Werbung

Nachricht vom 30.04.2009    

Dritter Platz für die Faustballerinnen

Durchwachsener Start der weiblichen Faustball-A-Jugend des VfL Kirchen in die Verbandsliga-Saison: Mit zwei Siegen und zwei Niederlagen landete man zunächst auf dem dritten Platz.

Kirchen/Hagen. Mit zwei Siegen und zwei Niederlagen starteten die A-Juniorinnen des VfL Kirchen am 26. April in die Faustball-Verbandsliga Westfalen. Wie bereits in der vergangenen Hallenrunde tritt der VfL im benachbarten Westfälischen Turnerbund an, da im eigenen Turnverband keine Konkurrenz-Mannschaften in der weiblichen A-Jugendklasse gemeldet wurden.
Mit Bochum und Halden-Herbeck standen zunächst die beiden stärkeren Gegner auf dem Programm. Gegen USC Bochum war man zunächst gut dabei. Als Kirchens Abwehr jedoch einige Bälle nicht sicher annehmen konnte, knickte das VfL-Team ein und gab schließlich beide Sätze (11:8, 11:6) an den Gegner ab.
Auch gegen die TuS Halden-Herbeck startete der VfL (Jacqueline Böll, Kristin Cremer, Theresa Halbe, Laureen Nievel, Josefine Pfeifer, Paulina Pfeifer, Laura Ruppelt) gut und entschied Satz eins mit 11:8 für sich. Doch wieder ließ Kirchen im Verlauf des Spiels nach, es fehlte teilweise am nötigen Einsatzwillen. Satz zwei und drei gingen daher an Halden (11:6, 11:5).
Gegen TuS Dahlbruch und TV Altenvoerde ließ der VfL dann jedoch nichts anbrennen. Beide Spiele gingen verdient an das von Klaus Brendebach betreute Team. Dahlbruch wurde mit 11:5 und 11:7, Altenvoerde mit 11:2 und 11:6 besiegt.
Am nächsten Spieltag (9. Mai ab 14 Uhr in Kirchen) finden die Rückrundenspiele statt. "Hier haben wir mit einer kleinen Leistungssteigerung und der Unterstützung der Fans auf jeden Fall Chancen, auch Bochum und Halden zu bezwingen", so Betreuer Brendebach.
Wer den Mädchen des VfL Kirchen also vom Spielfeldrand zum Siegen verhelfen will, sollte sich am Samstag, 9. Mai, ab 14 Uhr im Molzbergstadion in Kirchen einfinden.
xxx
Nach dem ersten Spieltag steht Kirchens weibliche A-Jugend auf Platz drei der Verbandsliga (von Links): Jacqueline Böll, Kristin Cremer, Paulina Pfeifer, Laureen Nievel, Theresa Halbe, Josefine Pfeifer, Laura Ruppelt, Betreuer Klaus Brendebach. Foto: Johannes Pfeifer



Kommentare zu: Dritter Platz für die Faustballerinnen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Polizei: Verletzte bei Unfall, Feuer und ein betrunkener Fahrer

Über verschiedene Vorfälle am Wochenende berichtet die Betzdorfer Polizei am Sonntagmorgen. Bei zwei Unfällen wurden die beteiligten Personen verletzt, darunter ein Fahrradfahrer. In Herdorf gab es ein Feuer am Bahnhof und mit ein 1,99 Promille unterwegs war ein Autofahrer.


Region, Artikel vom 14.12.2019

„Totmacher“ im Westerwald?

„Totmacher“ im Westerwald?

Der "Wildtierschutz Deutschland" bekämpft Drückjagden, weil Tiere dabei besonders leiden. Den Begriff „Totmacher“ entnehmen die Wildtierschützer der Ausgabe 1/2010 der Jägerzeitschrift „Wild und Hund“. Die Kritik der Tierschützer gilt besonders der am 7. Dezember auf der Montabaurer Höhe ausgeschriebenen Gemeinschaftsjagd, an der 110 Jäger für 150 Euro teilnehmen konnten. Das Forstamt Neuhäusel als Veranstalter wehrt sich gegen die nach seiner Meinung unsachgemäßen Anschuldigungen.


