Werbung

Nachricht vom 14.01.2017 - 11:17 Uhr    

VfL Kirchen verlieh insgesamt 62 Sportabzeichen

Ins Haus Hellertal nach Alsdorf hatte der VfL Kirchen die erfolgreichen Sportler/innen eingeladen um das Deutsche Sportabzeichen zu verleihen. Insgesamt 62 Teilnehmende waren erfolgreich und kamen zur Verleihung.

Der VfL Kirchen verlieh im Haus Hellertal in Alsorf die Sportabzeichen. Foto: gw

Alsdorf/Kirchen. Seit 105 Jahren gibt es das Sportabzeichen. Es wird verliehen als Deutsches Sportabzeichen für Kinder und Jugendliche an Jungen und Mädchen, ab dem Kalenderjahr, in dem das 6. Lebensjahr erreicht wird, als Deutsches Sportabzeichen an Erwachsene, ab dem Kalenderjahr, in dem das 18. Lebensjahr erreicht wird. Nach oben sind dem Alter keine Grenzen gesetzt.

Und es ist eine echte Herausforderung, das Erreichen des deutschen Sportabzeichens und die 62 Teilnehmer die es unter der Regie von Kerstin Klose-Tietz, Ralph Böhmer und Gerd Zimmermann im Jahre 2016 geschafft haben, dürfen total stolz auf sich sein.

62 Teilnehmer haben es geschafft und die meisten hatten trotz Tief „Egon“ am Freitagabend den Weg ins Haus Hellertal nach Alsdorf gefunden. Sie durften aus den Händen der Übungsleiter des VfL Kirchen das Sportabzeichen des Sportbundes Rheinland in Empfang nehmen. Zum ersten Mal mit dabei die sechsjährige Lisa-Marleen Steffens als jüngste Teilnehmerin. Der 82jährige Horst Vogel wiederum ist bereits ein alter Hase, nicht wegen seines Alters, im Gegenteil, bereits zum 17. Mal schulterte er die Anforderungen. Da kann der sportliche ältere Herr, der regelmäßig Tennis spielt und auch noch manchen Kilometer läuft, viele Jüngere in die Schranken weisen. Respekt auch vor Für Winfried Göbel für den das in Empfang nehmen des Abzeichens zum 33. Mal mittlerweile schon Routine sein dürfte.

Wieviel Spaß das gemeinsame Training bringen kann zeigte sich ebenfalls am Freitagabend. Sechs Familien, darunter eine Großmutter mit drei Enkeln, war es in 2016 gelungen das begehrte Familiensportabzeichen zu erlangen. Jakob Schiller, 7 Jahre, hat es in seinem jugendlichen Alter bereits zum 2. Mal geschafft und nahm freudestrahlend Urkunde und Sportabzeichen in Gold entgegen.

Da bleibt eigentlich nur zu sagen: Hut ab vor Allen und herzlichen Glückwunsch!
Der älteste Teilnehmer, Horst Vogel, ließ es sich nicht nehmen abschließend den drei Übungsleitern Kerstin Klose-Tietz, Ralph Böhmer und Gerd Zimmermann herzlich zu danken für die ständige Bereitschaft bei jedem Wind und Wetter im Stadion für die Sportabzeichen-Absolventen zur Verfügung zu stehen. DEr Verein profitiert auch vom Leistungswillen der Sporttreibenden: Die Sparkasse Westerald-Sieg sponsort jede Sportabzeichen mit 10 Euro.

Das Sportabzeichen ist die höchste Auszeichnung außerhalb des Wettkampfsportes und wird als Leistungsabzeichen für überdurchschnittliche und vielseitige körperliche Leistungsfähigkeit verliehen. Die zu erbringenden Leistungen orientieren sich an den motorischen Grundfähigkeiten Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination. Immer wieder mal verändert wurden die Anforderungen und Rahmenbedingungen. Nachweisen müssen die Teilnehmer die allgemeine Schwimmfähigkeit, das heißt Ablegen einer Schwimmprüfung aus den Disziplinen Gruppen: 15 Minuten Dauerschwimmen (im offenen Gewässer möglich), wobei eine offensichtliche Fortbewegung im Wasser ersichtlich sein muss. < 12 Jahre: 50 m Schwimmen ohne Zeitlimit (am Stück und ohne Unterbrechung) > 12 Jahre: 200 m Schwimmen in maximal 11 Minuten (am Stück und ohne Unterbrechung)
Das Training beginnt wieder mit Eintritt der Sommerzeit montags um 18 Uhr im Molzberg-Stadion. (gw)

Die Wertung im Einzelnen:
Schüler/innen: 21
Justus Brenner (3x), Selina Becher (2x), Sophie Becher (7x), Tim Hammer (1x),
Luis Jungk (1x), Lilo Kreuzer (4x), Eric Peter, Lina Peter, Caroline Peter (1x),
Leonard Peter (4x), Konstantin Pfeifer (3x), Ferdinand Pfeifer (1x), Pauline Pfeifer (1x),
Jakob Schiller (2x), Max Schwan (7x), Ella Schwan (6x), Sem Calep Strunk (2x),
Lisa-Marleen Steffens (1x), Tom Utsch (8x), Lina-Marie Zöller (4x), Kaya Zimmermann (10x).

