Werbung

Nachricht vom 21.01.2017    

IHK-Neujahrsempfang 2017

Rund tausend Gäste aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung hat die Industrie- und Handelskammer (IHK) Koblenz am Freitag, den 20. Januar in der Koblenzer Rhein-Mosel-Halle zu ihrem traditionellen Neujahrsempfang begrüßt. In diesem Jahr bot die Veranstaltung zwei außergewöhnliche Programmpunkte: Familienunternehmerin Susanne Szczesny-Oßing hielt ihre „Antrittsrede“ als frisch gewählte Präsidentin der IHK Koblenz, und ihr langjähriger Vorgänger Manfred Sattler wurde feierlich verabschiedet. Als Gastredner kam Prof. Dr. Claus Hipp aus Pfaffenhofen nach Koblenz.

Manfred Sattler, ehemaliger Präsident der IHK Koblenz, zusammen mit Susanne Szczesny-Oßing, der neuen Präsidentin der IHK Koblenz. Fotos: Thomas Frey/IHK Koblenz

Koblenz. Die 52-jährige Susanne Szczesny-Oßing ist Geschäftsführende Gesellschafterin der EWM Industry GmbH war kurz zuvor von der IHK-Vollversammlung für die nächsten fünf Jahre in das ehrenamtliche Präsidentenamt gewählt worden. Zu Beginn ihrer Rede richtetet sie das Wort an die anwesenden Unternehmer und Unternehmerinnen: „Ich werde Ihre Interessen vertreten – die Interessen der regionalen Wirtschaft. Und ich werde dafür einstehen, dass Sie für Ihr wirtschaftliches Tun möglichst gute Rahmenbedingungen vorfinden!“ Szczesny-Oßing möchte sich unter anderem für die berufliche Bildung und die Fachkräftesicherung einsetzen, kündigte sie an. Zudem ermutigte sie die anwesenden Unternehmensvertreter, Frauen in der Wirtschaft noch stärker als bisher zu fördern.

Die Unternehmerin aus dem Westerwald hatte zugleich bereits einige politische Appelle dabei, etwa für eine bessere Infrastruktur oder zum schnelleren Ausbau des Breitbandnetzes. Gleichwohl hob sie hervor: „Ich möchte mich dringend mit dafür einsetzen, dass wir als Wirtschaft nicht auf die Politik warten, sondern vorangehen und unsere Region zu einer noch stärkeren ‚Wirtschafts- und Wissenschaftsregion‘ machen.“

Daran schloss sich der kurzweilige Vortrag von Prof. Dr. Claus Hipp gut an: Der Familienunternehmer und Ehrenpräsident der IHK für München und Oberbayern sprach zum Thema „Ethik im Wirtschaftsleben – der ehrbare Kaufmann“. Der ehrbare Kaufmann steht für hohe ethische Grundsätze, Verantwortungsbewusstsein und nachhaltiges Handeln im gesamtgesellschaftlichen Kontext. HiPP, der Hersteller von Babynahrung, hat schon im Jahr 1999 ein Ethik-Management eingeführt.



Die Vizepräsidentin der IHK Koblenz, Hildegard Kaefer, übernahm im Rahmen des Programms die Aufgabe, den langjährigen IHK-Präsidenten Manfred Sattler zu verabschieden. Als IT-Unternehmer hatte er das Ehrenamt elf Jahre inne. Kaefer erinnerte an die Erfolge, die sich mit der Amtszeit Sattlers verbinden lassen. So etwa die verstärkte Regionalisierung der IHK Koblenz, die Einführung der mittlerweile über 400 Patenschaften zwischen Betrieben und Schulen oder die an der WHU und der Hochschule Koblenz eingerichteten IHK-Stiftungsprofessuren. Auch sein stetiges Eintreten für die Belange der Wirtschaft auf politischer Ebene ließ Kaefer nicht unerwähnt.

Sie würdigte als langjährige Präsidiumskollegin von Sattler zudem dessen Verdienste um die Neuausrichtung der IHK Koblenz. „Neue Themenfelder mussten gefunden und die Neuordnung der Finanzen angegangen werden. Aber mit entsprechendem Einsatz, Verbindlich- und Glaubwürdigkeit in der Umsetzung gelang es Ihnen, das Orchester IHK Koblenz wieder zu formen und zu verbinden“, sagte Kaefer. Sie zog in ihrer Laudatio aus Anlass der Fertigstellung der Elbphilharmonie die Analogie zu Sattler als scheidendem „Intendanten“ der IHK Koblenz. So fasste sie zusammen: „Sie, lieber Herr Sattler, haben den Kopf nie in den Sand gesteckt, sondern sich den Herausforderungen gestellt und Ihren Beitrag für eine positive Entwicklung im Land eingebracht. Nun reichen Sie den Intendantenstab weiter und werden aus dem Zuschauerraum die Entwicklung der IHK Koblenz weiter verfolgen.“


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: IHK-Neujahrsempfang 2017

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona im Kreis Altenkirchen: Inzidenz fällt wieder

Nachdem in der Verbandsgemeinde Hamm zahlreiche Corona-Infektionen auftraten, fällt die für Lockerungen oder Verschärfungen der Pandemie-Maßnahmen ausschlaggebende Sieben-Tage-Inzidenz wieder. Betrug der Wert am 10. Mai noch 160,7 ist er nun auf 145,2 gefallen. Derweil dürfen sich Genesene und Geimpfte auf Post vom Gesundheitsamt freuen.


