Werbung

Nachricht vom 29.04.2009    

Pflanzenhof Schürg wurde zum Besuchermagneten

Die ganze bunte Vielfalt der Sommerblumen und Pflanzen lockte an zwei Tagen tausende Besucher in den Pflanzenhof Schürg am Alserberg in Wissen. Mit einem ebenso bunten Zusatzprogramm zum Tag der offenen Tür gefiel es den Besuchern im herrlichen Gelände zu flanieren, zu kaufen oder einfach nur inmitten der schönen Anlage Kaffee und Kuchen zu genießen.

Wissen. Bei herrlichem Sonnenschein strahlten die vielen Farben der Sommerblumen, der blühenden Sträucher und Bäume in ihrer ganzen Schönheit. Zum Tag der offenen Tür hatte der Pflanzenhof Schürg am vergangenen Samstag und Sonntag eingeladen und es wurde ein Supererfolg. Viele tausend Besucher kamen an beiden Tagen und verweilten auf dem reizvoll hergerichteten Gelände. Man ließ sich vom bunten Blumenmeer verzaubern, genoss Kaffee und Kuchen, probierte Wein, lauschte dem Konzert der Musikkapelle "Vereinigung" Birken-Honigsessen und konnte sich am Stand von "Zimt & Koriander" Gewürze aus aller Welt anschauen und kaufen.
Natürlich stand im Mittelpunkt alles rund um Garten, Balkon und Terasse. Die individuelle Gartenberatung mit Dipl.-Ing. Andrea Pithan und Gärtnermeister Rainer Schmidt kam gut an, der Pflanzendoktor hatte viel zu tun, um die Fragen und Anliegen der Besucher zu beantworten und Hilfe anzubieten.
Der Keramikkünstler Karl-Dieter Horn aus Bitzen hatte inmitten des schönen Areals eine Ausstellung, die zum Verweilen einlud. Für Gastlichkeit war gesorgt, sodass der Aufenthalt den Menschen gefiel. "Wir wollten nur schnell ein paar Blumen für den Balkon kaufen, jetzt sind wir schon drei Stunden hier, es ist einfach toll, diese Atmosphäre hier", sagte ein Gast aus dem Nachbarkreis. Das Schürg-Team hatte alle Hände voll zu tun, sie strahlten mit der Sonne um die Wette, denn es war ein Erfolg. Es gab neue Pflanzen zu entdecken, Kräuter in unendlicher Vielfalt, Blumen für Garten, Terasse und Balkon. Und immer wieder gibt es Neues, da strahlen Blumen aus dem südlichen Afrika ebenso wie die klassischen Blühpflanzen aus den heimischen Regionen. (hw)
xxx
Vor diesem herrlichen Blütenmeer der Kapmargeriten gab es begeisterte Kunden, und Harald Schürg lieferte auch die passenden Pflanz- und Pflegetipps. Fotos: Helga Wienand
x


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
 


Kommentare zu: Pflanzenhof Schürg wurde zum Besuchermagneten

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Arbeitsreicher Start ins Wochenende für die Betzdorfer Polizei

Die Betzdorfer Polizei berichtet von verschiedenen Einsätzen am Freitag, 14. August. Dabei handelte es sich überwiegend um Delikte im Straßenverkehr: Mehrere Betrunkene waren im Auto unterwegs, einer versuchte rückwärts eine Fußgängerbrücke hochzufahren. Die Polizei sucht zudem Zeugen eines gefährlichen Überholmanövers.


Zeugen gesucht: Täter greifen 19-Jährigen vor Supermarkt an

In Herdorf ist es am Donnerstagnachmittag zu einem Fall von gefährlicher Körperverletzung gekommen. Ein 24-Jähriger griff zunächst einen 19-Jährigen an, dann traten er und eine weitere Täterin auf ihn ein. Die Polizei sucht Zeugen.


