Werbung

Nachricht vom 31.01.2017    

Generalversammlung im Zeichen von Vorstandswahlen

Die Vorstände des Förder- und des Schützenvereins "Im Grunde" Marenbach hatten zur gemeinsamen Generalversammlung eingeladen. Es ging in beiden Vereinen um die Neuwahl der Vorstände sowie die Besetzung einzelner Ämter, die durch Rücktritte vakant geworden waren. Vorsitzender des Schützenvereins bleibt Udo Walterschen, sein Stellvertreter ist jetzt Michael Gansauer.

Der neue Vorstand des SV "Im Grunde" Marenbach. Fotos: kkö

Oberirsen/Marenbach. Am Samstag, 28. Januar, trafen sich die Mitglieder des Schützenvereins Marenbach und des Fördervereins zur gemeinsamen Generalversammlung im Schützenhaus Marenbach. Der Vorsitzende Udo Walterschen konnte neben den anwesenden Mitgliedern auch Ortsbürgermeister Wilfried Stahl und Mitglieder des Gemeinderates begrüßen.

Die Versammlung begann mit den Regularien des Fördervereins. Hier wurde der Vorstand in seinen Ämtern bestätigt. Den Förderverein führt weiterhin Manfred Engelbert. Er wird von der zweiten Vorsitzenden Andrea Keller unterstützt. Für die Finanzen ist Stefanie Schäfer verantwortlich.

Die Versammlung des Schützenvereins „Im Grunde“ begann, wie immer, mit den Berichten des Vorstandes. Udo Walterschen ließ das vergangene Jubiläumsjahr noch einmal Revue passieren. Er ging dann auch auf einige Änderungen, die erfolgen sollen, ein. So wird es in Zukunft die Einladung per Mail statt per Briefpost geben. Diesem Antrag, der Kosten und auch Aufwand sparen hilft, stimmte die Mehrheit der Mitglieder zu. Ein weiterer wichtiger Punkt war die Konkretisierung der Königsordnung des Vereins. Hier war es in der Vergangenheit zu Irritationen bei Mitgliedern aber auch in den übergeordneten Gremien gekommen. Die Aufgaben der Majestät wurde nunmehr konkret in der Königsordnung beschrieben. Auch dem stimmte die große Mehrheit zu.

Der Kassenbericht, vorgetragen von Kurt-Werner Schneider, erfreute die Mitglieder dank des tollen Ergebnisses aus dem Jubiläumsjahr. Die Kassenprüfer stellten die ordnungsgemäße Kassenführung fest und beantragten die Entlastung des Vorstandes. Der nächste Punkt der Tagesordnung war dann die Neuwahl des gesamten Vorstandes.

Erneut Vorsitzender/Schützenmeister ist Udo Walterschen, der einstimmig von der Versammlung im Amt bestätigt wurde und dann auch wieder die Leitung der Versammlung übernahm. Für den Posten des stellvertretenden Vorsitzenden gab es zwei Vorschläge. Dies waren Michael Gansauer und Burkhard Cholewa. Es siegte bei der der geheim durchgeführten Wahl mit 26 Stimmen Michael Gansauer. Burkhard Cholewa erhielt 23 Stimmen. Sebastian Adamcziak ist neuer Schriftführer und wird durch Linda Becker unterstützt. Die Kasse wird weiterhin von Kurt-Werner Schneider geführt.



Zum Schluss ging Walterschen dann auf die Planungen für 2017 ein. Hier ist wieder der Amateurpokal zu nennen, der am 1. und 2. April auf der Schießanlage des Vereins stattfinden wird. Die elektronische Messung in den Schießständen ist soweit vorbereitet, das in Kürze eine Erprobung auf dem Pistolenstand erfolgen kann. Es sollen auch Gelder in die Infrastruktur, besonders in die energetische Sanierung des Schützenheims investiert werden um den Bestand langfristig zu sichern. Als Anschaffungen sind der Kauf einer Luftpistole und eines sogenannten Lichtgewehrs für Kinder ab 6 Jahren geplant. Walterschen erläuterte, dass ein solches Lichtgewehr die Möglichkeit eröffne die Kinder frühzeitig an den Schießsport heranzuführen, da der Umgang mit anderen Waffen erst ab dem zwölften Lebensjahr erlaubt sei und damit die Kinder sich bereits für andere Vereine entschieden hätten.

