Werbung

Nachricht vom 01.02.2017    

Westerwald Bank gratuliert sieben frisch gebackenen Bankkaufleuten

Lars Bruckhoff, Kübra Koyuncu, Felix Merl, Louis Beul Jennifer Görg, Alexandra Neyer und Moritz Kaulhausen haben es geschafft: Sie haben ihre Ausbildung zum Bankkaufmann bzw. zur Bankkauffrau bei der Westerwald Bank erfolgreich beendet. Der Bankvorstand gratulierte in einer Feierstunde, allerdings nicht ohne den Hinweis, dass dieser Erfolg kein Ruhekissen sein darf.

Gratulationen für die neuen Bankkaufleute der Westerwald Bank gab es (von links) vom Be-triebsratsvorsitzendem Wilfried Franken, Vorstandssprecher Wilhelm Höser und Personalent-wicklerin Birgit Laatsch an Lars Bruckhoff, Kübra Koyuncu, Moritz Kaulhausen, Felix Merl, Louis Beul und Jennifer Görg. Alexandra Neyer fehlt auf dem Bild.

Hachenburg. Mit ihrer mündlichen Prüfung bei der Industrie- und Handelskammer (IHK) Mitte Januar haben sieben junge Frauen und Männer ihre Ausbildung bei der Westerwald Bank abgeschlossen. Zweieinhalb Jahre praktische Ausbildung in den Geschäftsstellen und Abteilungen des Unternehmens, der regelmäßige Berufsschulunterricht in Wissen und Montabaur sowie innerbetriebliche Trainings und Seminartage des Rheinisch-Westfälischen Genossen-schaftsverbandes liegen hinter ihnen. Damit sei ein erster wichtiger Schritt auf der Karriereleiter getan, sagte Vorstandssprecher Wilhelm Höser anlässlich einer Feierstunde in der Bank, in der auch sein Vorstandskollege Markus Kurtseifer, Betriebsratsvorsitzender Wilfried Franken, Personalleiter Karl-Peter Schneider und Personalentwicklerin Birgit Laatsch gratulierten. Allerdings: „Es gibt keinen Anlass zum Ausruhen. Wir müssen uns alle permanent weiterbilden, um am Ball zu bleiben und die persönliche Entwicklung voranzutreiben“, so Höser. Insbesondere die Bankenlandschaft und besonders die regionalen Banken mit ausgeprägter Filialstruktur stehe angesichts der Digitalisierung, aber auch vor dem Hintergrund der wachsenden regulatorischen Aufgaben, vor enormen Herausforderungen. Daher brauche die Bank dringend qualifizierten Nachwuchs.



Und in der Tat: Die sieben frisch gebackenen Bankkaufleute haben bereits die nächste Her-ausforderung im Visier: „Alle denken über nebenberufliche Studiengänge etwa zum Bank-fachwirt am BankColleg oder zum Bachelor of Arts an der ADG-Business-School in Montabaur nach“, so Birgit Laatsch. Intern stehen zudem schon Weiterbildungen an zum Ersterwerb des VR-Berater-Passes zur Absicherung der Wertpapierqualifikation. Seit Kurzem arbeiten die jungen Bankkaufleute nun in den Geschäftsstellen des Unternehmen. Lars Bruckhoff ist im Kundenservice der Geschäftsstelle Flammersfeld tätig, Kübra Koyuncu im Kundenservice in Wissen, Felix Merl ist Berater mit dem Schwerpunkt Junge Kunden in Bad Marienberg, Louis Beul arbeitet im Kundenservice in Hachenburg, Jennifer Görg ist Beraterin Junge Kunden in Ransbach-Baumbach, Alexandra Neyer im Zentralen Qualitätsmanagement in Ransbach-Baumbach eingesetzt. Moritz Kaulhausen schließlich plant ein Vollzeitstudium an der Fachhochschule Koblenz.



Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Sommerauktion am 22. Juni 2024 bei Philippi-Auktionen in Moschheim

Moschheim. Bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr warten viele interessante Artikel auf die Bieter bei der Sommerauktion ...

Millionär ohne Geld: Wie Sie sich ohne Eigenkapital Ihr Traumhaus sichern

Altenkirchen. Trotz, im Verhältnis zu den Jahren 2019-2021 stark gestiegenen Zinsen, träumen laut Civey-Umfrage im Auftrag ...

Dalex GmbH nach Übernahme durch Investor auf Kurs in ruhigere Fahrwasser

Wissen. Es waren turbulente Zeiten, die hinter der Dalex GmbH liegen. Doch jetzt, knapp ein Jahr nach Beantragung der Insolvenz, ...

Souveräne IT-Strategie für kleine und mittlere Unternehmen in der Praxis

Wissen. Jeder kennt es: Gerade mal ein scheinbar günstiges Cloud-Abo, damit spart man sich den eigenen Server und viel Aufwand. ...

Nach der Wahl: Europas Zukunft mit dem Handwerk meistern

Koblenz. "Deshalb haben wir im Vorfeld der Europawahlen über eine Kampagne zur Wahlbeteiligung aufgerufen, denn wenn das ...

Die elf größten arbeitsrechtlichen Irrtümer zum Urlaub

Irrtum 1: Resturlaub verjährt immer nach drei Jahren
Entgegen einer weitverbreiteten Annahme verfällt Resturlaub nicht automatisch ...

Weitere Artikel


Duo Diagonal hat „Glamour & Desaster“ im Gepäck

Betzdorf. Beim Kleinkunstverein „Die Eule“ aus Betzdorf gastiert am Samstag, dem 11. Februar 2017 im Haus Hellertal in Alsdorf ...

Obermeister Dirk Lichtenthäler überreichte Gesellenbriefe

Weyerbusch. Den Gesellenbrief überreichte Obermeister Dirk Lichtenthäler aus Kescheid mit einer bemerkenswerten Einführungsrede, ...

Neuer US-Kurs: Unternehmen im Land rechnen mit Export-Rückgang

Region. Die Präsidentschaft von Donald Trump führt bei den außenwirtschaftsaktiven Unternehmen in Rheinland-Pfalz zu Verunsicherung. ...

Felsenbank bei Wissen-Schönstein bleibt zugänglich

Wissen-Schönstein. Im Rahmen der Einziehung alter und nicht mehr benötigter Wanderwegemarkierungen entfällt in Kürze auch ...

SGD Nord rät: Augen auf beim Kostümkauf zu Karneval

Region. Ob Pirat, Krankenschwester, Teufel oder Cowboy - die Auswahl an Kostümen im Supermarkt, Kaufhaus oder Karnevalsladen ...

Gesetzesänderung verbessert Wettkampf- und Trainingsmöglichkeiten

Kreisgebiet. „Eine Nachricht, die auch die Sportvereine im Landkreis Altenkirchen erfreuen dürfte: Der Bundestag hat für ...

Werbung