Erwachsene: 41
Uli Bender (20x), Diane Brenner (3x), Bernhard- Peter Bätzing (3x), Heike Becher (2x),
Peter Michael Becher (3x), Ralph Böhmer (26 x), Bettina Boer (8x), Michael Boer ( 12x),
Andreas Dauster (1x), Hans-Jürgen Dinter (1x), Olga Dinter-Weiß (3x), Eisbach Frank (1x),
Hans-Joachim Fies (2x), Winfried Göbel (33x), Marissa Hils (1x), Jeanette Hillen (15x),
Ina Horn-Lehnert ( 12x), Katja Höfling (7x), Manuela Jüngst (15x), Michael Jung (10x),
Axel Kruse (9x), Johanna Klein (1x), Andrea Kreuzer (3x), Kerstin Klose-Tietz (16x),
Joachim Langhoff (12x), Barbara Nückel (3x), Ines Peter, Pfeifer Annette (4x),
Schmidt Beate (3x), Eva Schwan (4x), Achim Schwan (3x), Klaus Schwertel (5x),
Janina Strunk (2x), Andre Strunk (1x), Frank Straub (1x), Hella Theis (14x),
Andrea Utsch (14x), Horst Vogel (17x), Manfred Wertebach (1x ),
Michaela Zöller (3x), Gerd Zimmermann (9x)


Sechs Familiensportabzeichen:
Familie Becher (2 x mit 4 Angehörigen)
Familie Peter (1 x mit 3 Angehörigen)
Familie Pfeifer (1 x mit 4 Angehörigen)
Familie Schwan (3 x mit 4 Angehörigen)
Familie Strunk (1 x mit 3 Angehörigen)
Familie Theis/Peter/Schiller (1x mit 3 Angehörigen – Großmutter und drei Enkel -

Jüngste Teilnehmerin: Lisa-Marleen Steffens (6 Jahre)
Ältester Teilnehmer: Horst Vogel (82 Jahren)
Meiste Abzeichen: Winfried Göbel mit 33 Abzeichen



Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Kirchen auf Facebook werden!


Kommentare zu: VfL Kirchen verlieh insgesamt 62 Sportabzeichen

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Vereine


Wissener CDU lädt zum Altstadtfest

Wissen. Am Samstag, dem 24. August, lädt der CDU-Stadtverband Wissen in Kooperation mit ansässigen Gastronomen zum Altstadtfest ...

Wehbacher Sänger zu Gast beim Klickerverein

Kirchen-Wehbach. In der Ferienzeit machen auch die Sängerinnen und Sänger des Singkreis 1868 Wehbach eine Sommerpause mit ...

Zum 22. Mal: Scheunenfest des MGV „Glück Auf“ Steckenstein

Mittelhof-Steckenstein. Mit jeder Menge Musik und viel Gesang feiert der Männergesangverein (MGV) „Glück Auf“ Steckenstein ...

Der SV Leuzbach-Bergenhausen hat einen neuen Kaiser

Altenkirchen. Die Krone ging an Dirk Euteneuer, das Zepter an Alexander Roth, der Reichsapfel an Wolfgang Griffel, die linke ...

Übungsleiter im Spagat: „Der Sportverein bleibt keine analoge Insel“

Region. Fragen, die auch die rund 300 Teilnehmer des 12. SBR-Übungsleiter-Forums beschäftigten, ehe sie sich zu Fuß in die ...

Zehnjähriges Bachfest in Atzelgift

Atzelgift. Auftakt ist der Samstag, 17. August ab 18 Uhr, wenn DJ Mike seine „Platten auflegt“ und die Besucher auf den Freiluft-Holztanzboden ...

Weitere Artikel


Zertifikate für Basisausbildung von Flüchtlingen ausgehändigt

Bad Marienberg. Mit dem Betreten des Spielfelds sind die Sprachbarrieren zur Seite geräumt. Hier sprechen alle die Sprache, ...

Kreisstraßen: Neujahrsempfang der schlechten Nachrichten

Altenkirchen/ Kreisgebiet. „Gibt es weitere Fragen – oder sind Sie alle so geschockt?“ Kreisbeigeordneter Konrad Schwan vertritt ...

D2-Team der JSG Wisserland startet mit Turniersieg

Wissen/Hamm. Einen sehr guten Start ins neue Jahr legten die Jungs der D2 der JSG Wisserland beim Hallenturnier der SG Niederhausen ...

Gesetzliche Unfallversicherung bei offiziellen Feiern

Region. Beschäftigte sind grundsätzlich bei offiziellen betrieblichen Feiern und auf dem Hin- bzw. Rückweg gesetzlich unfallversichert. ...

Sparkasse Westerwald-Sieg blickt auf erstes Jahr zurück

Altenkirchen. Rund 600 geladene Gäste kamen am Freitagabend, den 13. Januar zum traditionellen Neujahresempfang der Sparkasse ...

Neue Kurse und Vorträge der Kreisvolkshochschule

Altenkirchen. Unter der Leitung von Olaf Pitzer findet am Freitag, 20. Januar und Samstag, 21. Januar in Altenkirchen der ...

Werbung