Werbung

Nachricht vom 20.01.2017    

Evangelisches Gemeindehaus in Wissen war Ziel von Einbrechern

Einbrüche und Diebstähle, so der gängige Eindruck, häufen sich - vor allem in der dunklen Jahreszeit. In Wissen verzeichnete die Polizei in der letzten Nacht einen Vorfall der besonders kriminellen Niedertracht: Im evangelischen Gemeindehaus, wo unter anderem regelmäßig die Wissener Tafel Bedürftige mit Lebensmitteln versorgt, trieben Einbrecher ihr Unwesen.

Symbolfoto: AK-Kurier

Wissen. Eine böse Überraschung erlebte die evangelische Kirchengemeinde in Wissen: In der Nacht zum heutigen Freitag, 20. Januar, drangen unbekannte Täter gewaltsam über eine rückwärtige Tür in das evangelische Gemeindehaus ein, in dem heute wie an jedem Freitag die Wissener Tafel stattfindet. Gemäß Mitteilung der Kriminalpolizei in Betzdorf erbeuteten die Täter eine Kaffeemaschine der Marke Senseo, acht Kilogramm Kaffee und 80 Flaschen Apfelsaftschorle. Zweifellos müssen die Täter demnach mit einem Fahrzeug unterwegs gewesen sein, um das Diebesgut abzutransportieren.

Zudem entwendeten die Einbrecher im Gemeindehaus den Schlüssel des am Gebäude (Ecke Auf der Rahm/Kirchweg) abgestellten Fahrzeugs der Wissener Tafel. Pfarrer Marcus Tesch von der evangelischen Kirchengemeinde bestätigte gegenüber dem AK-Kurier, dass der Transporter damit geöffnet und durchsucht, allerdings nichts entwendet wurde. Der Tafel-Betrieb, so Tesch, sei durch den Vorfall nicht beeinträchtigt. Ob die Einbrecher angesichts des heutigen Tafel-Termins eine größere Beute erhofft hatten, bleibt Spekulation.

Zeugen, die in der Nacht verdächtige oder auffällige Personen oder Fahrzeuge im Bereich des Gemeindehauses gesehen haben, werden gebeten, sich an die Kriminalinspektion in Betzdorf (Tel.: 02742 9260) oder an jede andere Polizeidienststelle zu wenden. (as)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Vereine, Artikel vom 18.02.2020

Sicherheit ist Thema Nummer 1 beim Alekärjer Zoch

Sicherheit ist Thema Nummer 1 beim Alekärjer Zoch

42 Gruppen und Vereine nehmen in diesem Jahr beim Karnevalsumzug der Karnevalsgesellschaft Altenkirchen 1972 e.V. am Sonntag den 23.Februar ab 14.11 Uhr teil. Die Aufstellung steht, wie die Zugleiter Karlheinz Fels und Philipp Schürdt mitteilten. Änderungen seien immer möglich, aber jeder Zugteilnehmer habe seinen Platz.


Region, Artikel vom 19.02.2020

Hier wird im Kreis Altenkirchen Karneval gefeiert

Hier wird im Kreis Altenkirchen Karneval gefeiert

Alaaf! Sechs Tage Ausnahmezustand stehen auch im Kreis Altenkirchen auf dem Programm, wenn alle Närrinnen und Narren von Altweiber bis Veilchendienstag Karneval feiern. Los geht’s am Donnerstag mit den Rathausstürmungen in vielen Orten, und bis in die Nacht ziehen sich die Partys. Wir haben die Übersicht, wo an Altweiber und in den kommenden Tagen was los ist.


SG Honigsessen/Katzwinkel präsentiert neues Trainerduo

Seit der HoKa-Gründung 2017 stand der Morsbacher Ingo Krämer verantwortlich an der Seitenlinie der SG und wird dies auch noch bis Sommer 2020 tun. Zur neuen Saison 20/21 werden dann zwei in den jeweiligen TuS-Stammvereinen verwurzelte Trainer das Kommando übernehmen.


