Werbung

Nachricht vom 19.01.2017 - 11:33 Uhr    

E-Bike Tankstelle am Krankenhaus Altenkirchen in Betrieb genommen

Im Rahmen der Unterstützung der Elektromobilität nahmen Vertreter des DRK-Krankenhauses und der Kundenbetreuer des RWE-Nachfolgers "innogy" eine Ladesäule für die E-Bikes offiziell in Betrieb.

Die offizielle Eröffnung der E-Bike Ladesäule, von links: Jürgen Ecker (Kaufmännischer Direktor), Alexander Jacobs (innogy) und Bernd Fuchs (Technischer Leiter). Foto: kkö

Altenkirchen. Am Mittwoch, 18. Januar wurde die Ladesäule für E-Bikes offiziell in Betrieb genommen. "Mit dieser Ladestation können Besucher, Gäste und Mitarbeiter unseres Hauses während des Aufenthaltes die Akkus ihrer E-Bikes aufladen", erklärte der technische Leiter des Krankenhauses, Bernd Fuchs. "Mit dieser Säule leisten wir einen Beitrag zur regionalen Elektromobilität. Die Säule steht täglich von 7 bis 20 Uhr kostenfrei zur Verfügung", gab er bekannt

Als regionaler Energielieferant stellt innogy (Nachfolger RWE) die „Elektrotankstelle“ als Sponsoringmaßnahme zur Verfügung „Die großflächige Bereitstellung von Ladesystemen dient dazu, ein Zeichen für den Elektroantrieb zu setzen. Wir möchten die Menschen in der Region für klimafreundliche Fortbewegung begeistern“, sagte Alexander Jacobs, Kundenbetreuer bei innogy. Weiter war von Jacobs zu erfahren, dass es leider derzeit noch keine Kombisäulen für E-Bikes und Elektroautos gibt, da die beiden Ladesysteme auf unterschiedlichen Techniken beruhen.

Mit der Einrichtung der E-Bike-Ladestation setzt das DRK-Krankenhaus Altenkirchen die erfolgreiche Zusammenarbeit mit der innogy fort. Im Dezember 2014 hat das Krankenhaus am Standort Altenkirchen in Zusammenarbeit mit der innogy ein Blockheizkraftwerk (BHKW) im Contractingmodell umgesetzt. Damit wird das Krankenhaus zu einem großen Teil mit selbstproduzierter Wärme und Strom versorgt. Auch der Strom für die neue Ladestation stammt aus der Eigenerzeugung. Das DRK-Krankenhaus geht damit am Standort Altenkirchen, einen weiteren großen Schritt in der Energiewende.

Elektrofahrräder lassen sich einfach fahren, sie sind Führerschein- und Versicherungsfrei zu nutzen. „Hybridräder funktionieren nach einem intelligenten Prinzip: sie werden mit Muskelkraft und Motor bewegt“, erklärte Jacobs. Nur wenn man in die Pedale trete, lasse sich die Motorunterstützung per Tastendruck, in mehreren Stufen, zuschalten. So können E-Biker zügig bis zu 25 km/h beschleunigen. Für mehr Tempo ist dann die Muskelkraft des Benutzers gefordert. Beim Bremsen und bei Bergabfahrten werde Strom gespeichert. Die Aufladung der Akkus erfolgt unterwegs, wie jetzt am Krankenhaus in Altenkirchen, und natürlich zuhause an der normalen Steckdose. (kkö)

---
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen auf Facebook werden!


Kommentare zu: E-Bike Tankstelle am Krankenhaus Altenkirchen in Betrieb genommen

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Einweihungsparty vom Autohaus Siegel lockte zahlreiche Gäste

Bruchertseifen. Das Autohaus Siegel in Bruchertseifen hatte für Sonntag (16. Juni), zu einem großen Sommerfest eingeladen. ...

Fit oder Geld zurück – Fortius Fitness aus Dänemark macht Deutschland fit

Fit mach mit?

Die Gründer von Fortius Fitness leben vor, wie einfach es sein kann, einen definierten und gut durchtrainierten ...

Marienthal und Mallorca: Junge Gastronomen erweitern ihren Horizont

Marienthal/Mallorca. Zwei Mann, ein Wort: Stefan Zaelke und Uwe Steiniger wollen einen Austausch ihrer jungen Mitarbeiter ...

Azubi-Karrieretag am 25. Juni in der Westerwald-Brauerei

Hachenburg. Mitarbeiter, Führungskräfte, Brauereichef Jens Geimer und die technischen sowie kaufmännischen Auszubildenden ...

IHK-Report zu Fachkräftemangel: Die Lage spitzt sich zu

Rheinland-Pfalz. Die Umfrage haben die rheinland-pfälzischen IHKs gemeinsam mit dem Unternehmer Peter Hack, CEO der Hack ...

Projektentwickler Ratisbona baut neuen Mudersbacher Lidl

Regensburg/Mudersbach. Der Investor und Projektentwickler Ratisbona Handelsimmobilien aus Regensburg baut in Mudersbach einen ...

Weitere Artikel


Harmonische Jahresversammlung des SSV Alsdorf

Alsdorf. Am Samstag, 14. Januar fand auf dem Schießstand des SSV Alsdorf die alljährliche Jahreshauptversammlung statt. Trotz ...

MGV "Sangeslust" sucht neue Sänger

Birken-Honigsessen. Musikalisch wurde die Mitgliederversammlung unter der Leitung des Vizechorleiters Franziskus Reifenrath ...

Kreisvolkshochschule präsentiert neues Kursprogramm

Kreisgebiet. Das neue 150-seitige Programmheft der Kreisvolkshochschule für den Zeitraum von Februar bis September ist erschienen. ...

Dritter Oberliga-Sieg in Folge für Schachkreis AK

Kreisgebiet. Wie fast schon immer in den letzten Jahre fällt ausgerechnet die fast weiteste Fahrt für die Schachspieler ...

Else blickt auf den 20. Januar

Immer dann, wenn bei uns im Hühnerstall aufgeregtes Gegacker und wild umherlaufende Hühner durch ihr ungewöhnliches Verhalten ...

IG Metall führt Befragung zur Arbeitssituation durch

Betzdorf. Die IG Metall hat am 16. Januar eine bundesweite Befragung der Beschäftigten zur persönlichen Arbeitssituation ...

Werbung