Wie in allen Vereinen gab es eine lebhafte Diskussion bei der Frage der Beitragserhöhungen. Hier machte der Vorstand deutlich, dass dies nicht aus den Reihen des Vereins verantwortet würde sondern den Zwängen der zuständigen Verbände geschuldet sei. So können nur noch Zuschüsse beantragt und gewährt werden, wenn die Erhöhungen, die der Rheinische Schützenbund (RSB) und der Deutsche Schützenbund (DSB) beschlossen haben, in den angeschlossenen Vereinen durchgeführt werden. Die Frage, die sich einige Mitglieder stellten ist, ob dieser Weg noch zu der Präsenz in der Fläche führt, wie es eigentlich gewollt sei.

Im Anschluss an die Versammlung reichte die Küchencrew einen Imbiss und der Vorstand bedankte sich für das Erscheinen. (kkö)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Altenkirchen mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Lokales: Altenkirchen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Vereine


Erfolgreicher Kreisjugendtag im Kulturhaus Hamm: Wahlen, Berichte und neue Entwicklungen im Jugendfußball

Hamm. Im Kulturhaus in Hamm fand letzten Samstag der diesjährige Kreisjugendtag statt. Kreisjugendleiter Sven Hering begrüßte ...

Hauptversammlung der Schiedsrichter-Vereinigung WW-Sieg 2024: Erfolgreiche Wahlen und Ehrungen im Gasthof Weyer

Hattert. Im proppevollen Saal des Gasthof Weyer in Hattert fand am Freitag, dem 7. Juni, um 19 Uhr die diesjährige Hauptversammlung ...

SV Adler Niederfischbach sichert Titel im Elfmeterschießen gegen SSV Weyerbusch im Dr. Grosse-Sieg Stadion

Wissen. Im spannenden Pokalfinale im Dr. Grosse-Sieg Stadion triumphierte der SV Adler Niederfischbach nach einem nervenaufreibenden ...

Damen der Tus Weitefeld/Langenbach steigen in die Rheinlandliga auf: Ein Meilenstein im Frauenfußball

Weitefeld. "Nervös bin ich nicht, aber angespannt," so Bayram Biyikli, der Abteilungsleiter der Damen- und Mädchenabteilung ...

Schützenkönig: Traditionelles Königsvogelschießen in Schönstein an Fronleichnam

Wissen. Die traditionsreiche Veranstaltung beginnt mit dem geschlossenen Antreten der Schützenbrüder am 30. Mai schon um ...

Erfolgreiche Deutsche Altersklassenmeisterschaften im Badminton für Betzdorfer Smasher

Betzdorf. Alle drei Betzdorfer Akteure hatten sich im März in Worms über die Südwestdeutschen Meisterschaften für das nationale ...

Weitere Artikel


Badminton-Team schaffte Qualifikation für die Endrunde

Betzdorf. Kürzlich fanden die Rückrundenspiele der Minimannschaftsmeisterschaften des Badmintonverbandes Rheinland statt. ...

DJK Betzdorf startete mit „Boule-alaaf“ in die Saison

Betzdorf. Wer an Boulespiel denkt hat meist ein Bild vor Augen, das an Südfrankreich, Sonne, Platanen, Rotwein und vor allem ...

Rotary Club Westerwald schenkte Siebtklässlern spannende Bücher

Hamm. Bisher besuchte der Rotary Club Westerwald nur Grundschulen und verschenkte überwiegend lustige Kinderliteratur. Insgesamt ...

Chronik über den Naurother Brauch des Hondachs soll in Druck gehen

Nauroth. Donath: „Mir liegt der so herzhaft gepflegte Brauch, der weltweit einmalig ist sehr am Herzen. Als überzeugter Hondachsjong, ...

Winterwanderung leitete Mitgliederversammlung ein

Betzdorf. Volker Höhne führte die Gruppe bei eisigen Temperaturen und strahlend blauem Himmel von der Brucher Grillhütte ...

VfL Dermbach besuchte Feuerwerk der Turnkunst in Frankfurt

Herdorf-Dermbach. Für den Verein war es wieder ein Erlebnis der ganz besonderen Art, was alle im Sportjahr noch lange begleiten ...

Werbung