Werbung

Region | - keine Angabe -


Nachricht vom 20.01.2017 - 12:40 Uhr    

„Tief im Westen“: Jugendbildungsfahrt zur Metropole Ruhr

Wo laut Grönemeyer einst die Sonne verstaubte, sind heute Kunst, Kultur und Handel zu Hause: in der Metropole Ruhr. Die Kreisjugendpflegen Altenkirchen und Neuwied bieten eine Fahrt für Jugendliche in den Osterferien an. Unter anderem geht es zum Musical „Starlight Express“, zum Gasometer Oberhausen und ins Planetarium in Bochum.

Der Musical-Dauerbrenner „Starlight Express“ ist ein Ziel der Jugendbildungsfahrt in die Metropole Ruhr. (Foto: Starlight Express/Jens Hauer)

Kreisgebiet. Die Kreisjugendpflegen der Landkreise Altenkirchen und Neuwied bieten in den Osterferien vom 20. bis 21. April eine Jugendbildungsfahrt in die Metropole Ruhr für Kinder und Jugendliche ab 13 Jahren an. Das Ruhrgebiet ist eine der spannendsten Metropolregionen in Europa. Noch heute zeugen Industrie- und Bergbauanlagen von der einstigen wirtschaftlichen Bedeutung. Viele der ehemals genutzten Bauwerke, wie beispielsweise der Gasometer in Oberhausen, haben heute einen Kult- und Kulturstatus erlangt. Früher wurde er als Gasbehälter benutzt, heute fungiert er als Industriedenkmal und höchste Ausstellungshalle Europas.

Auf dem Programm der Jugendbildungsfahrt steht ein Besuch des ZEISS-Planetarium in Bochum, ein Führung durch den Gasometer mit der Ausstellung „Wunder der Natur“ sowie eine Führung durch das stillgelegte Steinkohlebergwerk und UNESCO-Welterbe Zeche-Zollverein. Als weiteres Highlight ist der Besuch des berühmten Musicals „Starlight Express“ in Bochum geplant. Im Einkaufszentrum Centro in Oberhausen wird die Möglichkeit zum Shoppen bestehen.

Der Kostenbeitrag beträgt 75 Euro. Im Preis sind Hin- und Rückfahrt mit dem Reisebus, die Übernachtung in der Jugendherberge Bochum im Mehrbettzimmer (inklusive Frühstück), der Musicalbesuch, die Betreuung der Jugendlichen sowie Eintrittsgelder und Programmpunkte enthalten.

Interessenten können sich bis zum 13. März (Anmeldeschluss) beim Jugendamt der Kreisverwaltung Altenkirchen, Jugendarbeit und Jugendschutz, Anna Beck, unter Telefon (02681) 81- 2513 oder per E-Mail unter anna.beck@kreis-ak.de anmelden.


Kommentare zu: „Tief im Westen“: Jugendbildungsfahrt zur Metropole Ruhr

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Biker von „snake on wheels“ fahren erneut für den guten Zweck

Siegen. Dieses Jahr hat man sich allerdings von dem Konzept einer langen, geführten Tour verabschiedet, vielmehr lädt man ...

Dr. Karlheinz Sonnenberg als Vorstandsmitglied bestätigt

Koblenz. Dr. Sonnenberg (Jahrgang 1961) ist seit dem 1. Januar 2014 Vorstandsmitglied der evm, die aus dem Zusammenschluss ...

Feuerwehr Mehren übte am Schützenhaus Maulsbach

Mehren/Altenkirchen. Am Samstag, 15. Juni, wurden die Mitglieder des Löschzuges Mehren, gegen 17.30 Uhr, zu einem Brand in ...

Zauberwald in Wallmenroth als „Bewegungskita“ ausgezeichnet

Wallmenroth. In zahlreichen Kindertagesstätten ist Bewegung schon zum grundlegenden Prinzip der Entwicklungsförderung geworden. ...

Mathe: Mehr als Rechnen

Bonn/Region. Das Hausdorff-Zentrum für Mathematik der Universität Bonn lädt Schüler ab der zehnten Klasse ein, spannende ...

Hammer Grundschulchor sang bei „Cantania“ in Koblenz

Hamm/Koblenz. Mitte Juni war es endlich soweit: Der Schulchor der Friedrich-Wilhelm-Raiffeisen-Grundschule Hamm machte sich ...

Weitere Artikel


Rathaus-Mitarbeiter spendeten für den guten Zweck

Wissen. Viele Besucherinnen und Besucher hat der vom Personalrat der Verbandsgemeindeverwaltung Wissen vor elf Jahren ins ...

Evangelisches Gemeindehaus in Wissen war Ziel von Einbrechern

Wissen. Eine böse Überraschung erlebte die evangelische Kirchengemeinde in Wissen: In der Nacht zum heutigen Freitag, 20. ...

NABU-Handy-Sammelaktion wird in 2017 fortgesetzt

Holler. Weltweit steigt der Konsum von Handys beziehungsweise Smartphones, deren Herstellung und Entsorgung häufig mit menschenunwürdigen ...

Dieter Nuhr begeisterte mit neuem Programm in Hachenburg

Hachenburg. Bei seinem nun schon dritten Auftritt in Hachenburg, präsentiert und organisiert von der Hachenburger Kulturzeit, ...

Dreikönigstreffen des CDU-Kreisverbandes Altenkirchen

Marienthal. Bei schönstem Winterwetter trafen sich Vertreter des CDU Kreisverbandes Altenkirchen zum traditionellen Dreikönigstreffen ...

Kommunikation im Unternehmen aktiv gestalten

Altenkirchen. Feedback- und Kritikgespräche erfordern ein hohes Maß an Fingerspitzengefühl, damit sie ihren Zweck erfüllen ...

Werbung