Dr. Olaf Kopitetzki erwirbt DALEX Schweißmaschinen

Mit sofortiger Wirkung tritt Dr. Olaf Kopitetzki als neuer Geschäftsführer der DALEX Schweißmaschinen GmbH & Co. KG in Wissen ein. Am Dienstag, 11. Mai, fand die offizielle Übergabe statt. Die Belegschaft der weltweit tätigen Firma nahm coronabedingt per Videoschaltung teil.


Der Räuberweg bei Wissen: Ein Erlebnisweg für die ganze Familie

Der Räuberweg der Naturregion Sieg ist ein besonders schöner Erlebnisweg mit vielen Mitmachstationen für Groß und Klein. Über teils schmale Wald- und Wiesenwege sowie Pfade geht es unter anderem durch das Osenbachtal und auf den Steckensteiner Kopf, von wo aus man einen herrlichen Ausblick genießt.


Inzidenz steigt auf 160,7 - Hamms Bürgermeister hofft auf Solidarität

Derzeit gibt es nur eine Richtung: aufwärts! Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis Altenkirchen hat sich womöglich aufgemacht, ehemals erreichte Höhen wieder zu erklimmen. Am Montag, 10. Mai, wurde der statistische Wert mit 160,7 nach 151,1 am Sonntag angegeben, dem zweithöchsten in Rheinland-Pfalz.


Mutmaßlicher Randalierer erscheint nicht vor Gericht

Der Prozess gegen einen mutmaßlichen Randalierer vor dem Altenkirchener Amtsgericht ist vorläufig geplatzt: Der Angeklagte erschien nicht vor dem Richtertisch. Ohne Folgen wird das für den Mann nicht bleiben.




Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Neue Ausgabe des Wir Westerwälder Wirtschaftsmagazins erschienen

Dierdorf. „Das ‚WIR Magazin‘ erscheint jetzt in der 18. Ausgabe und wir freuen uns mit dieser Veröffentlichung ein gemeinsames ...

Andreas Haderlein: Wäller Markt kann europäisches Vorzeigemodell werden

Bad Marienberg. Es ehrt die Macher des Wäller Marktes, dass der Wirtschaftspublizist, Innovationsberater und Autor des Ratgebers ...

Jede vierte Stelle im AK-Land befristet – Gewerkschaft warnt

Kreisgebiet. Von rund 1.600 Arbeitsverträgen, die im zweiten Quartal neu abgeschlossen wurden, waren etwa 400 befristet, ...

Bachelor Professional in Bilanzbuchhaltung

Koblenz. Ermöglicht wurde dies durch die Novellierung des Berufsbildungsgesetz. Die IHK-Akademie Koblenz hat ihre Lehrgänge ...

Backhaus Hehl und Hachenburger Brauerei erfinden Bierretter-Brötchen

Müschenbach. Die Pandemie macht auch um die Westerwälder Unternehmen keinen Bogen, so traf der Lockdown ganz speziell die ...

Hachenburger Bierschule@home für Auszubildende der Gastronomie

Hachenburg. Die letzten fünf Jahre besuchten alle Azubis der Westerwälder Gastronomie rund um Hachenburg acht Wochen nach ...

Weitere Artikel


Junge Ski-Läufer starten erfolgreich beim Westerwald-Cup in Wissen

Wissen. Der Ski-Club Wissen veranstaltete am Freitagabend, den 20. Januar den diesjährigen Westerwald-Cup. Dies ist bereits ...

Lebhafter Einsatztag für die Polizei in Koblenz

Koblenz. Gegen 9 Uhr kam es zu einer Sitzblocklade im Bereich der Neustadt / JuliusWegeler-Straße / Mainzer Straße, die etwa ...

Turniersaison mit deutscher Vizemeisterschaft beendet

Herdorf. Lena Marie Zimmermann und Leon Kopac, das Tanzpaar der Herdorfer Karnevalsgesellschaft (KG), haben die Turniersaison ...

Comedy und Musik mit Moses W. im Haus Hellertal

Alsdorf. Comedy und eine ordentliche Portion Musik: Mit diesem Erfolgsrezept kehrt Moses W. auf die Bühne des Haus Hellertal ...

Gabriele Weber in den Ruhestand verabschiedet

Scheuerfeld. Im Rahmen einer Feierstunde wurde Gabriele Weber von Ortsbürgermeister Harald Dohm in den Ruhestand verabschiedet. ...

Bad Honnef AG: Top-Lokalversoger Strom und Gas 2017

Bad Honnef. Lucas Birnhäupl, Marketingleiter der Bad Honnef AG, freut sich über das Ergebnis: „Es ist schön, dass es ein ...

Werbung