Schönsteiner Weihnachtsmarkt verzauberte wieder mit seinem Charme

Auch dieses Jahr verwandelte sich der Schlosshof Schönstein am dritten Adventswochenende wieder in einen stimmungsvollen, historischen Weihnachtsmarkt. Zum 27. Mal lud die Hatzfeld-Wildenburg´sche Verwaltung zu einem der romantischsten Weihnachtsmärkte der Region ein. Trotz starker Sturmböen am Samstagabend war der Schönsteiner Weihnachtsmarkt wieder sehr gut besucht.


Wissener Messdiener begleiteten Hochamt im Kölner Dom

16 Messdiener der Pfarrgemeinde Kreuzerhöhung Wissen hatten die große Ehre, das Kapitelsamt zum 2. Adventssonntag um 10 Uhr im Kölner Dom als Messdiener mit zu gestalten. Schon der feierliche Einzug durch den hohen Dom zu Köln war ein besonderer Moment für die Mädchen und Jungs im Alter von 9 bis 15 Jahren und ihre beiden Betreuer.


Altenkirchener VG-Rat trifft letzte Entscheidungen – und hinterfragt Krankenhaus-Standort

Der geplante Neubau des DRK-Krankenhauses Westerwald am "Standort 12 Bahnhof Hattert/Müschenbach", in das die Hospitäler Altenkirchen und Hachenburg zusammengelegt aufgehen sollen, ist im Verbandsgemeinderat Altenkirchen hinterfragt worden. So ganz glücklich schien das Gremium mit der Entscheidung der rheinland-pfälzischen Ministerin für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie, Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD), nicht zu sein.




Aktuelle Artikel aus Vereine


SV Neptun Wissen feierte gelungenen Jahresabschluss

Wissen/Elkhausen. In insgesamt vier verschiedenen Wertungsklassen wurden die Bestplatzierten mit Medaillen und Pokalen geehrt. ...

Senioren feierten gemeinsam den Advent mit buntem Programm

Horhausen/Bürdenbach. Für das leibliche Wohl sorgte nicht nur der Vorbereitungskreis der Seniorenakademie sondern auch Bürdenbacher ...

Wanderfreunde Siegperle: Gewandert, gebummelt und angestoßen

Kirchen. Die Wanderrouten führten mitten über den Bockenauer Weihnachtsmarkt. Dabei wurde von den zahlreichen kulinarischen ...

Badminton-Minis bekamen Überraschungsbesuch

Gebhardshain. Der Nikolaus tauchte überraschend in der Gebhardshainer Großsporthalle auf. Seit gut einem halben Jahr sind ...

Mit Spaß und Spiel in die Weihnachtszeit

Altenkirchen. Möglich gemacht hatten das Zusammentreffen die Jugendwarte des Tennisvorstandes, Andrej Schalk und Petra Hirsch ...

Nikolaus besuchte die Schützenjugend Leuzbach-Bergenhausen

Leuzbach-Bergenhausen. Mit zwei Tagen Verspätung fand der Nikolaus den Weg ins Schützenhaus des SV Leuzbach-Bergenhausen. ...

Weitere Artikel


Karin Giovanella im Senioren-LV

Daaden. Karin Giovanella aus Daaden ist in Mainz als Beisitzerin in den Landesvorstand der Senioren-Union gewählt worden. ...

Sportminister bricht Lanze für Sportschützen

Wissen. Es war unausweichlich - das Thema Winnenden, Erfurt und Sportschützen -, die aktuelle Sicherheitsdiskussion auf Bundesebene ...

Am Wochenende ist AK-Stadtfest

Altenkirchen. Am 2.und 3. Mai findet in Altenkirchen das erste Stadtfest teil. Das Fest, das auch einen verkaufsoffenen Sonntag ...

VFL: Turniersieg in Wasenbach

Kirchen/Wassenbach. Mit einem Turniersieg beim Vorbereitungsturnier des TV Wasenbach legten die Faustballer des VfL Kirchen ...

Detlef Klein will Bürgermeister werden

Hamm. Der mit Spannung erwartete Nominierungs-Parteitag der Hämmscher FDP für den Ortsgemeinderat und Verbandsgemeinderat ...

Schüler für Technikstudium begeistern

Kreis Altenkirchen. Viele Unternehmen aus der Region stehen vor dem Problem des Fachkräftemangels nicht zuletzt im Bereich ...

Werbung