Werbung

Nachricht vom 18.01.2017    

Mitarbeiter der Kreisverwaltung lernten Selbstverteidigung

Seit geraumer Zeit häufen sich Meldungen, in denen von gewalttätigen Übergriffen auf Mitarbeiter/innen in Behörden, der Polizei oder auch beim Rettungsdienst berichtet wurde. Die Kreisverwaltung Altenkirchen bot ihrem Personal nun die Möglichkeit, einen Kurs in Selbstverteidigung bei der Sportgemeinschaft Westerwald zu belegen. Insgesamt nahmen 23 Personen an dem Kurs teil.

Kriminalbeamter Thorsten Schmidt (in rot) demonstriert hier im Selbstverteidigungskurs einigen Mitarbeitern der Kreisverwaltung Altenkirchen eine Abwehrtechnik. Foto: Verein

Gebhardshain. In den letzten Wochen und Monaten häufen sich die Pressenachrichten über gewalttätige Übergriffe von Einzelpersonen oder Gruppen gegen Unbeteiligte, aber auch gegen Mitarbeiter/innen von Polizei und Behörden. Um ihre Mitarbeiter gegen Angriffe von Gewalttätern zu schützen, bot die Kreisverwaltung Altenkirchen einen Kurs bei der Sportgemeinschaft (SG) Westerwald in Gebhardshain an.

Kursleiter Thorsten Schmidt (46), ist von Beruf Kriminalbeamter und leitet bei der Sportgemeinschaft Westerwald das Training für Selbstverteidigung und Semi-Boxing (Boxen im Halbkontakt). In diesem Zusammenhang bietet der Verein immer wieder auch zielgruppenorientierte Kurse an. Basis der Kurse ist jeweils eine umfangreiche Einweisung in theoretische Grundlagen der Selbstverteidigung, bei der unter anderem Elemente wie Stress, Kommunikation, Wahrnehmungspsychologie und Taktik behandelt werden.

„Wer sich nicht im Vorfeld ausreichend mental auf eine Verteidigungssituation vorbereitet, verliert im Fall eines Angriffs wichtige Zeit mit Überlegungen, die längst vorher abgeschlossen sein könnten. Das sind oft Grundüberlegungen, die eigentlich selbstverständlich sind, von den Kursteilnehmern aber oft nicht in Kontext mit Selbstverteidigung gebracht werden. In einer Angriffssituation lässt der entstehende Stress eine vernünftige Abwägung aller Aspekte aber nicht zu“, erklärte Thorsten Schmidt, der seit über 30 Jahren in Kampfsport und Selbstverteidigung aktiv ist.

Im praktischen Teil des Kurses wurden den Teilnehmern einige wenige einfache, aber sehr wirksame Techniken zur Abwehr von Angriffen vermittelt und in mehreren Trainingseinheiten häufig wiederholt. Die Techniken basieren auf dem „Hybrid Defense Concept“, einem Mischkonzept aus Techniken und Taktiken unterschiedlichster Kampfsysteme, das bei der SG Westerwald auch im Dauerangebot ist. Insgesamt absolvierten 23 Mitarbeitende den Kurs und dürfen sich nun etwas sicherer im Umgang mit potenziell aggressiven Menschen fühlen.
Infos rund um die Trainingszeiten sowie Kurse im Bereich Selbstverteidigung gibt es unter 02747-914 711.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: Mitarbeiter der Kreisverwaltung lernten Selbstverteidigung

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Wenn sperrige Kartons nicht in die Abfalltonne passen

Kartons werden im Landkreis Altenkirchen häufig neben die Altpapiertonne gestellt, ohne zuvor zerkleinert zu werden. Das kann jedoch zu Problemen bei der Entsorgung führen und ist insbesondere eine Mehrbelastung für die Müllwerker.


Weltpremiere in der Gefäßchirurgie am Siegener Jung-Stilling

Absolute High-Tech-Medizin und Weltpremiere im Diakonie Klinikum Jung-Stilling in Siegen: Gefäßchirurg Dr. Ahmed Koshty hat erstmals einem Patienten mit einem Aorten-Aneurysma zwischen Brustkorb und Bauchraum eine neuartige Spezialprothese implantiert. Das Besondere an der Prothese, die Koshty mit entwickelt hat: Sie ist derart konzipiert, dass sie bei fast allen Patienten passt.