Vier Corona-Neuinfektionen im Kreis – Tests nach Urlaubsreisen

Das Kreisgesundheitsamt informiert über die aktuelle Entwicklung der Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen: Seit Wochenbeginn wurden insgesamt vier Personen positiv getestet, bei ihnen handelt es sich jeweils um Reiserückkehrer aus Südost-Europa.


Leben und Lachen, Sterben und Trauern im Kinderhospiz

Das Kinderhospiz Balthasar eröffnete im September 1998 als erstes Kinderhospiz in Deutschland. Seitdem begleitet das Haus Familien mit einem unheilbar erkrankten Kind auf ihrem schweren Weg von der Diagnose bis zum Versterben des Kindes. Die verbleibende Zeit soll von allen so schön und intensiv wie möglich erlebt werden.


Region, Artikel vom 14.08.2020

Mehrere hundert Liter Diesel aus Tank ausgetreten

Mehrere hundert Liter Diesel aus Tank ausgetreten

Auf einem Landwirtschaftlichen Hof in Friesenhagen-Schönbach ist am Freitagmittag ein 1000 Liter fassender Öltank umgekippt, mehrere hundert Liter Diesel sind nach Polizeiangaben ausgetreten. Feuewehr, Wasserbehörde und Polizei sind vor Ort und klären die Umstände.




Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Online-Lehrgang für Geprüfte Personalfachkaufleute

Koblenz. Die Weiterbildung dauert etwa sechs Monate und bietet die Möglichkeit, ein umfangreiches Fachwissen in allen Bereichen ...

Made in Eichelhardt: Heimisches Unternehmen produziert Schutzmasken

Eichelhardt. Dabei liegt der Schwerpunkt auf dem Bau von Prototypen. Der Großteil der Kunden ist in der Automobilindustrie ...

Wirtschaftsförderung weist auf Ausbildungsprämie hin

Altenkirchen. Antragsberechtigt sind Unternehmen mit bis zu 249 Beschäftigten, die in der ersten Jahreshälfte 2020 mindestens ...

Ausbildung in der Westerwald-Brauerei begonnen

Hachenburg. Burton Ladewig aus Steinebach an der Wied startet seine berufliche Karriere als Industriekaufmann und wird als ...

Fake-Shops und Reiseärger

Koblenz. Reiseärger und Insolvenz von Thomas Cook, Fake-Shops und unklare Rechnungsposten auf der Telefonrechnung - das sind ...

Seit 50 Jahren bei der Firma Georg Maschinentechnik

Neitersen. Es folgte die Weiterbildung über Abendschule zum Techniker. Schließlich wurde er Leiter der Konstruktion und erhielt ...

Weitere Artikel


SSV Etzbach wählte neuen Vorstand

Etzbach. Der Schießsportverein (SSV) hat einen neuen Vorstand gewählt. Im Rahmen der diesjährigen Mitgliederversammlung im ...

Plötzlich war Ron Williams da

Siegen. Das Martin-Luther-King-Konzert im ausverkauften Apollo-Theater war am Dienstag an seiner dichtesten Stelle, als Hauptdarsteller ...

Union besuchte Metzgerei Müller

Birken-Honigsessen. Im Rahmen ihrer Besuche bei heimischen Unternehmen haben sich die Landtags-Abgeordneten Dr. Peter Enders ...

Günter Schuhen kandidiert erneut

Brachbach. Einstimmig hat die SPD-Brachbach erneut Günter Schuhen als Ortsbürgermeister-kandidat nominiert. Schon zu Beginn ...

Sorgen der Milchbauern ernst nehmen

Kreis Altenkirchen. "Gerade vor dem Hintergrund der Wirtschafts- und Konjunkturkrise, die viele andere Branchen betrifft, ...

Schüler machten sich ein Bild von "Faust"

Siegen/Betzdorf. 20 Schülerinnen aus Betzdorf haben sich ihr ganz eigenes Bild gemacht von der gefeierten Siegener "Faust"-Inszenierung ...

Werbung