Werbung

Nachricht vom 27.01.2017    

Wanderausstellung über Friedrich Wilhelm Raiffeisen

Das Institut für Geschichtliche Landeskunde an der Universität Mainz (IGL) erarbeitet bis 2018 die Wanderausstellung „‚Das Beispiel nützt allein'. Raiffeisen, seine Genossenschaften und ihre Ausstrahlung in die Welt" im Rahmen der Jubiläumskampagne unter dem Motto „Mensch Raiffeisen. Starke Idee!".

Friedrich Wilhelm Raiffeisen (1818-1888) Foto: Veranstalter

Region. Im Jahr 2018 jährt sich der Geburtstag von Friedrich Wilhelm Raiffeisen zum 200. Mal. Im Rahmen der Jubiläumskampagne unter dem Motto „Mensch Raiffeisen. Starke Idee!“ haben das Institut für Geschichtliche Landeskunde an der Universität Mainz (IGL), die Deutsche Friedrich-Wilhelm-Raiffeisen-Gesellschaft und das Raiffeisen 2018 Organisationsbüro einen Kooperationsvertrag abgeschlossen. Unter Leitung der Wirtschafts- und Sozialhistorikerin Dr. Ute Engelen (IGL) wird eine Wanderausstellung erarbeitet, um die Bedeutung von Raiffeisen, sein Wirken und die Aktualität seiner Ideen bis heute zu würdigen. Der gebürtige Westerwälder engagierte sich für die Verbesserung der Lage der ländlichen Bevölkerung und rief erste Genossenschaften ins Leben.

Die Wanderausstellung wird 2018 in den Geschäftsstellen zahlreicher Genossenschaften in ganz Deutschland und auch im Ausland zu sehen sein. Hierfür wird eine englische Fassung der Texte erstellt. Darüber hinaus wird das IGL die Forschungsergebnisse auf seinem Portal www.regionalgeschichte.net veröffentlichen.

Das IGL erforscht die Geschichte des heutigen Rheinland-Pfalz und der mit ihm historisch verbundenen Gebiete. Die Vermittlung der Forschungsergebnisse an ein breites Publikum, u.a. durch Vorträge, Ausstellungen und über das Internet, zählt das Institut zu seinen Kernaufgaben, die mit dem Institutsmotto „Forschen – Vermitteln – Mitmachen“ umschrieben sind. Seit 2012 forscht das IGL verstärkt zur Wirtschaftsgeschichte des rheinland-pfälzischen Raums. Erste Ergebnisse sind die Website www.wirtschaftsgeschichte-rlp.de sowie Veröffentlichungen zu verschiedenen Branchen und Unternehmen.



Die Deutsche Friedrich-Wilhelm-Raiffeisen-Gesellschaft widmet sich der Würdigung des Lebenswerkes von Friedrich Wilhelm Raiffeisen und seines überlieferten geistigen Erbes, der Förderung des Genossenschaftsgedankens sowie der Auseinandersetzung mit dem Genossenschaftswesen. Sie plant die Aktivitäten zum Jubiläum in Verbindung mit dem Raiffeisen 2018 Organisationsbüro. Weitere Informationen finden sich unter http://www.raiffeisen-gesellschaft.de und http://www.raiffeisen2018.de.



Kommentare zu: Wanderausstellung über Friedrich Wilhelm Raiffeisen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Bau-Branche setzt Signal: 1.000 Euro Prämie als "Finanz-Pflaster gegen Inflation"

Altenkirchen. Der stellvertretende Vorsitzende der IG BAU Koblenz-Bad Kreuznach spricht von einem "finanziellen Pflaster ...

DRK-Ortsverein Gebhardshain gibt Blutspendetermine für April 2023 bekannt

Elkenroth/Gebhardshain. In der Westerwaldschule Gebhardshain ist der nächste Blutspende-Termin am Donnerstag, dem 20. April ...

Energietipp der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz: Warmes Wasser doppelt so teuer?!

Region. Bei einer zentralen Warmwasserversorgung wird das warme Wasser über mehrere Meter Rohrleitungen vom Heizungskeller ...

Schockanruf und Enkeltrick beschäftige Landfrauen

Altenkirchen. Wie aus den Medien zu entnehmen war, ist diese Betrugsmasche auch in der näheren Umgebung aufgetaucht und einige ...

Zertifikate für neue Gästeführer im Kreis Altenkirchen

Kreis Altenkirchen/Wissen. Angeboten hatte den Kurs unter Leitung von Andrea Schwitalla die Kreisvolkshochschule Altenkirchen ...

Selbstversorgung leicht gemacht: Wie aus einem Garten ein Gemüse- und Blütenparadies wird

Altenkirchen. Kursleiterin ist Wildkräuter- und Heilpflanzenpädagogin Julia Hilgeroth-Buchner, sie erläutert Gartenfans ohne ...

Weitere Artikel


Realschule plus heißt jetzt August Sander Schule

Altenkirchen. Am Freitag, 27. Januar, einem geschichtsträchtigen Datum, fand die Namensgebung der Realschule plus und die ...

Alte-Herren Turnier des VfL Hamm zugunsten der Jugendarbeit

Hamm. Wie immer wurde zum Jahresende wieder hochklassiger und interessanter Altherren- und Hobby-Hallenfußball vom Feinsten ...

DRK-Ausbilder zogen positive Bilanz

Altenkirchen. Der 13. Neujahrsempfang der DRK-Ausbilder in Erster-Hilfe stand im Zeichen des Rückblicks und der Neuaufnahmen. ...

DRK Krankenhaus Kirchen eröffnet Cafeteria

Kirchen. Der ehemalige Kiosk im Erdgeschoss wurde zu einem vollautomatisierten Bistro und Stehcafé umgebaut, welches 24 Stunden ...

Förderverein der Kreismusikschule zog Bilanz

Altenkirchen. Der Verein der Freunde und Förderer der Musikschule des Landkreises Altenkirchen blickte in seiner jüngsten ...

Metall-Forum der Wirtschaftsförderung bei TIME in Wissen

Wissen. In einer Zeit großer technologischer und gesellschaftlicher Veränderungen werden auch die Digitalisierung und die ...

Werbung