Werbung

Nachricht vom 19.01.2017 - 10:18 Uhr    

Dritter Oberliga-Sieg in Folge für Schachkreis AK

Den dritten Oberliga-Sieg in Folge holte der Schachkreis Altenkirchen im Saarland. Auch wenn es einen unschönen Zwischenfall zu Beginn des sportlichen Wettkampfes der gegnerischen Mannschaft gab, die Schachspieler aus dem AK-Land zeigte faire und überzeugende Leistungen.

Kreisgebiet. Wie fast schon immer in den letzten Jahre fällt ausgerechnet die fast weiteste Fahrt für die Schachspieler des Schachkreises Altenkirchen in die Winterzeit. Das Ziel war Winterbach, ein Ortsteil von St. Wendel im schönen Nachbarbundesland. Ob der weiten Fahrt und dem Wetter haben sechs Spieler die Reise schon am Samstag angetreten und im Saarland übernachtet um etwas fitter zum Spiel anzutreten. Es ging immerhin nur um eine weitere Chance zum Klassenerhalt gegen einen direkten Abstiegskontrahenten.

Diese Begegnung bleibt ohne Zweifel allen Beteiligten tief im Gedächtnis, einmal wegen des Verlaufs und dann auch noch wegen einer vom Schiedsrichter ausgesprochenen Disqualifikation. Es handelte jedoch nicht um Doping oder unerlaubten Einsatz von Hilfsmitteln wie Analyseprogramme. Nein, es ging schlichtweg darum, das direkt am Anfang des Mannschaftskampfes jemand an den Tisch von Brett 8 trat, den Spieler von Winterbach darauf hinwies, dass er seine Uhr nicht gedrückt hatte, und dem Spieler Johannes Krumm vorwarf, sich unfair zu verhalten, weil er nicht bemerkt hat, das er nicht auf seine, sondern auf des Gegners Zeit überlegte. Es handelte sich damit um eine Einmischung in eine laufende Partie von Dritter Seite, die der Schiedsrichter auch umgehend ahndete.

Wäre es ein Zuschauer gewesen, wäre dieser des Spielsaals verwiesen worden. Aber es war der Winterbacher Spieler von Brett 1. Diese Einmischung in eine fremde Partie hatte somit allerdings sofort den Verlust seiner eigenen Partie zur Folge. Also Führung 1:0, Johannes Krumm, der als extrem fairer Sportsmann bekannt ist, war dieser ganze Vorfall schrecklich unangenehm. Er wollte den Vorwurf, absichtlich auf die Zeit seines Gegners überlegt zu haben, nicht auf sich sitzen lassen und bot seinem nominell viel schwächeren Gegner ein Remis an, in das dieser gerne einwilligte. Also 1,5:0,5.

Bis dahin sahen alle Partien, bis auf die des Mannschaftsführers Reiner Schmidt, zufriedenstellend aus. Es wurde an allen Brettern hart und gekämpft und gerungen. Doch nach der Zeitkontrolle wendete sich das Blatt langsam aber sicher. Holger Telke opferte eine Figur, doch der Angriff drang leider nicht durch. 1,5:1,5. Max Weimann an Brett 2 hatte mit einem Bauernopfer eine gute Stellung erreicht, stellte jedoch auf einmal eine Figur und damit die Partie ein: 1,5:2,5. Martin Kaster schaffte den Ausgleich durch ein sehr gute Partie , die zum Ende zwar noch mal spannend wurde, er aber alle Finessen des Gegners sah und gewann: 2,5:2,5. Als nächstes folgte der Sieg von Thomas Hoffmann, der seinen Gegner beständig unter Druck setzte und verdient gewann: 3,5:2,5.

Soweit so gut, zwei Partien noch. Olli Heidorn stand besser, dafür Reiner Schmidt auf Verlust. Dann übersah Olli Heidorn eine Kombination seines Gegners und musste aufgeben. Reiner Schmidt hatte nur einen Läufer für seinen Turm und objektiv eine Verluststellung. Doch der Gegner wollte zu genau spielen und übersah eine versteckte taktische Möglichkeit, die zum Remis führen sollte. Er war von der unerwarteten Veränderung der Stellung jedoch so überrascht, das er den einen Zug nicht sah, und auf einmal war die Stellung trotz Minusmaterial für Reiner Schmidt gewonnen. Mannschaftssieg, zwei Punkte und von einer weiteren Oberliga-Saison träumen können - so fuhren die Sportler zurück.

---
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Dritter Oberliga-Sieg in Folge für Schachkreis AK

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Sport


Kostenlose Zumba-Veranstaltung im Autohaus Brockamp

Wissen. Anika Schlosser vom Tanz(t)raum Balé in Wissen wird den hoffentlich zahlreichen Zumba-Fans und denen, die es werden ...

TuS Horhausen: Unterwegs auf neuen Wegen

Horhausen. Um 9 Uhr fiel der Startschuss für knapp 200 Fahrer über die Langstrecke, die über 104 km führte und mit 2.500 ...

Erfolg für Wissener Sportschützen beim Intarso Reflex Shooting

Wissen/Genk. Zum Abschluss Wochenendes wurde wiederum ein Finale geschossen, zu dem sich die jeweils besten sechs Junioren ...

Jill-Marie Beck und Emily Kunz sind Deutsche Meisterinnen

Altenkirchen/Wilsdruff. Emily Kunz gewann als jüngster von drei Jahrgängen in der Gewichtsklasse -33 kg ihren Medaillenkampf ...

Leichtathletik-Team der IGS Hamm erreicht Landesfinale

Hamm/Koblenz. Beim Regionalentscheid am 5. Juni im Stadion Oberwerth in Koblenz konnte sich das Team der Jahrgänge 2006 und ...

Alte Herren der Sportfreunde Schönstein gewinnen Jubiläums-Turnier

Wissen-Schönstein. Ende Mai veranstalteten die Sportfreunde Schönstein im Rahmen ihres 100-jährigen Bestehens auf dem heimischen ...

Weitere Artikel


E-Bike Tankstelle am Krankenhaus Altenkirchen in Betrieb genommen

Altenkirchen. Am Mittwoch, 18. Januar wurde die Ladesäule für E-Bikes offiziell in Betrieb genommen. "Mit dieser Ladestation ...

Harmonische Jahresversammlung des SSV Alsdorf

Alsdorf. Am Samstag, 14. Januar fand auf dem Schießstand des SSV Alsdorf die alljährliche Jahreshauptversammlung statt. Trotz ...

MGV "Sangeslust" sucht neue Sänger

Birken-Honigsessen. Musikalisch wurde die Mitgliederversammlung unter der Leitung des Vizechorleiters Franziskus Reifenrath ...

Else blickt auf den 20. Januar

Immer dann, wenn bei uns im Hühnerstall aufgeregtes Gegacker und wild umherlaufende Hühner durch ihr ungewöhnliches Verhalten ...

IG Metall führt Befragung zur Arbeitssituation durch

Betzdorf. Die IG Metall hat am 16. Januar eine bundesweite Befragung der Beschäftigten zur persönlichen Arbeitssituation ...

Prag kennenlernen für junge Politikinteressierte

Kreisgebiet. Prag - die Stadt an der Moldau ist nicht nur für gutes Bier und ein atemberaubendes Nachtleben bekannt, sondern ...

Werbung