Wilde Müllhalden im Wald schaden Umwelt und Natur

Als hätten Umwelt und Natur nicht schon genug mit dem Klimawandel zu kämpfen, häufen sich immer mehr Fälle der illegalen Müllentsorgung in Wäldern. Aktuell zeigt sich in einem bei der Polizei am 30. Juni angezeigten Fall an der L 279 von Katzwinkel nach Niedergüdeln ein Ausmaß von mehr als 20 Müllsäcken mit Baumüll, die dort mitten in der Natur entsorgt wurden – obwohl es genügend Möglichkeiten zur legalen Entsorgung im Kreis gibt.


Weiterhin vier Personen im Kreis positiv auf Corona getestet

Im Vergleich zu Sonntag (5. Juli) zeigt sich die Lage im Kreis Altenkirchen am Montag (6. Juli) unverändert: Es gibt aktuell vier positiv auf das Corona-Virus getestete Personen in der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain.


Westerwälder Handhygiene: „Patschehäändscheer nass maache“

Der Westerwälder weiß, wie er sich in Zeiten von Corona zu verhalten hat. In erster Linie bedeutet das die Einhaltung der Hygienevorschriften, Abstand halten, wenn nötig Maske tragen und Hände waschen. Und für alle Wäller, die das mit dem Hände waschen noch nicht genau verstanden haben, gibt es nun auch eine besondere Anleitung.




Aktuelle Artikel aus Region


Spielplatz der Gemeinde Michelbach erweitert und verschönert

Michelbach. Als weiteres wurden noch zwei Spielgeräte an dem bestehenden Klettergerüst angebracht. Es handelt sich um Reckstangen ...

Gesund aufwachsen in Zeiten von Corona

Mainz/Region. Referentin ist die Diplom-Psychologin Sabine Maur. Sie ist Präsidentin der Landes-Psychotherapeuten-Kammer ...

Weißer Ring: Kindern bleibt wichtige Unterstützung verwehrt

Betzdorf. Jeden Tag werden Dutzende, womöglich sogar Hunderte Kinder in Deutschland Opfer von sexuellem Missbrauch. Das belegt ...

Wissing überreicht Landesverdienstmedaille an Betzdorfer

Betzdorf. „Sie haben sich über 20 Jahre lang ehrenamtlich in verantwortlicher Position und in vorbildlicher Weise für den ...

Photovoltaik-Anlagen lohnen sich weiterhin für Eigentümer

Kreis Altenkirchen. Mit Photovoltaik-Anlagen im Eigenheim Strom zu erzeugen, lohnt sich somit weiterhin doppelt. Bis zu 30 ...

Maskenpflicht zur Corona-Bekämpfung rechtmäßig

Koblenz. Der Antragsteller, ein Mann aus dem Landkreis Mayen-Koblenz, wandte sich mit einem Eilantrag gegen die in der Neunten ...

Weitere Artikel


Fußball-Ferien-Camp des Fußballkreises Westerwald/Sieg 2017

Bad Marienberg. Hier steht nicht das „Geldverdienen“ im Mittelpunkt, die Teilnehmergebühren sind nicht einmal kostendeckend, ...

Winterwanderung zum Hohenseelbachskopf

Naturkundliche Winterwanderung zum Hohenseelbachskopf
Das Bergbaumuseum des Kreises Altenkirchen lädt zur vierten Jahreszeitwanderung ...

Prag kennenlernen für junge Politikinteressierte

Kreisgebiet. Prag - die Stadt an der Moldau ist nicht nur für gutes Bier und ein atemberaubendes Nachtleben bekannt, sondern ...

Weltgebetstag wird vorbereitet

Kreis Altenkirchen. Die Philippinen sind diesem Jahr Schwerpunktland des Weltgebetstags. Rund um den Globus, von Samoa bis ...

Interkommunale Zusammenarbeit wird gefördert

Region/Altenkirchen. Die Gemeinschaftsinitiative „Wir Westerwälder!“ der Landkreise Altenkirchen, Neuwied und des Westerwaldkreises ...

Endrunde der Futsal Hallenkreismeisterschaft

Kirchen. Die Spiele mit spannenden Lokalderbys beginnen um 12 Uhr. Als Teilnehmer an der Endrunde am Sonntag, haben sich ...

Werbung