Werbung

Nachricht vom 21.01.2017    

Junge Ski-Läufer starten erfolgreich beim Westerwald-Cup in Wissen

Am Freitagabend, den 20. Januar fand der Westerwald-Cup des Ski-Bezirksverbandes Westerwald in Wissen satt. Moritz Panthel vom SC Bad Marienberg-Unnau lief die schnellste Gesamtzeit von 45 Sekunden. Insgesamt war es ein sehr erfolgreicher Wettbewerb.

Franziska Koch mit der Startnummer 47 umkurvt gekonnt die Slalomstange Foto: jkh

Wissen. Der Ski-Club Wissen veranstaltete am Freitagabend, den 20. Januar den diesjährigen Westerwald-Cup. Dies ist bereits der vierte Wettbewerb der Saison des Ski-Bezirksverbandes Westerwald und gleichzeitig einer der wichtigsten Läufe. 34 Teilnehmer aus fünf Vereinen des Bezirks in den Altersklassen U6 bis U16 traten an. Der Vielseitigkeitslauf mit einer Länge von 250 Metern und einer Höhendifferenz von 45 Metern hatte zwei Durchläufe. Ein Team aus zwölf Kampfrichtern unter der Leitung von Konrad Klein, Kampfrichterreferent des Ski-Verbandes Rheinland / Westerwald, überwachte und bewertete den Wettkampf.

Bezirksvorstandsvorsitzender Roland Krämer freute sich, dass in diesem Jahr der Westerwald-Cup in Wissen ausgetragen wurde. Dies sei nicht jedes Jahr möglich, da der Ski-Alpin Sport stark von den Witterungsbedingungen abhängig ist, fügte er hinzu. Doch dieses Jahr sind die Bedingungen gut.

Aufgeregt, aber hochkonzentriert gingen die kleinsten Ski-Läufer an den Start. Alle Läufer wurden kräftig von Eltern, Mitstreitern, Vereinsmitgliedern und Besuchern angefeuert. Elias Löw des SC Bad Marienberg-Unnau gewann bei den Schülern unter sechs Jahren. Johanna Löw vom SC Bad Marienberg-Unnau belegte den ersten Platz bei den Schülerinnen unter acht Jahren. Lea Schill vom SC Kirburg machte den zweiten Platz und Mia Münch des SC Wissen den dritten Platz.

Bei den Schülerinnen unter zwölf Jahren gewann Lisa Rohde, Antonia Lück vom SC Wissen wurde Zweite und Chiara Rödder, ebenfalls vom SC Wissen, Dritte. Bei den Schülern bekam Jakob Bach des SC Kirburg den ersten Platz, Silas Pointek vom SC Wissen den zweiten und Lauritz Herzog, ebenfalls vom SC Wissen, den dritten Platz.

Die bereits etwas erfahreren Ski-Läufer umkurvten die Slalomstangen bereits fast so wie ihre großen Vorbilder. Karla Zacharias vom SC Bad Marienberg-Unnau gewann bei den Schülerinnen unter 14 Jahren. Marie Stöver vom SC Wissen wurde Zweitplatzierte. Bei den Schülern erreichte Maximilian Koch des SC Bad Marienberg-Unnau den ersten Platz, Jacob Ladewig des gleichen Vereins wurde Zweiter und Max Walterschen des SC Wissen wurde Dritter.

Bei den Schülerinnen unter 16 erhielt Franziska Koch des SC Bad Marienberg-Unnau den ersten Platz, Lea Sophie Herzog vom SC Wissen wurde Zweite und Alessia Rödder Dritte. Bei den Schülern gewann Moritz Panthel vom SC Bad Marienberg-Unnau mit der schnellsten Gesamtzeit des Westerwald-Cups von 45 Sekunden. Julimo Fiedler vom SC Wissen erhielt den zweiten Platz.

Frank Stöver, Vorstandsvorsitzender des Ski-Clubs Wissen und Veranstalter des Westerwald-Cups war sehr zufrieden mit den Ergebnissen der Teilnehmer. Noch zwei weitere Wettkämpfe folgen in der Saison. (jkh)



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Kommentare zu: Junge Ski-Läufer starten erfolgreich beim Westerwald-Cup in Wissen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Aktuell eine Corona-Infektion im Kreis Altenkirchen

Im Verlauf der Woche gab es bislang keine weiteren nachgewiesenen Corona-Infektionen im Kreis Altenkirchen. Das Kreisgesundheitsamt testet derzeit verstärkt Personen, die aus dem Urlaub zurück gekommen sind.


