Werbung

Nachricht vom 09.01.2017    

Einsatzkräften gehört der Dank von Detlef Weiß

Der nächtliche Brand in Bruchertseifen forderte die Rettungskräfte, nicht nur bei der Brandbekämpfung. Die Wetterlage mit Glatteis forderte alle, auch die Einsatzkräfte des DRK. Detlef Weiß, wohnhaft in Bruchertseifen in unmittelbarer Nähe zum Brandgeschehen, verdankt der Umsicht und der Hilfe aller Einsatzkräfte vermutlich sein Leben. Er kam ins Krankenhaus und will öffentlich Danke sagen.

Symbolfoto: AK-Kurier

Bruchertseifen. "Ich muss das jetzt mal loswerden, ich will Danke sagen" - aufgeregt klingt die Stimme von Detlef Weiß aus Bruchertseifen am Telefon. Vor wenigen Stunden aus dem Krankenhaus entlassen, will er das Geschehen der Brandnacht und die Hilfe die ihm zuteil wurde, entsprechend öffentlich würdigen.

Weiß ist wegen einer Erkrankung auf dauernde Sauerstoffzufuhr angewiesen. Diese Geräte brauchen Strom. Tag und Nacht. Aufgrund des Brandes musste die Stromleitung natürlich unterbrochen werden. Das geschah auch schnell und umsichtig zum Schutz der Wehrleute. Ein Notstromaggregat wurde aufgebaut, aber es funktionierte nicht reibungslos. Die DRK-Helfer vor Ort ebenso wie weitere Einsatzkräfte entschieden: Detlef Weiß muss in Sicherheit und in Obhut eines Krankenhauses.

"Die waren so nett und haben mir bei allem geholfen, sogar beim Anziehen und mich dann nach Altenkirchen gebracht" berichtete Weiß dem AK-Kurier. "Dafür muss ich jetzt mal Danke sagen, auch dem Krankenhaus, dort wurde mir schnell geholfen, denn die Aufregung und das ganze Geschehen hatten mich schon sehr mitgenommen", sagte Weiß am Telefon.

Er hätte sich ja unter Umständen selbst helfen können, meinte er. Aber der Flüssigsauerstoff im Haus, ebenso wie das Transportgerät mit Akku brauchen Strom. Die Kinder waren zum Zeitpunkt nicht erreichbar. Auch ist Weiß vor einiger Zeit sein Fahrzeug abgebrannt, wo er mit dem Sauerstoffgerät und dem passenden Akku selbst Hilfe aufsuchen kann. (hws)



Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!


Kommentare zu: Einsatzkräften gehört der Dank von Detlef Weiß

2 Kommentare

Hallo, Flüssigsauerstoff braucht keinen Strom. Strom benötigen nur stationäre und mobile Konzentratoren. Habe selbst seit 11 Jahren Flüssigsauerstoff! Mit freundlichen Grüßen Thomas Baumann
#2 von Thomas Baumann, am 10.01.2017 um 16:36 Uhr
Auch ich möchte mich von ganzem Herzen bedanken das ihr schnell vor Ort wart und meiner Tante geholfen habt... Wer weiß was passiert wäre wenn ihr nicht so schnell da gewesen seid..... Ihr seid großartig Menschen vielen vielen dank an euch alle
#1 von Natascha heck, am 09.01.2017 um 19:30 Uhr

Aktuelle Artikel aus der Region


Hund von Auto erfasst und in Gegenverkehr geschleudert

Am Freitag, 18.10.2019 gegen 15.40 Uhr fuhr ein 22-Jähriger mit seinem Pkw die B256 aus Richtung Eichelhardt kommend in Richtung ...

Rewe in Altenkirchen schließt: Mitarbeiter und Leitung schweigen

Altenkirchen. Es liegt auf der Hand, dass die Stimmung unter den 68 Mitarbeitern des Rewe-Centers in Altenkirchen ob der ...

„Sicherheit für Senioren“: Polizei gab Tipps und Ratschläge

Wissen. Am Donnerstag (16. Oktober) konnten sich Interessierte im Walzwerk in Wissen durch zwei Mitarbeiter des Polizeipräsidiums ...

„Herrenloser“ Unimog kurvt am Stegskopf

Daaden. Erstmals hat das gemeinnützige Tochterunternehmen der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU), das DBU Naturerbe, den ...

Unbekannte entsorgen illegal Ölfilter – Zeugen gesucht

Rosenheim. Der Behälter war unverschlossen, einige Ölfilter lagen daneben auf dem Waldboden, welcher hierdurch mit Öl durchtränkt ...

Rüstige 88-Jährige aus Gebhardshain erstrickt Spende

Gebhardshain. "Ich habe das gesamte Personal bis hin zum Heimleiter bereits mit meinen Handarbeiten, mit Strick- und Häkelwaren ...

Weitere Artikel


47. Jahrmarkt Wissen schließt mit großartigem Ergebnis ab

Wissen. Mit einem großartigen Ergebnis schließt der 47. Jahrmarkt der katholischen Jugend ab. 92.047,16 Euro beträgt der ...

Das Wandermix-Programm der „Siegperle“ kommt gut an

Kirchen. Die vereinseigene Broschüre „Sport für Jedermann“ im A5-Format mit allen Wanderterminen der näheren Umgebung, für ...

Luftgewehrteam des Wissener SV beendete Saison mit guten Ergebnissen

Wissen/Nordstemmen. Nachdem bereits im letzten Wettkampfwochenende das Saisonziel mit dem Klassenerhalt gesichert werden ...

DJK Friesenhagen gewinnt Verbandsgemeindeturnier

Kirchen. Dabei hatte die Mannschaft der DJK Friesenhagen das bessere Ende für sich und verwies neben dem 1. FC Offhausen/Herkersdorf ...

B-Jugend verliert verdient gegen Tabellenführer

Wissen. Gegen die Reserve der Oberliga-Mannschaft des TV Arzheim standen bereits die Vorzeichen nicht besonders gut. Nur ...

Handball-Herren mit starker Leistung zum Heimsieg

Wissen. Dabei standen die Vorzeichen für den SSV 95 nicht besonders gut: Während die Trainings in der ersten Woche ob der ...

Werbung