-Herdorf vertiefen ihr Wissen

Herdorf. Einen Workshop hierzu gab es innerhalb der VG Daaden-Herdorf zuletzt vor zwei Jahren, seitdem sind viele neue Kameraden ...

Viele Buchsbäume vom Buchsbaumzünsler befallen – Verschnitt gehört in die Biotonne

Kreis Altenkirchen. Befallene Buchsbäume haben häufig eine beige-gelbliche Farbe und besitzen kaum noch Blätter. ...

First Responder in der VG Altenkirchen sind startklar

Altenkirchen. Volker Hammer zeigte den langen Weg zur jetzt erfolgreichen Einrichtung auf. Bereits im Jahre 2013 hatte der ...

Viele Interessierte beim Fachvortrag der Abteilung Frauenheilkunde

Kirchen. In seinem Vortrag referierte Mittag über Senkungszustände unterschiedlicher Ausprägung, über den Aufbau des ...

Ehrennadeln für jahrzehntelanges Engagement verliehen

Altenkirchen. Landrat Michael Lieber hatte zur Ehrung von drei verdienten Bürgern aus dem Landkreis Altenkirchen in das Kreishaus ...

Weitere Artikel


Reservisten halfen bei Kleidersammlung

Mudersbach/Wissen. Zum dritten Mal in Folge unterstützte der Reservistenortsverband Brachbach/Kirchen/Mudersbach das DRK ...

Ein Tag in zwei Welten

Hamm. Luzi ist 13 Jahre alt und wohnt in Mainz, Honorine ist 14 Jahre alt und lebt in Mwezi/Ruanda. Anschaulich stellt die ...

54ger Konfirmanden trafen sich

Schöneberg. Ihr 55-jähriges Konfirmanden-Jubiläum feierten die Jungen und Mädchen des Jahrganges 1954. Am Wochenende trafen ...

Geburtstagskonzerte begeisterten

Hamm. Ganz im Zeichen des Jazz und der Musik stand das vergangene Wochenende an der Integrierten Gesamtschule Hamm: Mit zwei ...

Achtung: Betrüger ist unterwegs

Altenkirchen. Der Mann ist ca. 30 jahre alt, sehr gut und gepflegt gekleidet und tritt selbstbewusst und souverän auf. Seiner ...

"KlarSicht" sorgt für Durchblick

Horhausen. Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Sabine Bätzing, ist von dem Konzept ebenso begeistert wie überzeugt. ...

Werbung