Werbung

Nachricht vom 14.01.2017 - 10:03 Uhr    

Sparkasse Westerwald-Sieg blickt auf erstes Jahr zurück

Die Sparkasse Westerwald-Sieg blickt beim Neujahrsempfang zufrieden auf das erste Jahr, das gemeinsam begann und abgeschlossen wurde, zurück. Trotz vieler Überraschungen, die das Jahr 2016 zu bieten hatte, blieben die Märkte stabil und die Sparkasse Westerwald-Sieg erzielte ein erfolgreiches Geschäftsjahr.

Feierten erstes, gemeinsames, erfolgreiches Geschäftsjahr v.l. Vorstandsmitglied Michael Bug, Kreisbeigeordneter Klaus Schneider (in Vertretung von Landrat Michael Lieber), Vorstandsmitglied Andreas Görg, Landrat Achim Schwickert und Vorstandsvorsitzender Dr. Andreas Reingen. Foto: jkh

Altenkirchen. Rund 600 geladene Gäste kamen am Freitagabend, den 13. Januar zum traditionellen Neujahresempfang der Sparkasse Westerwald-Sieg in den Räumlichkeiten der Sparkasse am Schlossplatz. Die drei Vorstandsmitglieder Dr. Andreas Reingen, Andreas Görg und Michael Bug begrüßten mit einem herzlichen Händedruck die Besucher im Eingangsbereich beim Sektempfang. Unter den zahlreich erschienen Gästen wurden Abgeordnete von Bund und Land, Vertreter der Verbands- und Ortsgemeinden sowie wichtige Repräsentanten der heimischen Wirtschaft besonders willkommen geheißen.

In erster Linie ist der traditionelle Neujahresempfang eine Zusammenkunft der Wirtschaft und gibt Raum für Austausch sowie interessante Gespräche bei einem reichhaltigen Angebot an Getränken und Speisen. Musikalisch umrahmt wurde der Abend vom „Trio Pianissimo“.

Vorstandsvorsitzender Dr. Andreas Reingen freute sich bei seiner traditionellen Neujahrsansprache, dass trotz des Sturmtiefs Egon so viele Gäste zum Neujahresempfang der Sparkasse Westerwald-Sieg erschienen sind. „Echte Westerwälder fragen sich sowieso weshalb so eine Aufregung herrscht. Für sie hat es lediglich mal richtig geschneit.“, bemerkt er.

Die Sparkasse Westerwald-Sieg kann zufrieden auf das erste gemeinsame Geschäftsjahr zurückblicken. Um fünf Prozent hat sich jeweils das Kreditvolumen und der Kundenstamm im letzten Jahr erhöht. Einlagen im Wert von 100 Millionen Euro wurden gewonnen.

Dabei hielt das Jahr 2016 einige Überraschungen parat. „Wer hätte gedacht, dass die Flüchtlingszahlen so rückläufig sein würden und der Stegskopf nach wenigen Monaten wieder geschlossen werden würde. Wer hätte gedacht, dass die Briten für einen Brexit stimmen würden. Dies haben nicht einmal die Briten geahnt. Und wer hätte gedacht, dass mittels eines postfaktischen Wahlkampfs ein neuer Präsident gewählt wird.“, sagt Dr. Reingen. Die Geld- und Kapitalmärkte blieben dennoch stabil. Im Dezember kündigte die Europäische Zentralbank an die Niedrigzinsen beizubehalten und die umstrittenen Anleiheverkäufe um mindestens ein Jahr zu verlängern.

Doch auch in diesem Jahr wird es Herausforderungen geben. Das „Superwahljahr 2017“ steht an. In Frankreich, Deutschland und Italien wird neu gewählt. „Es wird ein Prüfstand für den Euro und die EU sein“, betont Dr. Reingen. Die Sparkasse Westerwald-Sieg würde sich freuen, wenn der Euro und die EU unbeschadet oder eventuell gestärkt aus dem Jahr hervorgehen. Schließlich gebe es keine Alternative zum Euro, so Dr. Reingen. Zum Ende seiner Ansprache hin wünschte der Vorstandsvorsitzende allen Gästen ein gutes Jahr 2017 und lud zum gemütlichen Teil des Abends ein.

Zwischen den geladenen Gästen sollten sich dann noch traditionell bis zu den frühen Morgenstuden interessante Gespräche ergeben haben. (jkh)

---
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Kommentare zu: Sparkasse Westerwald-Sieg blickt auf erstes Jahr zurück

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Marienthal und Mallorca: Junge Gastronomen erweitern ihren Horizont

Marienthal/Mallorca. Zwei Mann, ein Wort: Stefan Zaelke und Uwe Steiniger wollen einen Austausch ihrer jungen Mitarbeiter ...

Azubi-Karrieretag am 25. Juni in der Westerwald-Brauerei

Hachenburg. Mitarbeiter, Führungskräfte, Brauereichef Jens Geimer und die technischen sowie kaufmännischen Auszubildenden ...

IHK-Report zu Fachkräftemangel: Die Lage spitzt sich zu

Rheinland-Pfalz. Die Umfrage haben die rheinland-pfälzischen IHKs gemeinsam mit dem Unternehmer Peter Hack, CEO der Hack ...

Projektentwickler Ratisbona baut neuen Mudersbacher Lidl

Regensburg/Mudersbach. Der Investor und Projektentwickler Ratisbona Handelsimmobilien aus Regensburg baut in Mudersbach einen ...

Innovationstag Mittelstand: Nimak GmbH präsentierte Neuentwicklung in Berlin

Berlin/Wissen. Auf dem Gelände der AiF Projekt GmbH in Berlin-Pankow durften rund 300 Unternehmen, Forschungseinrichtungen ...

Schloss Montabaur in guter Hand

Montabaur. Stadtbürgermeisterin Gabi Wieland nahm das Jubiläum zum Anlass, in der jüngsten Stadtratssitzung darauf hinzuweisen, ...

Weitere Artikel


Gesetzliche Unfallversicherung bei offiziellen Feiern

Region. Beschäftigte sind grundsätzlich bei offiziellen betrieblichen Feiern und auf dem Hin- bzw. Rückweg gesetzlich unfallversichert. ...

VfL Kirchen verlieh insgesamt 62 Sportabzeichen

Alsdorf/Kirchen. Seit 105 Jahren gibt es das Sportabzeichen. Es wird verliehen als Deutsches Sportabzeichen für Kinder und ...

Zertifikate für Basisausbildung von Flüchtlingen ausgehändigt

Bad Marienberg. Mit dem Betreten des Spielfelds sind die Sprachbarrieren zur Seite geräumt. Hier sprechen alle die Sprache, ...

Neue Kurse und Vorträge der Kreisvolkshochschule

Altenkirchen. Unter der Leitung von Olaf Pitzer findet am Freitag, 20. Januar und Samstag, 21. Januar in Altenkirchen der ...

Landfrauenverband stellte Jahresprogramm vor

Kreis Altenkirchen. „Im Grunde sind es die Verbindungen mit Menschen, welche dem Leben seinen Wert geben.“ Mit den Worten ...

Verkehrsunfälle infolge Straßenglätte

Betzdorf. Für einige Autofahrer war Freitag, der 13. der sprichwörtliche Unglückstag. Zum Glück blieb es bei Sachschäden ...

Werbung