Region, Artikel vom 06.08.2020

Schuppen in Hamm brannte lichterloh

Schuppen in Hamm brannte lichterloh

Zu einem Schuppenbrand in Hamm wurde die Freiwillige Feuerwehr Hamm/Sieg am Donnerstagmorgen, 6. August, gegen 10.40 Uhr alarmiert. Schon auf der Anfahrt zur Einsatzstelle in die Straße „Im Wäschgarten“ war eine riesige schwarze Rauchsäule am Himmel sichtbar.


Verdächtiger aus dem Kreis Altenkirchen soll 46-Jährigen in Eitorf getötet haben

Nach dem Fund eines Toten am vergangenen Sonntag, 2. August, in Eitorf-Merten hat die Mordkommission der Bonner Polizei am Mittwoch zwei Männer festgenommen, die dringend tatverdächtig sind, den 46-Jährigen getötet zu haben. Einer von ihnen soll aus dem Kreis Altenkirchen kommen.


37-jähriger Mudersbacher soll seine Mutter getötet haben

AKTUALISIERT | Im Mudersbacher Ortsteil Niederschelderhütte ist es am Dienstag, 4. August, zu einem Tötungsdelikt gekommen. Das bestätigte die Staatsanwaltschaft in Koblenz auf Anfrage des AK-Kuriers. Sie leitete ein Ermittlungsverfahren gegen einen 37 Jahre alten Mann ein.


Ballenpresse und 2.500 Quadratmeter Feld geraten in Brand

In Orfgen ist es am Mittwoch, 5. August, zu einem ausgedehnten Flächenbrand gekommen. Hier war eine Ballenpresse und eine rund 2.500 Quadratmeter große Fläche in Brand geraten. Die Leitstelle Montabaur alarmierte gegen 18.01 Uhr die freiwillige Feuerwehr Flammersfeld. Bei deren Eintreffen wurde schnell klar, dass die eigenen Kräfte nicht ausreichen würden.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Schützen in Birken-Honigsessen feiern im kleinen Rahmen

Birken-Honigsessen. Am Samstag, 1. August, feierte die Sankt Hubertus Schützenbruderschaft Birken-Honigsessen eine besondere ...

Fitnessstudio spendet an Freunde der Kinderkrebshilfe Gieleroth

Altenkirchen/Gieleroth. Stanke und Vits hatten zu der Spendenübergabe in Altenkirchen eingeladen. Beiden war es wichtig zu ...

150 Jahre – Alice Schwesternschaft feiert Jubiläum

Hachenburg/Kirchen. Durch die Corona-Pandemie ist vielen in Deutschland bewusst geworden, wie wichtig die Pflege für unser ...

Spende für den Förderverein der Feuerwehr Hamm/Sieg

Hamm. „Jedes Jahr spendet die Volksbank Hamm/Sieg eG höhere Beträge für die Förderung der ortsansässigen Vereine und deren ...

„Tell“ Schützen in Kirchen: Ein Verein mit Leidenschaft

Kirchen. Der Verein schießt in der Kreisliga und hat bei Wettkämpfen auch Lokalderbys, jedoch anders als bei anderen Sportarten ...

Katzwinkler Flugschüler fliegt nach nur 28 Starts allein

Katzwinkel. Nach einigen Starts vom heimischen Flugplatz in Katzwinkel und einer Woche Intensivtraining im Fliegerlager des ...

Weitere Artikel


Lebhafter Einsatztag für die Polizei in Koblenz

Koblenz. Gegen 9 Uhr kam es zu einer Sitzblocklade im Bereich der Neustadt / JuliusWegeler-Straße / Mainzer Straße, die etwa ...

Turniersaison mit deutscher Vizemeisterschaft beendet

Herdorf. Lena Marie Zimmermann und Leon Kopac, das Tanzpaar der Herdorfer Karnevalsgesellschaft (KG), haben die Turniersaison ...

Musikgemeinde präsentiert den „Zauber der Flöte“

Betzdorf/Kirchen. Die Musikgemeinde Betzdorf-Kirchen lädt zu ihrem nächsten Konzert der Saison 2016/2017 für Samstag, 11. ...

IHK-Neujahrsempfang 2017

Koblenz. Die 52-jährige Susanne Szczesny-Oßing ist Geschäftsführende Gesellschafterin der EWM Industry GmbH war kurz zuvor ...

Comedy und Musik mit Moses W. im Haus Hellertal

Alsdorf. Comedy und eine ordentliche Portion Musik: Mit diesem Erfolgsrezept kehrt Moses W. auf die Bühne des Haus Hellertal ...

Gabriele Weber in den Ruhestand verabschiedet

Scheuerfeld. Im Rahmen einer Feierstunde wurde Gabriele Weber von Ortsbürgermeister Harald Dohm in den Ruhestand verabschiedet. ...

Werbung