Einsätze durch Sturm „Viktoria“ auch im Westerwald

Am Sonntag, 16. Februar wurden die Baumkronen wieder ordentlich geschüttelt. Sturmtief „Viktoria“ kündigte sich an. Die Schäden waren, zumindest im Bereich der VG Altenkirchen-Flammersfeld, gering.


Karnevalsticket und Sonderzüge zum Karneval nach Köln

Der Karneval rückt immer näher. Damit die Jecken zum Feiern in die Domstadt und wieder zurück nach Hause kommen, setzen der Nahverkehr Rheinland (NVR) und der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) wieder eine Vielzahl von Sonderzügen ein. Zudem gibt es ein besonderes Karnevalsticket für die tollen Tage.




Aktuelle Artikel aus Region


Hier wird im Kreis Altenkirchen Karneval gefeiert

Kreis Altenkirchen. Die Karnevalssession findet gerade allerorten ihren Höhepunkt, pünktlich um 11.11 Uhr am Altweiber-Donnerstag ...

Digitaler Betrug: Senioren-Sicherheitsberater bilden sich fort

Altenkirchen. Wie jedes Jahr wurden die Sicherheitsberater zu verschiedenen Aspekten der Kriminalitätsprävention geschult. ...

Team Dorfcafé Mudenbach spendet an Hospizverein Altenkirchen

Mudenbach/Altenkirchen. Engagierte Frauen bereiten regelmäßig für die Gemeindemitglieder ein Sonntagsfrühstück vor oder auch ...

Einsätze durch Sturm „Viktoria“ auch im Westerwald

Pleckhausen. Am Sonntag, 16. Februar sorgte Sturmtief „Viktoria“ auch für kleinere Einsätze der Feuerwehren. Die Feuerwehr ...

Bildband: Auf Regionalstrecken vom Westerwald zur Weinstraße

Soeben ist im Sutton Verlag der Bildband "Auf Regionalstrecken durch Rheinland-Pfalz. Vom Westerwald zur Weinstraße" erschienen. ...

Zahnspangendisco in Nauroth war ein voller Erfolg

Nauroth-. Zahlreiche ehrenamtliche Helfer der Jugendpflege, des Ortsgemeinderates Nauroth und die Ortsbürgermeisterin Gabi ...

Weitere Artikel


NABU-Handy-Sammelaktion wird in 2017 fortgesetzt

Holler. Weltweit steigt der Konsum von Handys beziehungsweise Smartphones, deren Herstellung und Entsorgung häufig mit menschenunwürdigen ...

Flüchtlingshilfe lädt zum „Treffpunkt Ehrenamt“

Altenkirchen. Das Team der „Aktion Neue Nachbarn“ - das ist die Flüchtlingshilfe im Erzbistum Köln - im Caritasverband Altenkirchen ...

Susanne Szczesny-Oßing ist neue IHK-Präsidentin

Koblenz/Mündersbach. Bereits seit 2013 war Susanne Szczesny-Oßing Vizepräsidentin der IHK Koblenz gewesen. Sie wurde nun ...

Rathaus-Mitarbeiter spendeten für den guten Zweck

Wissen. Viele Besucherinnen und Besucher hat der vom Personalrat der Verbandsgemeindeverwaltung Wissen vor elf Jahren ins ...

„Tief im Westen“: Jugendbildungsfahrt zur Metropole Ruhr

Kreisgebiet. Die Kreisjugendpflegen der Landkreise Altenkirchen und Neuwied bieten in den Osterferien vom 20. bis 21. April ...

Dieter Nuhr begeisterte mit neuem Programm in Hachenburg

Hachenburg. Bei seinem nun schon dritten Auftritt in Hachenburg, präsentiert und organisiert von der Hachenburger Kulturzeit, ...

Werbung